Leak: Auch Samsung arbeitet an einem Mixed Reality Headset

Leak: Auch Samsung arbeitet an einem Mixed Reality Headset

Im letzten Monat haben HP, Dell, Acer, Asus und Lenovo ihre Mixed Reality Headsets auf der IFA gezeigt. Wie es scheint, wird bald noch ein sechster Hersteller hinzu stoßen, den man nicht unbedingt auf der Liste hatte: Samsung. Es sind Produktbilder eines Mixed Reality Headsets der Koreaner aufgetaucht, die außerdem von derart guter Qualität sind, dass sie aus PR-Material stammen könnten. Demnach könnte das Gerät quasi schon fertig sein.

Der grundsätzliche Aufbau lässt darauf schließen, dass auch Samsungs bisher noch namenloses Headset auf dem Referenz-Design von Microsoft aufsetzt, was ohnehin nahe liegend ist. Im Vergleich zu den anderen Headsets fällt jedoch auf, dass Samsung anders als die anderen Hersteller auf integrierte Kopfhörer setzt. Eine Variante, die ich persönlich bevorzuge. Offiziell heißt es dazu übrigens, man wolle den Nutzern die Gelegenheit geben, ihre eigenen, hochwertigen Kopfhörer zu verwenden. Ich vermute eher, dass man darauf aus Kostengründen verzichtet hat.

Stichwort Kosten: Es mag auch an den Hochglanz-Fotos liegen, aber das Samsung-Gerät wirkt zumindest optisch sehr viel hochwertiger als die Headsets, die ich im August auf der IFA gesehen habe. Das würde zu Samsung passen, dementsprechend wäre damit zu rechnen, dass der Preis ein gutes Stück höher ausfällt als bei den anderen Modellen.

Die grundsätzlichen Spezifikationen dürften indes genau gleich sein, alle bislang vorgestellten Mixed Reality Headsets verfügen über zwei integrierte Displays mit einer Auflösung von je 1440 x 1440 Pixel. Die Bildwiederholrate liegt bei 60 oder 90 Hz, je nach Leistungsfähigkeit des angeschlossenen PCs. Auch Samsung benötigt für die Bedienung natürlich die zugehörigen Motion Controller.

Für den 3. Oktober hat Microsoft zu einem Mixed Reality Event geladen, eventuell wird der neue Partner und das neue Gerät in diesem Zusammenhang offiziell vorgestellt. Sollte da wirklich etwas dran sein, dann würde ich mit mehr als nur „einem weiteren Mixed Reality Headset“ rechnen, sonst hätte man das Device ja längst vorstellen können.

Wie auch immer: Der Einstieg eines Partners wie Samsung, der mit Windows ansonsten nicht so wirklich viel am Hut hat, dürfte der Mixed Reality Plattform gut tun und vor allen Dingen ihren Stellenwert unterstreichen.

Geleakt wurden die Bilder übrigens von Twitter-Nutzer WalkingCat, weshalb ich einfach mal fest davon ausgehe, dass die Fotos echt sind.

Artikel im Forum diskutieren (3)

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben