Am Puls von Microsoft

Kehrtwende: Microsoft SwiftKey für iOS ist zurück und soll weiterentwickelt werden

Kehrtwende: Microsoft SwiftKey für iOS ist zurück und soll weiterentwickelt werden

Ende September hatte Microsoft überraschend das Aus für seine Tastatur SwiftKey unter iOS angekündigt, Anfang Oktober wurde die App aus dem Store entfernt. Nun kehrt SwiftKey ebenso überraschend zurück, verbunden mit dem Versprechen, dass die Weiterentwicklung wieder vorangetrieben werden soll.

Bevor SwiftKey der Stecker gezogen wurde, befand sich die iOS-Version bereits im Dornröschenschlaf, das letzte Update ist über ein Jahr her. Dennoch waren viele Nutzer von der Nachricht enttäuscht, unter anderem auch ich. Ohne, dass ich es so richtig begründen kann, finde ich die Standard-Tastatur von iOS nämlich katastrophal.

Offenbar haben sich so viele Nutzer bei Microsoft über das Aus beschwert, dass man in Redmond neu darüber nachgedacht hat und zu dem Entschluss kam, dass man SwiftKey für iOS wieder anbieten möchte. Pedram Rezaei von Microsoft bestätigte das in einem Tweet.

In einem weiteren Tweet kündigte er außerdem an, dass man kräftig in die App investieren werde, was ja zuletzt nicht mehr der Fall war. Sowohl für die iOS- als auch für die Android-Version plane man „sehr aufregende“ Neuerungen.

Die Bemerkung im oben eingebundenen Tweet, dass SwiftKey „immer noch“ verfügbar sei, stimmt übrigens nicht, die App war definitiv weg, ich hatte nämlich erst vor ein paar Tagen danach gesucht – rein aus Verzweiflung.

‎Microsoft SwiftKey-Tastatur
‎Microsoft SwiftKey-Tastatur
Entwickler: SwiftKey
Preis: Kostenlos+

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige