Am Puls von Microsoft

KB5034441: Microsoft bietet WinRE-Update nur noch im Ausnahmefall an

KB5034441: Microsoft bietet WinRE-Update nur noch im Ausnahmefall an

Das Sicherheitsupdate für die WinRE-Partition aus dem Januar 2024, welches eine Sicherheitslücke im Zusammenspiel mit Bitlocker schließen sollte und sich dann auf vielen Systemen nicht installieren ließ, ist noch immer in aller Munde, zumal Microsoft im Mai ankündigte, keine überarbeitete Version des Update mehr zu veröffentlichen. Nutzer mussten also manuell tätig werden, wenn sie es unbedingt installieren wollten. Nun gibt es zum vergangenen Patchday nochmal Neuigkeiten.

Microsoft hat den entsprechenden Supportbeitrag nochmal aktualisiert und stellt nun klar, dass das Sicherheitsupdate nur noch unter bestimmten Bedingungen von Windows Update angeboten werden soll. Sofern die WinRE-Partition etwa zu wenig freien Speicherplatz hat, bleibt ihr von diesem Update künftig verschont. Konkret schreiben sie:

“WICHTIG Dieses Update ist nicht erforderlich und wird nicht angeboten, wenn Ihre Windows-Wiederherstellungsumgebung (WinRE) eine der folgenden Bedingungen erfüllt:

  • Wenn die WinRE-Wiederherstellungspartition nicht über genügend freien Speicherplatz verfügt.
  • Wenn die WinRE-Wiederherstellungspartition mithilfe des Verfahrens unter Hinzufügen eines Updatepakets zu Windows RE manuell aktualisiert wurde und bereits auf dem neuesten Stand ist.
  • Wenn das WinRE-Image eine Version größer oder gleich Version 10.0.19041.3920 hat. Um die Version Ihres WinRE-Images zu ermitteln, überprüfen Sie den WinREVersion-Registrierungswert unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion.
  • Wenn Ihr laufender PC keine WinRE-Wiederherstellungspartition hat. Um zu überprüfen, ob WinRE aktiviert ist, führen Sie den folgenden Befehl an einer Eingabeaufforderung mit erhöhten Rechten aus: reagentc /info. Wenn WinRE aktiviert ist, wird der Windows RE-Status in der Ausgabe mit dem Wert Aktiviert angezeigt. In diesem Szenario ist dieses Update möglicherweise erforderlich.”

Einen ähnlichen Hinweis hat Microsoft auch für das fast identische Update KB5034440 von Windows 11 veröffentlicht. Nähere Informationen könnt ihr an dieser Stelle nachlesen.

Über den Autor

Kevin Kozuszek

Kevin Kozuszek

Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden und habe in diesem Ökosystem meine digitale Heimat gefunden. Bei Dr. Windows halte ich euch seit November 2016 über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden, die Microsoft bei seinen Open Source-Projekten und der Entwicklerplattform zu berichten hat. Regelmäßige News zu Mozilla und meinem digitalen Alltag sind auch dabei.

Anzeige