Am Puls von Microsoft

HP Pavilion x360 15 ausprobiert: Das HomeOffice-Convertible

HP Pavilion x360 15 ausprobiert: Das HomeOffice-Convertible

Nach langer Zeit hatte ich in den letzten Wochen mal wieder ein Laptop von HP im Einsatz. Beim Pavilion x360 handelt es sich, wie der Name schon vermuten lässt, um ein 360-Grad-Convertible, das entsprechend vielseitig verwendet werden kann.

Hier kommen meine Eindrücke, und wie fast immer werfen wir zunächst einen Blick auf den Steckbrief des Testgeräts:

Technische Daten des HP Pavilion x360

  • 15,6 Zoll FullHD IPS Display mit Multitouch, maximale Helligkeit 250 cd
  • Intel Core i5-1135G7
  • Intel Iris Xe Grafik
  • 8 GB RAM
  • 512 GB SSD
  • Webcam: 720p
  • Dual Array Mikrofone
  • Sound: Bang&Olufsen Stereo-Lautsprecher
  • Drahtlos: WiFi 5, Bluetooth 5.0
  • Windows Hello: Fingerprint
  • Anschlüsse: 1x USB-C 3.2, 2x USB-A 3.2,  1x HDMI 2.0, microSD Slot, 3,5mm Klinke
  • Akkulaufzeit: Bis zu 10:45 Stunden Video-Wiedergabe
  • Maße: 357 mm x 20.6 mm x 229.2 mm
  • Gewicht: ca 1,8 kg
  • Betriebssystem: Windows 10 Home
  • Preis: 799 Euro

HP Pavilion x360 15 Zoll

Design und Verarbeitung

Das Pavilion x360 ist in der 15-Zoll-Version durchaus eine „Erscheinung“. Mit etwas über zwei Zentimetern Bauhöhe und einem Gewicht von rund 1,8 Kilogramm ist es wohl eher ein „Heim-Laptop“ und nicht unbedingt für den mobilen Einsatz prädestiniert. Das silberfarbene Gehäuse aus Aluminium und Kunststoff zeigt sich prima verarbeitet, die Handflächen liegen auf der leicht angerauten Oberfläche links und rechts des Trackpads angenehm auf.

Das 360-Grad-Scharnier knarzt ab und zu ein klein wenig, wenn man den Bildschirm beim Umklappen leicht verwindet, aber keinesfalls so, dass man Angst bekommen müsste. In dieser Preisklasse ist das im Grunde nicht mal kritikwürdig.

Nettes Detail: Im Laptop-Modus hebt das Scharnier die Tastatureinheit geringfügig an, das sorgt für eine bessere Luftzirkulation unter dem Gehäuse und verbessert das Schreibgefühl.

HP Pavilion x360 15 Zoll

Touchpad und Tastatur

Damit kommen wir dann auch gleich zu dem Teil, der für mich persönlich immer der wichtigste bei einem Laptop ist. Die Laptop-Tastaturen von HP gehören für mich mit zu den Besten, wenngleich ich sagen muss, dass die Spitze inzwischen erfreulich breit geworden ist, selbst in den günstigen Geräten stecken mittlerweile oft brauchbare Tastaturen.

Beim Pavilion x360 15 hat HP den durch das 15,6 Zoll große Display zur Verfügung stehenden Platz genutzt, um einen Nummernblock unterzubringen, das ist erfreulich.

HP Pavilion x360 15 Zoll

Auf der Tastatur tippt es sich prima. Der Tastenhub ist ordentlich, der Druckpunkt könnte für mein Empfinden etwas strammer sein, insgesamt fühlten sich die Tasten für mich ein klein wenig zu schwammig an, das lag aber noch absolut im erträglichen Bereich. Die kleingedruckten Umlaute hat sich HP leider noch immer nicht abgewöhnt. Ist zwar nur ein optischer Mangel, aber eben auch einer, den man leicht vermeiden könnte.

Rechts unten sehen wir noch den Fingerprint-Sensor für die passwortlose Anmeldung mit Windows Hello. Er kann auch benutzt werden, um das Gerät aus dem Standby zu wecken.

Das Touchpad ist mit 8x12cm äußerst großzügig bemessen. Es arbeitet präzise, leise und unterstützt Mehrfinger-Gesten, die man auf dieser Fläche auch leicht ausführen kann.

Wirklich stark ist die zweistufige Tastenbeleuchtung:

HP Pavilion x360 15 Zoll

Display

Das 15,6 Zoll große IPS-Display des Pavilion x360 bietet FullHD-Auflösung und Multitouch-Unterstützung. Wie die meisten Touch-Bildschirme spiegelt es recht stark, weshalb ich die Helligkeit meist auf rund 80 Prozent gestellt habe, was sich wiederum negativ auf die Akkulaufzeit auswirkt. Die maximale Helligkeit liegt bei 250 cd, für den Einsatz im Freien ist es also nicht unbedingt geeignet.

Die Bildqualität kann man mit einem Wort als „alltagstauglich“ beschreiben, und das ist genau das, was die Zielgruppe dieses Geräts auch erwartet. Weder bei Fotos und Videos noch bei der Textdarstellung konnte ich auffällige Schwächen erkennen.

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit ist mit „bis zu 10:45 h Video-Wiedergabe“ angegeben, schaut man etwas tiefer ins Datenblatt, dann spricht HP von 7:15 h bei „gemischter Nutzung“. Das ist ein Wert, den ich so bestätigen kann. Sechs bis sieben Stunden typische HomeOffice-Tätigkeit waren locker drin. Angesichts der schon weiter oben erwähnten Tatsache, dass ich das Pavilion x360 eher als ein Laptop für Zuhause ansehe, erscheint mir die Laufzeit völlig in Ordnung.

Geladen wird bei HP noch immer über ein proprietäres Ladegerät, Power Delivery via USB-C wird aber ebenfalls unterstützt.

Sound

Die Stereo-Lautsprecher strahlen nach unten und leicht nach außen ab. HP-Partner Bang&Olufsen steuert den Sound bei, dieser klingt auch bei niedriger Lautstärke sehr gut ausgewogen. Die maximale Lautstärke ist ausreichend, und auch im Tablet-Betrieb, wenn der Bildschirm nach hinten umgeklappt wird, ist der Klang noch in Ordnung. Für einen Filmabend auf der Couch oder im Bett lässt das Pavilion x360 durchaus verwenden.

Fazit

Für rund 800 Euro liefert HP mit dem Pavilion x360 15 ein Gesamtpaket mit einem insgesamt ansprechenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Laptop bietet eine völlig ausreichende Alltagsperformance und verfügt über zahlreiche Anschlussmöglichkeiten. Mit dem 15,6 Zoll großen Bildschirm und den Nummernblock auf der Tastatur eignet es sich als Desktop-Ersatz für zu Hause, als Mobilgerät würde ich es wegen des hohen Gewichts nicht empfehlen.

HP Pavilion x360 15 Zoll

Disclaimer: Das Testgerät wurde mir von HP leihweise zur Verfügung gestellt. Eine Einflussnahme auf den Testbericht oder eine Verpflichtung zur Veröffentlichung gab es nicht.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige