Juni-Update: Microsoft gibt Visual Studio Code 1.47 frei

Juni-Update: Microsoft gibt Visual Studio Code 1.47 frei

Microsoft hat am gestrigen Abend mit Version 1.47 das Juni-Update von Visual Studio Code für Windows, Mac und Linux veröffentlicht. Mit der neuen Version bringen die Entwickler vor allem zwei neue Features in die stabile Version, an denen zuvor schon mehrere Monate gearbeitet wurde. So steht der neue JavaScript-Debugger nun allen Nutzern zur Verfügung. Außerdem kann Visual Studio Code nun auch auf Geräten mit Windows 10 on ARM installiert werden, da die Entwickler den nativen Support für die ARM64-Architektur unter Windows fertiggestellt haben.

In diesem Monat sind vor allem bei der Workbench und dem Debugger verschiedene Verbesserungen implementiert worden. Erweiterungen für Visual Studio Code können in der Workbench nun auch per Drag & Drop installiert und Objekteinstellungen aus dem Settings-Editor heraus bearbeitet werden. Der neue Sucheditor bekam neue Befehlsargumente, die Listen- und Baumansicht dynamisches horizontales Scrollen spendiert. Der Debugger wurde unter anderem um Verbesserungen für das Debuggen von Einzeldateien sowie eine verbesserte Call Stack-Ansicht erweitert.

Abseits davon gab es in den anderen Bereichen nur einzelne Verbesserungen. TypeScript wurde auf Version 3.9.6 aktualisiert und die Unterstützung des pnpm-Paketmanagers in den Aufgaben implementiert. Die Browser-Unterstützung bietet jetzt die Möglichkeit, große Dateien und Ordner in die Webversion von Visual Studio Code hochzuladen. Zu den weiteren Verbesserungen gehören außerdem die neue Einzelansicht in der Versionskontrolle, neue regex-Funktionen im Editor und weitere Verbesserungen der Barrierefreiheit, indem die Möglichkeiten für Screenreader und ähnliche Hilfsprogramme erneut erweitert wurden.

Visual Studio Code 1.47 steht ab sofort zum Download bereit. Was sich sonst noch so getan hat, findet ihr wie immer in den Release Notes.

Über den Autor
Kevin Kozuszek
  • Kevin Kozuszek auf Twitter
Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden, daneben schlägt mein Herz aber auch für die OpenSource-Welt, wo mein besonderes Interesse der Mozilla Foundation gilt. Wenn ich mich mal nicht mit Technik beschäftige, tauche ich gerne in die japanische Kultur mit all ihren Facetten ab oder widme mich einem meiner zahlreichen anderen Hobbies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Ich verwende VS Code recht gerne. Ebenso Notepad++. Bei VS Code habe ich allerdings bisher kein deutschsprachiges Buch oder Tutorial gefunden was mir weiterhelfen würde. Nach Aufruf der Befehle unter Shift-Strg-P werde ich von den Befehlen geradezu erschlagen. Auch bei der Installation von Erweiterungen ein ähnliches Bild. Zwar wird nach der Installation angezeigt wie die Erweiterung zu bedienen ist, das klappt aber nur bei wenigen. Die Meisten deinstalliere ich dann wieder nachdem ich sie nicht zum Laufen gebracht habe.
    Bei MS gibt es ein deutschsprachiges Tutorial.
    Vielleicht hilft Dir dies weiter.
    https://www.microsoft.com/de-de/techwiese/know-how/visual-studio-code-01-die-grundlagen.aspx
Nach oben