Am Puls von Microsoft

Intel: Der KI-PC kommt noch in diesem Jahr

Intel: Der KI-PC kommt noch in diesem Jahr

Der Hype um das Thema KI befeuert derzeit nicht nur die Träume der Software-Branche, auch die Hardware-Hersteller erhoffen sich neue Impulse. Intel verspricht, mit seiner kommenden 14. Generation die ersten echten “KI-PCs” zu ermöglichen.

Das stimmt so natürlich nicht, denn mit dem Surface Pro 9 5G und dem darin verbauten Qualcomm-Chip gibt es bereits einen PC, der über eine Neural Processing Unit, kurz NPU, verfügt. Auch AMD integriert entsprechende Co-Prozessoren.

Auf seiner Hausmesse “Intel Innovation” kündigte Intel jetzt für den 14. Dezember den Start der Core Ultra Prozessoren an, in die Intel erstmals eine NPU integriert, was wiederum die lokale Ausführung von KI-Funktionen ermöglicht.

Erste PCs, die als “KI-PCs” angepriesen und vermarktet werden, sind also noch in diesem Jahr zu erwarten. Die neuen Surface-Geräte, die Microsoft am morgigen Donnerstag vorstellen wird, gehören dazu allerdings nicht, sie werden wieder auf die CPUs vom letzten Jahr setzen. Es wäre allenfalls denkbar, dass entsprechende Modelle angeteasert werden.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als 17 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige