Ihr Smartphone: Zwischenablage und RCS-Unterstützung werden Samsung-exklusiv

Ihr Smartphone: Zwischenablage und RCS-Unterstützung werden Samsung-exklusiv

Microsoft und Samsung pflegen schon seit einiger Zeit eine immer engere Partnerschaft, wenn es um das Zusammenspiel von Android und Windows 10 geht. Das betrifft nicht nur einzelne Projekte wie die Integration von OneDrive in die Samsung Gallery-App, sondern vor allem auch bei diversen Funktionen der Ihr Smartphone-App, wo schon einige Features wie die Spiegelung des Smartphone-Bildschirms nur exklusiv für einige wenige Modelle verfügbar sind. Nun werden mit der Zwischenablage und der Unterstützung für den designierten SMS-Nachfolger RCS (Rich Communications Standard) zwei weitere Funktionen von Your Phone für einige wenige Modelle von Samsung reserviert. Das gab Roberto Bojorquez, der Group Programm Manager von Your Phone bei Microsoft, über Twitter bekannt.

Die RCS-Unterstützung bleibt dabei vorerst dem Samsung Galaxy S20, S20+ und S20 Ultra vorbehalten und wird hier in die offizielle SMS-App von Samsung integriert. Die neue Zwischenablage wird zusätzlich noch im Galaxy Z Flip zur Verfügung stehen. Laut Bojorquez liegt das unter anderem daran, dass für diese Funktion bestimmte Berechtigungen von Samsung selbst freigeschaltet werden müssen und eine Unterstützung für weitere Modelle über ein Android-Update seitens Samsung implementiert werden muss. Daneben gibt es auch bei der Ausweitung des Screen Mirroring auf weitere Modelle aktuell keine neuen Nachrichten zu verkünden.

Persönlich bin ich schon seit einiger Zeit skeptisch, was Your Phone anbelangt. Einige Bereiche haben bei mir damals relativ unzuverlässig funktioniert oder können mit weniger Aufwand direkt über Windows realisiert werden (z.B. Benachrichtigungen), andere wie die Synchronisation des Smartphone-Wallpapers sind absolute Randnotizen und sollten eigentlich kein großer Fokus sein. Betrachtet man die zunehmende Exklusivität von Funktionen bei Samsung, die dort nochmal auf einige wenige Modelle limitiert werden, macht das Your Phone für die Allgemeinheit nochmal deutlich weniger nützlich, wenn man bedenkt, dass iOS-Nutzer hier ohnehin von Beginn an außenvor waren.

Letztlich limitiert sich Microsoft hier zum Teil wieder selbst. Manches wie die SMS- und RCS-Unterstützung hätten sie auch über ihre eigene SMS Organizer-App umsetzen können, die aktuell aber nicht weltweit zur Verfügung steht, in anderen Bereichen überlassen sie Google, zu dem gerade die jüngeren Generationen eine viel engere Bindung haben, mehr oder weniger kampflos das Feld. Bestimmte Funktionen wie SMS/RCS (via Google Messages PWA), Fotos-Sync  und -Betrachung (via Google Backup & Sync und der Google Photos PWA), Anrufe oder ein Kontinuitäts-Feature (via Chrome) gehen da heute schon, an der Zwischenablage wird – meines Wissens nach – schon gearbeitet.

Über den Autor
Kevin Kozuszek
  • Kevin Kozuszek auf Twitter
Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden, daneben schlägt mein Herz aber auch für die OpenSource-Welt, wo mein besonderes Interesse der Mozilla Foundation gilt. Wenn ich mich mal nicht mit Technik beschäftige, tauche ich gerne in die japanische Kultur mit all ihren Facetten ab oder widme mich einem meiner zahlreichen anderen Hobbies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. "Ihr Smartphone" (your phone) wurde von mir schon sehr früh vom Win 10 Pro - System deinstalliert und auf dem phone erst gar nicht installiert - und es geht uns allen sehr gut dabei!
    Wow, jetzt weiß ich auch warum seit dem Update auf Android 10 RCS auf meinem Galaxy S9 nicht mehr funktioniert. Samsung hat es abgeschaltet und S20 exklusiv gemacht. Was für Arschlöcher. ?
    Bin ja mal gespannt, wann die App in der Foto Ansicht mehr wie 25 Bildern anzeigen kann. Es wurde ja mal was von 2000 Bilder geschrieben.
    Im Grunde merkt man halt, dass Microsoft für den Consumer eigentlich immer mehr zwei Gesichter hat. Was sie in Redmond da jetzt mit Samsung ausgehandelt haben, hätten sie auch ohne Probleme im Alleingang schaffen können, wenn sie gewollt hätten. Die Möglichkeiten dafür haben sie schon lange, denn der SMS Organizer müsste nur global veröffentlicht werden (SMS/RCS), Microsoft Photos könnten sie theoretisch via Xamarin auf Android portieren (Gallery-App mit OneDrive), das mit der Zwischenablage ist eigentlich auch nur dreist gelogen (Pushbullet und Roamit hatten das schon früher gemacht und selbst ein kleines Projekt wie KDE Connect kriegt sowas hin) und der komplette Rest hätte in den neuen Microsoft Edge wandern können, denn Chrome hat ähnliche Integrationen. Da haben sich schlichtweg die beiden Marktführer in ihren Segmenten zusammengetan, wobei auch sicherlich ein gewisser Geldbetrag geflossen ist. Alles andere macht auch keinen Sinn.
    Auf der einen Seite macht Microsoft eigentlich immer noch coole Sachen, wenn ich an einzelne Features bei Office 365, den neuen Microsoft Edge, die Neuerungen rund um Xbox und Gaming, Visual Studio Code oder einzelne Apps wie den Math Solver denke. Gleichzeitig kann man mit dem eisernen Besen durchfegen und Produkte wie Mixer, GroupMe, Your Phone oder Microsoft Rewards auf absehbare Zeit zumindest entsorgen, wenn von Microsoft da nicht bald ein klares Signal kommt. Ich sage nicht, dass der alternative Weg unbedingt zu Google führen muss, aber ein bunteres Setup wird eigentlich immer wichtiger, notwendiger und unumgänglicher.
    Seit der blamablen und kundenunfreundlichen Updatepolitik von Samsung bei der seinerzeitigen Einführung von Windows Phone 8/8.1 für das Samsung Ativ S ist für Samsung-Geräte (egal, welche Hardware) bei mir kein Platz mehr. In soweit interessiert mich die Kooperation Samsung/Microsoft nicht.
    Und Your Phone ist für mich so überflüssig wie ein Kropf. Aber das mag jeder anders sehen.
    Ich finde die App wirklich cool und sinnvoll. Sobald ich nach Hause komme, liegt das Handy an der Wohnungstür und wird nur äußerst selten noch angefasst. Der Rest läuft über besagte App, selbst wenn man eben noch mal auf das Handy zugreifen muss.
    Allerdings geht das natürlich auch nur so schön und gut - Übrigens ohne jegliche Abstürze oder sonstige Bugs - mit meinem S10+.
    Beim Huawei der Frau ist die App tatsächlich eher überflüssig.
    für mich persönlich ist die app sehr hilfreich im Büro
    handy liegt irgendwo und ich werde benachrichtig über alles
    sogar das telefonieren funktioniert super
    Ich für meinen Teil nutze die Your Phone App nur für das syncen meiner WhatsApp und Anruf Notifications auf meine PCs. Aber diesbezüglich verrichtet sie bei mir eine sehr gute Arbeit. Ich bin somit relativ froh, dass es sie gibt. Die Exklusivität finde ich aber nicht gut.
    Ich streite auch nicht ab, dass Your Phone für einige durchaus nützlich ist. :)
    Das Problem war bei mir aber, dass das Zusammenspiel zwischen meinem PC und meinem Smartphone in manchen Fällen ziemlich unzuverlässig war, obwohl wir hier gutes Internet haben und es auch sonst keine Hindernisse gab. Die SMS waren nie das große Problem, sind aber eine Randnotiz für mich, weil ich nur noch selten SMS verschicke. Benachrichtigungen wäre der andere Punkt, aber die kamen bei mir nur unregelmäßig an und gleichzeitig ist die Funktion für mich auch mehr oder weniger wertlos, weil ich das auch über Windows direkt leichter umsetzen kann. Ich will mit einer Software arbeiten, nicht mit ihr kämpfen. Dafür fehlt mir die Zeit und die Lust.
    Womit sich Your Phone für mich jetzt quasi von selbst erledigt, ist die Tatsache, dass die wirklich interessanten Funktionen zumindest zeitexklusiv zu Samsung wandern und da von ihnen auch noch künstlich limitiert werden. Nicht mal etwas ältere Topmodelle wie das Note 10 bekommen die Zwischenablage oder RCS. Und gerade bei der Zwischenablage ist das einfach Nonsens, wenn Microsoft sagt, sie könnten das nicht selbst erledigen. Mit der aktuellen Implementierung, wie sie das Ganze zusammengeschraubt haben, mag das so sein, allgemein haben aber zumindest Pushbullet, Roamit und KDE Connect gezeigt, dass es geht. Das Problem ist hier aber, dass sich bei Pushbullet nur noch wenig tut, bei Roamit gar nichts mehr tut und KDE Connect ist für Windows noch in der Alpha.
    Für den Rest haben sie zu großen Teilen schon die eigenen Grundvoraussetzungen. Der SMS Organizer ist da, er muss nur weltweit ausgerollt und leicht angepasst werden, schon wären SMS und RCS erledigt. Das ist nur ein Beispiel.
    Der wahre Schuldige steht nicht im Text: Google!
    Android wurde mit den letzten Releases immer schlechter, da immer mehr Funktionen eingeschränkt oder entfernt wurden. Die Entwicklung geht viel zu sehr Richtung iOS :( :daumen-. Neue Features sind dann so völlig überflüssige Dinge wie "Digital Wellbeing" :wand.
    Ab Android 10 kann keine App im Hintergrund mehr die Zwischenablage lesen. Damit sind alle Zwischenablagemanager tot. Diese Berechtigung gibt es nur noch für die aktuelle App im Vordergrund - und die Tastatur. Welch ein Zufall, daß bei sehr vielen Usern die mitgelieferte Googletastatur im Einsatz ist...
    Für System-Apps (also mitgelieferte von Samsung oder welche mit entsprechender Signatur) gelten manche Restriktionen nicht. Daher kann Samsung das Feature weiter in seiner eigenen App bzw. ROM anbieten.
    Für SMS und MMS gibt es in Android eine Schnittstelle zum Lesen und Schreiben von Nachrichten, die Apps mit entsprechender Berechtigung Nutzen können (auch hier hat Google mittlerweile ein paar Einschränkungen getroffen). Sehr praktisch für Backupprogramme.
    Für RCS gibt es afaik keine derartige Schnittstelle! Daher ist z.B. ein Backup von RCS Nachrichten unmöglich - außer über proprietäre Funktionen der installierten Nachrichtenapp, als z.B. mit Google Messages direkt auf den Google Servern. Der goldene Käfig läßt grüßen.
    Samsung kann also in seine eigene RCS App eine Schnittstelle zu MS einbauen. Das funktioniert aber nur wenn man auch die Samsung App nutzt.
    Na gut, dann kann ich die App ja nun doch beseitigen, weil ich mir dafür kein Samsung-Gerät zulegen werde.
    @ntoskrnl
    Da können genauso Bedenken wegen der Sicherheit im Spiel sein, wenn Apps im Hintergrund eingeschränkt werden. Wobei Keiner hier dabei war, als dies entschieden wurde, und wir uns lange Diskussionen über die wahren Gründe sparen können, auch wenn heutzutage immer gut kommt und beliebt ist, die größten Verschwörungen zu wittern, um erleuchtet daherzukommen.
    ntoskrnl
    Der wahre Schuldige steht nicht im Text: Google!

    In dem Fall ist das aber eher unwahrscheinlich. Zur Wahrheit gehört nämlich auch dazu, dass Samsung neben Microsoft auch mit Netflix (die produzieren exklusives Bonusmaterial für Samsung) und eben Google (da geht es um eine bessere RCS-Unterstützung sowie eine tiefere Integration von Google Duo) entsprechende Partnerschaften geschlossen hat. Der eigentliche Grund dürfte wesentlich banaler sein.
    Microsoft ist in erster Linie ein auf Unternehmenskunden orientierter Konzern und entsprechend werden sie Geld, was sie nicht beim Consumer investieren müssen, einsparen und die Ressourcen in den Business-Bereich stecken. In seiner aktuellen Variante ist Your Phone schlichtweg eine unrentable Karteileiche, weil es kein Geld in die Kassen spült und von Unternehmen nicht wirklich gebraucht wird. Wenn Samsung sich über eine vertragliche Vereinbarung eine gewisse Exklusivität gesichert hat und dafür ordentlich Geld nach Redmond fließt, sieht die Sache schon deutlich anders aus. Im Gegenzug kann Samsung mit Samsung Cloud und Samsung Flow mittelfristig zwei seiner Ressourcenfresser abschalten und verpasst der Samsung Gallery-App von Windows 10 einfach ein entsprechendes Update mit OneDrive als neuem Backend. Mich würde auch nicht wundern, wenn wir da noch nicht alles wissen. Vielleicht wird Samsung seinen Browser Samsung Internet zugunsten von Microsoft Edge einstellen und hat sich auch für das Cloud-Streaming von Project xCloud eine zeitexklusive Umsetzung für sein Lineup gesichert, sodass für andere Android-Geräte dann erstmal nur das lokale Streaming von der heimischen Xbox bleibt. Who knows?
    Im Grunde ist die Regel bei Microsoft eigentlich sehr, sehr einfach. Wenn man die Xbox und Gaming als einziges, wirklich rein Consumer-orientiertes Produkt mal rausnimmt, fällt eigentlich alles, was Microsoft ansonsten kommerziell im Consumermarkt bringt, über die Unternehmenskunden hinten runter, egal ob das Windows, Office, Bing, Microsoft Edge oder der Microsoft Launcher ist. Beim Rest gibt es drei Gründe: Entweder es ist ein OpenSource-Projekt (z.B. Windows 10 Rechner, PowerToys) oder es lässt sich in seiner Wartung stark vereinfachen (unter Windows 10 eben Skype, OneDrive, Office oder die kommende Mail- und Kalender-App) oder Microsoft hat aus anderen Gründen ein ganz persönliches Interesse daran (z.B. die Entwicklertools wie VS Code, Windows Terminal etc.). Das wars dann aber auch.
    Mich würde auch nicht wundern, wenn wir in diesem Jahr noch größere Streichkonzerte sehen werden. Damit meine ich nicht unbedingt sowas wie Microsoft Rewards oder Microsoft News, das ist eher Kleinkram, aber solche Randgeschichten wie GroupMe oder Sway, die im Grunde nichts einbringen und für Unternehmen auch eher uninteressant sind, werden sie nicht ewig fortsetzen. So oder so sind die wirklich interessanten Funktionen von Your Phone exklusiv für wenige Modelle von Samsung reserviert. Was wirklich für alle verfügbar ist, ist wie der Sync vom Wallpaper oder der Batterieladestatus eher die Resterampe, wofür keiner Geld bezahlen würde. Benachrichtigungen werden leichter über das eigentliche Betriebssystem abgewickelt, SMS werden wegen der Messenger mehr und mehr zur Randerscheinung und die eigenen Fotos landen, wenn sie nicht bei Google Photos oder einer anderen Cloud verschwinden, noch eher auf dem heimischen NAS. Ergo: Das sind auch keine Kassenschlager.
    Eine enge Verzahnung zwischen PC und Smartphone halte ich für sehr wichtig. Und wenn Microsoft hier mit einem der Marktführer kooperiert, ist das sehr gut. Mit Apple lässt sich - offenbar wegen Restriktionen seitens Apple - das nicht so realisieren. Auf der Android-Seite bleibt eigentlich nur Samsung als Partner. Daher ist für mich klar, daß das S20 in diesem Sommer mein Huawei ablösen wird. Mit dem übrigens nicht mal die "Your Phone"-App tadellos funktioniert.
    Bin ja mal gespannt, wann die App in der Foto Ansicht mehr wie 25 Bildern anzeigen kann. Es wurde ja mal was von 2000 Bilder geschrieben.

    hahaha, kaum ausgesprochen, schon ist es da. 2000 Bilder in der Anzeige. Jetzt kann ich es richtig und ohne Umständlichkeiten nutzen. Ich finde die App klasse.
    Domviller
    Seit der blamablen und kundenunfreundlichen Updatepolitik von Samsung bei der seinerzeitigen Einführung von Windows Phone 8/8.1 für das Samsung Ativ S ist für Samsung-Geräte (egal, welche Hardware) bei mir kein Platz mehr. In soweit interessiert mich die Kooperation Samsung/Microsoft nicht.

    Tja... da wirst du ziemlich allein stehen. Samsung ist weltweit der größte Smartphone-Hersteller. Von daher sehe ich das schon als logisch an, wenn sich Microsoft auf Samsung konzentriert. Offensichtlich sind da ja auch beide Seiten willig zusammen zu arbeiten.
    Bringt ihr da nicht irgendwas durcheinander bezüglich RCS? Was hat RCS mit der Your Phone - App zu tun?
    RCS ist ein Feature des mobilen Netzwerks, das gibt es in Deutschland erstmal nur im Telekom- und Vodafone-Netz, und dort auch nur bei original Netzbetreiber-Tarifen.
    Damit, Nachrichten vom PC aus verschicken zu können, hat RCS doch gar nichts zu tun.
    RCS heißt erstmal nur, dass am Handy in der Android-Nachrichten-App verschickte Textnachrichten nicht mehr als SMS/MMS verschickt werden, sondern als RCS-Nachricht.
    Wo genau kommt denn da jetzt Your Phone ins Spiel? Das verstehe ich leider noch nicht ganz. Ich dachte immer Your Phone gibt Textnachrichten, die man am PC abschickt, an das Android-System weiter, und dieses entscheidet dann, wie die Nachricht letztlich über das Mobilfunknetz verschickt wird. Und wenn der angeschriebene Kontakt auch in den RCS-Diensten eingebucht ist, kriegt er die Nachricht dann eben darüber.
    Mein Handy erlaubt mir in der Nachrichten-App gar nicht, RCS-Kontakten eine klassische SMS zu schicken. Wie könnte sich Your Phone darüber hinwegsetzen, wo es doch nur eine Schnittstelle zwischen PC und Handy ist, und selber gar keinen SMS-Versand übernimmt?
    RCS wird bei Android völlig anders behandelt als SMS.
    Für SMS gibt es Schnittstellen zum Zugriff, für RCS nicht. Da braut jeder seine eigene Suppe.
    @anthropos
    Batterie und Sicherheit sind die Gründe, die Google nennt um das Entfernen von Features zu rechtfertigen.
    Ich würde das gerne selber entscheiden als zwangsweise eingeschränkt zu werden.
    Die Your Phone App so stark mit Samsung zu verschränken empfinde ich ungefähr so, als hätte man in bei Windows 95 den wissenschaftlichen Teil des Taschenrechner nur bei Computern von Vobis erlaubt. Da man diese App nicht einfach deinstallieren kann, ist es mMn richtig dreist. Und neben diesen politischen Problemen kommen noch die technischen.
    Ich würde die App gern auch mehr nutzen, aber Zuverlässigkeit ist was anderes. Bei neuen Fotos stürzt mir die App regelmäßig einmal ab, synchronisiert wird im Hintergrund anscheinend gar nichts, so dass ich nicht Appstart immer erstmal warten muss und Benachrichtigungn kommen nach Mondstand.
    Dabei gibt es selbst mit den Einschränkungen gute Gründe die App zu nutzen @Kevin. SMS ist vielleicht tot in der C2C Kommunikation, aber wird für 2FA immer wichtiger. Da will ich nicht mein Handy suchen, sondern einfach den Code abtippen/kopieren. Benachrichtigungen für Mail gehen am OS sicher einfacher, aber mir kommt es auf die Nachrichten von Apps an, für die es am PC kein Äquivalent gibt. Und persönlich bin ich noch kein Freund von Benachrichtigungen durch den Browser aus verschiedenen Gründen, weshalb bei mir gleich noch mehr Phone-spezifische Benachrichtigungen dazukommen. Das Anruffeature hab ich noch nicht so recht getestet - mich nervt aber dieses ständige Nachfragen, ob ich weiterhin Anrufe tätigen will.
    Fotos empfinde ich sogar auch sinnvoll, wenn ich nur schnell etwas fotografieren will und auf dem PC brauche. Zusammen mit dem Drag&Drop Feature echt nicht schlecht. OneDrive und Co. brauchen _relativ_ lange, bis die Bilder da sind wenn man nichts manuell anstößt. Diese "instant access" Lücke könnte die App gut lösen (weshalb mir hier 20 Bilder ausgereicht haben). Aber wenn die App nach Start erstmal 2 Minuten synchronisieren muss und sogar abstürzt, ist der Usecase auch wieder eingeschränkt.
    Das wichtigste Feature, welches für mich noch fehlt ist die Zwischenablage. Aber das ist ja allgemein bei Microsoft auch schon ewig "in Planung" zum Beispiel bei SwiftKey.
    @MWP
    Ich verstehe, was du meinst, aber zum Großteil beschreibst du auch die Erfahrungen, die ich mit Your Phone über die Monate gemacht habe. Dass beim Thema 2FA die SMS relevant ist, stimmt schon, aber ich habe mein Smartphone ohnehin immer in Reichweite, von daher ist mir zumindest der Punkt relativ egal. Das ist ja auch nur ein kleiner Unterpunkt und mit den SMS hatte ich immer am Wenigsten Probleme. Die große Frage bleibt aber, wie viel Exklusivität sich Samsung am Ende tatsächlich bei Microsoft eingekauft hat. Die kooperieren ja nicht nur bei Your Phone, sondern auch bei Project xCloud und anderen Bereichen. Insofern glaube ich schon, dass die Exklusivität für Samsung und die dortige künstliche Verknappung auf wenige Modelle noch zunehmen werden, alleine weil die sonst eher unrentablen Produkte wie Your Phone so wenigstens etwas Geld in die Kriegskasse spülen.
    Aktuell überarbeite ich eh wieder einige Bereiche in meinem Setup, deswegen ist das für mich auch kein großer Mehraufwand, die Problematik mit Your Phone bei mir gleich mit einzuplanen und mir Alternativen zu überlegen. Wo und ob Your Phone doch wieder reinrutscht, muss ich noch sehen, aber ich habe jedenfalls keine große Lust (mehr), mich mit den Schwächen von dem Produkt zu befassen, wenn sich der Mehrwert für mich persönlich in Grenzen hält.
    @Kevin
    Dann haben wir, glaube ich, etwas anderes gemeint. Auf jeden Fall stimm ich dir voll zu. Ich hoffe, du bringst einen Artikel mit deinem geänderten Setup raus. Ich möchte mich unabhängiger von Microsoft und Google machen, aber allein die Alternativen heraussuchen ist ziemlich zeitaufwändig. Wobei der Grund nicht nur Unabhängigkeit ist, sondern auch deren Produktentscheidungen. Aber ich glaub, du weißt, was ich meine :-D
    @MWP
    Wir sind da schon ziemlich nah beieinander. Wie gesagt, mit der SMS-Integration hatte ich eigentlich kaum Probleme, aber ich verschicke halt kaum noch SMS und für 2FA ist mein Phone entweder sowieso in Reichweite oder, was ich eigentlich verstärkt anstreben wollte, ich kann auf eine App wie den Microsoft Authenticator zurückgreifen, wofür das Gerät dann ohnehin wieder in der Nähe sein muss. Das muss ich aber alles noch sehen. Meine großen Sorgenkinder waren immer die Benachrichtigungen, wo ich 1:1 deine Erfahrungen gemacht habe, und die Synchronisation der Fotos, wo Your Phone bei mir zwar nie abgestürzt ist, aber das war teilweise so gemächlich, da konnte ich zwischendurch noch locker nen Kakao trinken gehen. Der Rest ist für mich uninteressant oder exklusiv an Samsung festgetackert. Insofern streite ich die Nützlichkeit des Produkts an sich überhaupt nicht ab, aber für mich lohnt sich das nicht. Klar kann ich Your Phone für SMS wieder aufsetzen, aber ich werf Samsung keine knapp 1.000 € in den Rachen, nur damit ich die Zwischenablage nutzen kann. Und dann weiß ich immer noch nicht, wie sie kommende Features, die sie exklusiv von Microsoft bekommen, dann wieder limitieren und das Highend-Device, was ich mir gerade erst gekauft habe, evtl. (erstmal) wieder außenvor wäre.
    Was das geänderte Setup angeht, könnte ich es mir in dem konkreten Fall eigentlich sehr einfach machen und die Probleme mit einem Duo beseitigen. Was die lokale Synchronsation von Dateien angeht, wäre Syncthing die eine Möglichkeit. Allerdings ist die Pflege von Updates unter Windows (=> portable Anwendung) etwas schwierig und auch beim Einrichten muss man ein bisschen Zeit investieren. Für den gesamten Rest warte ich eigentlich darauf, dass KDE das hauseigene KDE Connect final für Windows freigibt. Momentan ist es für Windows noch in der Alpha und es wurden auch noch nicht alle Features portiert, aber die Anwendung selbst kann SMS, Benachrichtigungen von Smartphone und Tablet, Batterieladestatus, Zwischenablage, Medienkontrolle (Steuerung des Musik-/Medienplayers über die mobile App), Dateiversand im lokalen Netzwerk, Touchpad-Funktionen (als Mausersatz bzw. auch für Präsentationen), Browsen des mobilen Dateisystems über den Desktop-Dateimanager und verschiedene Telefon-/Anruffunktionen. KDE Connect kenne ich schon von Linux her und hab die Windows-Version schon 2x getestet, aber da fehlt noch ein bisschen was. Grundsätzlich wäre das aber die beste Your Phone-Alternative und liefe auch im lokalen Netzwerk.
    Allerdings ändere ich noch mehr am Setup als nur die Your Phone-Geschichte. Insofern, mal schauen, vll. schreibe ich dazu mal was.
    Wie schon gesagt, für manches gib es leider technische Gründe, warum es nicht auf jedem Phone gehen kann, die leider bei teils neuen Beschränkungen von Google liegen.
    2FA: Was ihr hier macht ist ganz schlecht. Wenn ihr 2FA ernst nehmt, dann nutzt solche Sync-Möglichkeiten nicht!
    Es genügt dann nämlich ein einziger Faktor - euer PC.
    ntoskrnl
    2FA: Was ihr hier macht ist ganz schlecht. Wenn ihr 2FA ernst nehmt, dann nutzt solche Sync-Möglichkeiten nicht!
    Es genügt dann nämlich ein einziger Faktor - euer PC.

    Mache ich persönlich auch nicht. Ich hatte zwar mal mein Smartphone mit Your Phone gekoppelt, aber über die konkrete Nummer ist nie eine 2FA gelaufen. Wir haben hier immer mehrere Geräte rumfliegen und das, was für 2FA verwendet wurde, war (bisher) immer ein separates Gerät, was gerade nicht mit Your Phone gekoppelt war. Kam vielleicht nicht ganz klar rüber, aber in Sachen Sicherheit habe ich immer noch alle Sinne beisammen. :D
    Trotzdem überlege ich, aktuell ein bisschen was zu verändern. Dass Your Phone in mein Aufgebot zurückkehrt, ist ohnehin unwahrscheinlich, weil der Mehrwert für mich viel zu gering ist. Deswegen wird auch kein Smartphone mehr auf absehbare Zeit damit gekoppelt (und selbst wenn, wären es wieder separate Geräte). Worüber ich nachdenke, ist aber der Microsoft Authenticator, und das ganz bewusst. Der Google Authenticator hat seit mehreren Jahren kein Update gesehen und ich möchte mich bei 2FA auch nicht bei Google selbst sehen, und Authy wäre das Problem mit Your Phone in grün, weil Twilio hier auch bewusst eine Desktop-App anbietet. Vielleicht wäre auch ein Hardware-Token wie der Yubikey in bestimmten Fällen eine Überlegung wert. Aber Sicherheit nehme ich sehr ernst.
Nach oben