HP Reverb G2 offiziell vorgestellt: HP und Valve wollen neuen Maßstab für VR setzen

HP Reverb G2 offiziell vorgestellt: HP und Valve wollen neuen Maßstab für VR setzen

HP und Valve hatten schon vor einiger Zeit angekündigt, mit Unterstützung von Microsoft an einem neuen Mixed Reality Headset zu arbeiten. Vor wenigen Tagen gab es einen Leak, der den baldigen Start des Headsets vermuten ließ. Nun wurde es offiziell enthüllt, bis zur Verfügbarkeit wird es allerdings noch dauern. Das HP Reverb G2 wird im Herbst erscheinen und soll 599 Dollar kosten. Termine oder Preise für den deutschen Markt gibt es noch nicht.

HP Reverb G2

Wie das bei einem neuen Gerät so ist, versprechen die Macher, den Maßstab in ihrem Genre zu setzen. Das ist im Bereich der VR-Headsets vielleicht ein bisschen einfacher, weil es nicht so viele davon gibt, aber auch ganz unabhängig davon verspricht das G2 die bisher beste Optik. Die Auflösung von 4.320 x 2.160 Pixel bei 90 Hz lässt diese Behauptung glaubwürdig wirken. Das Sichtfeld von 114 Grad bleibt zwar gegenüber der ersten Generation unverändert, allerdings soll der Bereich, in dem das VR-Bild scharf dargestellt wird – der so genannte „Sweet Spot“, beim HP Reverb G2 deutlich größer auffallen. HP verspricht außerdem einen deutlich besseren Kontrast und eine in allen belangen bessere Bildqualität.

Überarbeitet wurden auch der Sound und der Tragekomfort, besonders bei der Gestaltung des „Kopfgestells“ ist der Einfluss von Valve nicht zu übersehen.

Wie wir aus dem Leak schon „wussten“, verfügt das HP Reverb G2 nun über insgesamt vier Tracking Kameras und kommt selbstverständlich weiterhin ohne externe Tracking-Hilfen aus. Es gibt außerdem neue Controller, die ergonomischer gestaltet sind und die über die typischen ABXY-Tasten verfügen.

Darüber hinaus will HP gemeinsam mit Valve an vielen kleinen Details gearbeitet haben. Das Verbindungskabel zum PC, welches ich in meinem Test hin und wieder als „störrisch“ wahrgenommen hatte, soll bei der neuen Generation sehr viel flexibler und weicher sein. Mit sechs Metern ist es auch nochmals länger geworden.

Das HP Reverb hatte mich durchaus beeindruckt, und hätte sich im Februar bei meinem Test nicht schon die neue Version am Horizont abgezeichnet, wäre ich wohl schwach geworden. Die G2 werde ich mir im Herbst definitiv näher ansehen.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben