Am Puls von Microsoft

HP warnt vor Schwachstelle im HP Support Assistant – Update erforderlich

HP warnt vor Schwachstelle im HP Support Assistant - Update erforderlich

Besitzer eines Laptops von HP sollten überprüfen, welche Version des HP Support Assistant auf ihrem Gerät installiert ist. Alle Versionen kleiner 9.11 weisen eine kritische Sicherheitslücke auf, ein Update ist dringend angezeigt.

HP hat hierzu einen Sicherheitshinweis veröffentlicht. Demnach erlauben ältere Versionen des Support Assistant einen Angriff via „DLL hijacking“, wodurch Schadcode eingeschleust oder Rechte missbraucht werden können. Mit der Version 9.11 wird diese Sicherheitslücke geschlossen.

Neuere Geräte sind potentiell weniger gefährdet, da auf diesen die Version 9.x bereits vorinstalliert ist, die ihre Updates über den Microsoft Store bezieht. In diesem Fall sollte keine weitere Aktion erforderlich sein, das Update wurde vermutlich schon installiert.

Wer ein älteres Gerät besitzt, nutzt mutmaßlich noch die Version 8 des HP Support Assistant, in diesem Fall wird ein Update dringend empfohlen. Dummerweise zeigt der Link im Sicherheitshinweis von HP ins Leere, daher muss man ausgehend von dieser Seite selbst danach suchen. Oder aber man deinstalliert den HP Support Assistant einfach, die Gefahr, dass man die Software später vermisst, ist gering.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige