Am Puls von Microsoft

Künstliche Intelligenz: Microsoft investiert mehrere Milliarden Dollar in OpenAI

Künstliche Intelligenz: Microsoft investiert mehrere Milliarden Dollar in OpenAI

Das Gerücht hat sich bestätigt: Microsoft weitet seine Beteiligung an OpenAI deutlich aus. Ob es wirklich die zehn Milliarden sind, über die offen spekuliert wurde, hat das Unternehmen nicht mitgeteilt, aber man verkündete heute eine „Multi-Milliarden-Dollar“ Beteiligung und ein langfristig angelegte Zusammenarbeit.

Microsoft hatte in der Vergangenheit bereits Geld in OpenAI gesteckt und beginnt derzeit damit, die auf künstlicher Intelligenz basierenden Produkte wie den Bildgenerator DALL-E oder den Chatbot ChatGPT in seine Dienste und sein Ökosystem zu integrieren. Der KI-Trend ist zwar nicht mehr so ganz neu, inzwischen sieht sich die Branche aber an der Schwelle zu einer neuen Zeitrechnung, was die Arbeit und die Interaktion mit einem Computer angeht.

„Wir haben unsere Partnerschaft mit OpenAI auf dem gemeinsamen Ziel gegründet, die Spitzenforschung im Bereich KI verantwortungsvoll voranzutreiben und KI als neue Technologieplattform zu demokratisieren“, wird Satya Nadella in der Ankündigung zitiert. „In dieser nächsten Phase unserer Partnerschaft haben Entwickler und Organisationen aus allen Branchen Zugriff auf die beste KI-Infrastruktur, -Modelle und -Toolchain mit Azure, um ihre Anwendungen zu erstellen und auszuführen.“

Die erneuerte und erweiterte Partnerschaft hat drei Hauptstoßrichtungen: Mithilfe von KI will man beim Thema „Supercomputing“ in neue Dimensionen vorstoßen, Azure wird zur führenden, weil exklusiven Infrastrukturplattform für OpenAI, und last but not least sollen praktisch alle Produkte von Microsoft für private und geschäftliche Nutzer um KI-Funktionen erweitert werden.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige