Inoffizielles Setup-Programm haucht dem Microsoft Band neues Leben ein

Inoffizielles Setup-Programm haucht dem Microsoft Band neues Leben ein

Vor etwas mehr als einem Jahr wurde dem Microsoft Band entgültig der Stecker gezogen. Alle zugehörigen Dienste und Apps wurden abgeschaltet, die weitere Nutzung des Bands durch die Kunden wurde sozusagen durch den Hersteller sabotiert, wofür Microsoft im Gegenzug aber zumindest eine Erstattung anbot.

Ich habe beide Generationen des Microsoft Band behalten, sie sind Teil meiner kleinen Ausstellung toter Micrsoft-Produkte und stehen neben Lumia 1520, dem Harman Kardon Invoke und dem Microsoft Kin im Regal.

Wer sein Microsoft Band nochmal wiederbeleben möchte, der kann dafür ein inoffizielles Setup-Programm benutzen, welches auf reddit veröffentlich wurde. Das Setup versetzt das Band in einen Standalone-Modus, das heißt es gibt keine Anbindung an die Dienste (logisch, sie sind ja nicht mehr da) und auch keine Synchronisation mit dem Smartphone. Aber wer weiß, was die Tüftler-Community da in Zukunft noch auf die Beine stellt.

Ich selbst habe es nicht getestet und habe auch nicht vor, die Totenruhe zu stören. Verwendung also auf eigene Gefahr. Wobei, was soll schon kaputt gehen…

Danke an Robin für den Hinweis!

Artikel im Forum diskutieren (15)

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben