Am Puls von Microsoft

Konzentriertes Arbeiten unter Windows 11: Teaser zeigt Focus Sessions mit Spotify-Integration

Konzentriertes Arbeiten unter Windows 11: Teaser zeigt Focus Sessions mit Spotify-Integration

Bei der Vorstellung von Windows 11 wurde angekündigt, dass es einen Modus für konzentriertes und ablenkungsfreies Arbeiten enthalten wird. In den bisherigen Vorabversionen ist davon noch nichts zu sehen, es dürfte allerdings bald soweit sein.

Windows-Chef Panos Panay hat via Twitter ein kurzes Video veröffentlicht, welches die „Focus Sessions“ zeigt. Allzu viel zeigt der Teaser nicht, man kann allerdings sehen, dass Spotify an dieser Stelle integriert ist, man sich also eine Playlist für die Focus Session auswählen kann.

Außerdem ist auch Microsoft To Do beteiligt, indem man eine Aufgabe auswählt, an der man nun konzentriert arbeiten möchte. Last but not least kann man noch die Dauer der Arbeitssession festlegen sowie Pausen einplanen.

Mehr Details zeigt das Video nicht, ich gehe aber mal davon aus, dass noch ein bisschen mehr daran hängt. So würde ich erwarten, dass Skype und Teams beim Start einer solchen Session in den Status „Nicht stören“ wechseln.

Da ich jemand bin, der sich oft selbst disziplinieren muss, um mit einer Aufgabe vorwärts zu kommen, interessiert mich diese Funktion sehr. Spotify werde ich an dieser Stelle nicht brauchen, denn konzentriert arbeiten bedeutet für mich immer auch: Musik aus. Aber das ist selbstverständlich eine rein persönliche Sache, andere Leute wiederum können sich nur mit Hintergrundmusik konzentrieren, weil diese andere Ablenkungen übertönt.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige