iPhone vom PC aus fernsteuern: Dell macht es Microsoft vor

iPhone vom PC aus fernsteuern: Dell macht es Microsoft vor

Die perfekte Symbiose aus PC und Smartphone zu schaffen, war einst Microsofts große Vision. Übrig geblieben ist davon im Moment eine recht gute Integration mit den Smartphones von Samsung, alles andere läuft eher so nebenbei. Die Diskussion, warum das so ist und wen da die „Schuld“ trifft, ist müßig – es ist halt, wie es ist.

Dass es auch anders geht, beweist Dell mit der neuen Version seiner App „Dell Mobile Connect“, die exklusiv für Dell-Geräte zur Verfügung steht. Sie unterstützt jetzt die Bildschirmspiegelung von iPhones. Außerdem können Fotos und Videos jetzt per Drag&Drop vom PC auf das iPhone übertragen werden. Last but not least muss die App nicht mehr geöffnet sein, um SMS verschicken zu können.

Die Unterstützung von iOS ist bei Microsofts App „Ihr Smartphone“ für Windows 10 besonders miserabel, was von den Nutzern immer wieder kritisiert wird. Ich habe mal gehört, dass Apple saftige Lizenzgebühren nimmt, um Funktionen zu ermöglichen, wie sie Dell jetzt mit seiner App zur Verfügung stellt. Das wäre ein plausibler Grund, warum Microsoft das nicht ganz allgemein in Windows 10 integriert. Wenn dem so ist, dann könnten sie das durchaus offiziell kommunizieren, dann würden es die Leute wenigstens besser verstehen.

Dell Mobile Connect

via: MSPU

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. "Außerdem können Dateien wie Fotos und Videos jetzt per Drag&Drop vom PC auf das iPhone übertragen werden". Wer braucht das in Zeiten von OneDrive und Office Apps auf dem iPhone? "...um SMS verschicken zu können". Wer schickt noch SMS? Perfekte Symbiose im Bereich Nachrichten/Messaging gibt es mit Skype.
    @NucleusZ:
    Skype muss man installieren und man muss ein Smartphone haben (und ein Netzkontingent). SMS hat jeder mit Mobile. Ich kenne ein paar, die haben entweder kein Smartphone oder eben WA oder Skype nicht installiert. Und warum?
    Damit sie von arroganten Schnöseln keine Nachricht bekommen.
    @Paulchen73: Du gibst mir ja Recht - "Ich kenne ein paar...". Eben, ein paar. Gut, dann schreibt ihr untereinander eben SMS und die arroganten Schnösel nutzen eben moderne Methoden.
    @NucleusZ
    Ich kenne ein Menge Leute die noch SMS nutzen und froh sind wenn sie Dateien per Drag & Drop verschieben können.
    Liegt vielleicht daran das ich die 20 bereits seit längerem überschritten habe und daher noch Generationen kenne die nicht mit WhatsApp, Skype, OneDrive statt Muttermilch großgezogen wurden. ;-)
    Zu sagen das braucht heute keiner mehr nur weil es deinem Nutzungsverhalten nicht entspricht ist wenig zielführend in solchen Diskussionen.
    Ich finde es eine gute und praktische Sache und wäre froh wenn MS das ebenfalls auf die Reihe kriegen würde. Gerade im Büro wer das sehr hilfreich.
    NucleusZ
    .......und die arroganten Schnösel nutzen eben moderne Methoden.
    Ganz so einfach ist das auch nicht.
    ich habe mich Anfang des Jahres von WA verabschiedet, weil es, im geschäftlichen Bereich, gegen die die aktuelle DSGVO verstößt.
    seitdem kommuniziere ich mit meinen Kunden wieder mehr telefonisch, Mail oder SMS
    je nach Beruf kann ich mir vorstellen, dass auch eine Cloud-Lösung in manchen Bereichen fragwürdig ist
    "dann könnten sie das durchaus offiziell kommunizieren, dann würden es die Leute wenigstens besser verstehen"
    Ein Brüller. Als ob Microsoft aus den letzten 10 Jahren gelernt hat. Kommunikation? Nur, wenn sie hip ist!
    Und zu den SMS: Ich kenne manche Leute die verstärkt wieder SMS nutzen. Gerade weil es immer einfacher geworden ist, cross-device darauf zuzugriefen (dank solchen Apps) und nicht mehr so exorbitant teuer. Wären MMS auch noch kostenlos, würden sich viele Leute vermutlich wieder leichter komplett von Whatsapp verabschieden.
    Die 10% weltweit, die iOS auf ihrem Smartphone nutzen, wissen schon, dass ihr Hersteller für alles Geld sehen will. Selbst schuld...
    Also mir würde es schon reichen wenn mal ContinueOnPC gehen würde.
    Und dann noch ein ContinueOnIphone und ich wäre zufrieden!
    Nichts für ungut, aber... meine Güte, ist das ein Schmarrn der hier in den Kommentaren zu lesen ist...
    Ist ja schön für euch, wenn ihr noch jemanden kennt, der SMS schreibt, oder es sogar noch selbst tut, aber, das heißt nicht, dass Gott und die Welt sowas nicht kaum noch nutzt. Dazu muss man nur mal mit offenen Augen durch die Welt gehen, und nicht immer nur sich selbst, oder seinen kleinen Bekanntenkreis sehen.
    @Chakko
    Ich sehe da nicht nur meinen Bekanntenkreis sondern vielmehr die Situation bei meinem Arbeitgeber (deutsches Großunternehmen). Du würdest dich wundern wie viele dort nicht zu denen gehören die du meinst.
    Ich finde es ziemlich unpassend hier zu behaupten das andere Schmarrn reden, nur weil man selber eine andere (nicht allgemeingültige) Sicht der Dinge hat.
    Genauso wie sie Lizenzgebühren für den DVD-Encoder eingespart haben lassen sie auch hier das Geld in der Tasche. Doof für die Anwender mit entsprechender Gerätschaft.
    Dell kann mit dieser einen Schnittstelle den Inhalt von potentiell einigen 100 Mio Geräten mit Windows 10 austauschen. Das könnte nicht nur in Firmenumfeld ein Argument werden.
    Walhallas.Voice

    Ich finde es ziemlich unpassend hier zu behaupten das andere Schmarrn reden, nur weil man selber eine andere (nicht allgemeingültige) Sicht der Dinge hat.

    Das ist keine "Sicht der Dinge", sondern schlichtweg eine Beobachtung der Welt da draußen.
    Wenn du in einer Firmenumgebung eine andere Beobachtung gemacht hast, dann heißt das nicht, dass es im Consumer-/Normalmenschen-Umgebung nicht völlig anders aussieht.
    @Rivn Warum sollte Microsoft an Fraunhofer zahlen, wenn der Codec, den du vermutlich meinst, bei Selbstinstallation kostenlos ist? Man darf ihn nur nicht weiterverkaufen, also z. B. nicht mit Windows 10 bündeln. VLC Media Player installieren z. B. und du hast den Codec. Alles andere wäre dumm von Microsoft.
    @chacko Bevor ich für kurze Infos an Geschäftspartner, die noch kein Teams oder Slack oder Skype oder WhatsApp nutzen, eine Email schreibe, sende ich eben kurz eine SMS via "Ihr Smartphone" mit >7 cps. Dazu benötige nur die Handy-Nr., die sehr oft vorliegt. Und wer ein vernünftiges Setup hat, liest, schreibt und nutzt Copy & Paste auch für SMS am großen Bildschirm mit Maus und Tastatur. Android One, Windows, Microsoft Launcher. Allein schon für die Benachrichtigungen. Ich achte während der Arbeitszeit nicht laufend auf das Handy-Display.
    Und sehr viele 2FA Tokens kommen per SMS, auch für weltweite diverse VPN- und Remote Access Zugänge. Für reine Privatanwender mag SMS immer unwichtiger sein.
    Ich glaube, die Ursache bei MS sind wahrscheinlich einige Chefentwickler, die ihren falschen Ansatz nicht eingestehen möchten.
    @Chakko
    Ich merke schon das eine Diskussion mit dir nicht wirklich zielführend ist.
    Nur noch kurz angemerkt, bei meinem Arbeitgeber arbeiten tausende Consumer-/Normalmenschen. ;-).
    Was bedeutet für dich "zielführend"? Dass ich es abnicke, wenn du schreibst, dass SMS noch sehr populär ist? Sorry, no can do. Ich halte mich lieber an Realitäten. Und die sind, dass vor allem WhatsApp stattdessen in sehr weitem Umfang genutzt wird.
    Nochmals: Was bei euch im Firmenumfeld geschieht ist nicht relevant. Hier geht es um die Consumer.
    @Chacko
    Alles gut, du hast natürlich recht und andere haben wie so oft keine Ahnung.
    Du bist ein erstaunlich alles wissender Mensch. Ich falle erfurchtsvoll vor dir in den Staub und unterlasse lieber ab sofort jegliche Diskussion mit dir weil es eh nichts bringt.
    Ich glaube, du machst es dir in diesem Fall zur Tugend, den Spieß umzudrehen, weil du derjenige bist, der darüber nicht diskutieren will, und unbelehrbar ist. ;)
    Hier ein Link für dich: End of SMS? WhatsApp and Facebook messages outstrip texts by three times
    Du kannst das Thema auch gerne mal ergooglen, weil du mir das ganze ja offensichtlich nicht abnimmst, weshalb auch immer. Vielleicht ist die ganze Entwicklung an dir einfach spurlos vorübergegangen.
    Also ich bemerke seit gut einem halben Jahr, dadurch das die Stock-Nachrichten App in Android auch rcs_e unterstützt, eine steigende Anzahl von SMS und rcs_e Nachrichten. Aus diesem Grunde musste ich mir Messages+ installieren, da iOS dies nicht unterstützt und mehr Kontakte diesen Weg nutzen möchten.
    Innerhalb des Kollegium meiner Frau wird auch rcs-e genutzt, da auch Signal als Messenger nicht in Frage kommt und Threema von einigen ablehnt wird da die Kosten selbst getragen werden müssen.
    Bedingt durch die wachsende Verbreitung von rcs_e gibt es auch ein kurzes Aufbaumen der klassischen SMS.
    Ps. aktuelle Kontobewegungen werden mir seit kurzen auch per SMS gemeldet. Die SMS scheint hier offenbar ein zuverlässigerer Kanal zu sein.
    SMS wird auch zur Zugangerteilung genutzt ist z.B bei Adobe Dokumentcloud und Sign
    Es geht auch ohne aktuellere Dell-Rechner:
    Hier Microsoft Store - Generation Project (v1.2) den Link aus dem MS Store https://www.microsoft.com/store/productId/9NX51W9GBS5T eingeben, die passenden (hier x64) beiden Dateien (ScreenovateTechnologies.DellMobileConnect_3..... sowieMicrosoft.VCLibs.140.00.UWP....) abspeichern, via Powershell in das Verzeichnis wechseln und folgenden Befehl ausführen:
    Add-AppxPackage -Path .\ScreenovateTechnologies.DellMobileConnect_3.0.9268.0_neutral_~_0vhbc3ng4wbp0.appxbundle
    -DependencyPath ./Microsoft.VCLibs.140.00.UWPDesktop_14.0.27810.0_x64__8wekyb3d8bbwe.appx
    (Alles in einer Zeile, ein Lehrzeichen nach .appbundle und vor -Dependency !)
    Dann auf dem Smartphone die App "Dell mobile Connect" laden, via Bluetooth koppeln, Win App starten, vorgeschlagene Dell-Treiber installieren und Fehler ignorieren. Ab da den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen und fertig.
    Im Übrigen ist mit "Nachrichten" nicht nur SMS gemeint. Wenn der Partner ebenfalls iMessage hat, werden letztere verschickt und empfangen.
Nach oben