Am Puls von Microsoft

Kostenloses Upgrade auf Windows 10 für Nutzer von Unterstützungs-Technologien endet am 31.12.2017

Kostenloses Upgrade auf Windows 10 für Nutzer von Unterstützungs-Technologien endet am 31.12.2017

Mit der Einführung von Windows 10 startete Microsoft ein 12monatiges Gratis-Update für alle Nutzer von Windows 7 und Windows 8.1, das pünktlich im Sommer 2016 endete. Es gab jedoch eine Verlängerung, und zwar für die Nutzer von Unterstützungs-Technologien wie zum Beispiel eines Screenreaders für Sehbehinderte. Diese können weiterhin kostenlos auf Windows 10 umsteigen. Die Frist wurde damals auf unbestimmte Zeit verlängert, weil Microsoft mit den Funktionen zur Barrierefreiheit in Windows 10 noch nicht so weit war, wie man gerne sein wollte.

Mit dem Fall Creators Update hat sich diesbezüglich eine ganze Menge getan, unter anderem ist die Unterstützung von Eyetracking jetzt nativ ins System integriert, außerdem gab es diverse Verbesserungen für Menschen mit Sehschwäche – ich habe dazu erst kürzlich einen ausführlichen Beitrag verfasst.

Offenbar ist Microsoft mit dem Status Quo nun zufrieden, darum wird auch dieses kostenlose Upgrade nun beendet. Bis zum 31. Dezember 2017 können Nutzer entsprechender Technologien noch gratis auf Windows 10 umsteigen, wie die aktualisierte FAQ-Seite zu diesem Thema nun anzeigt.

Dieser Stichtag ist auch von allgemeinem Interesse. De facto kann nämlich nach wie vor jeder Nutzer kostenlos auf Windows 10 umsteigen, denn es lässt sich noch immer anstandslos mit einer gültigen Seriennummer für Windows 7 oder Windows 8.1 aktivieren. Ich bin gespannt, ob ein Zusammenhang mit diesem verlängerten Upgrade-Angebot und dieser inzwischen allgemein bekannten Hintertür besteht, oder ob diese weiterhin geöffnet bleibt.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige