Am Puls von Microsoft

Leak des neuen Outlook für Windows ist noch längst nicht das fertige Produkt, sagt Microsoft

Leak des neuen Outlook für Windows ist noch längst nicht das fertige Produkt, sagt Microsoft

Seit letzter Woche kursieren Screenshots des neuen Outlook für Windows, welches mutmaßlich in Kürze in den Testbetrieb gehen soll. Einige Nutzer mit Microsoft 365 Businesskonten können die neue App bereits nutzen, sollten das laut Microsoft aber nicht tun, da sie funktional längst nicht vollständig sei.

Auf Basis dessen, was man in der geleakten Version sehen konnte, liegt die Vermutung nahe, dass es sich bei dem neuen Outlook um einen 1:1-Abklatsch der Web App handelt. Dem widerspricht Microsoft allerdings in einer Mitteilung im Microsoft 365 Admincenter (Message ID MC376710, einsehbar nur für Administratoren).

Dort heißt es (übersetzt):

Wir sind uns bewusst, dass einige Benutzer auf eine nicht unterstützte frühe Testversion des neuen Outlook für Windows zugreifen können. In dieser Version fehlen einige der Funktionen und Verbesserungen, die später für unsere Kunden im Beta-Kanal verfügbar sein werden. Wir empfehlen unseren Kunden, auf die Veröffentlichung der Beta-Version zu warten.‎

Für Administratoren wird dann außerdem noch eine Anleitung beigefügt, wie sie den Zugriff auf die Vorabversion unterbinden können. Damit sich keine Fehler einschleichen, kopiere ich diesen Text am Ende des Beitrags 1:1 in seiner englischen Originalfassung.

Für interessierte Beobachter bleibt die Feststellung, dass man auf Basis der geleakten Informationen und Screenshots keine voreiligen Schlüsse ziehen sollte, offenbar wird der neue Outlook-Client für Windows noch funktional angereichert, bevor die offizielle Testphase beginnt.

These instructions prevent the account from syncing to the new Outlook but do not prevent download.

To enable/disable access for a single user:

  1. Run the PowerShell app as an administrator
  2. Input: Connect-ExchangeOnline -UserPrincipalName <administrator email>
  3. Input: set-CASMailbox <Email being enabled/disabled> -OneWinNativeOutlookEnabled <$true> if enabling or <$false> if disabling

To confirm that this was successful:

Input: Get-CASMailbox <email being checked> | Select *

Scroll through the list of mail clients and confirm that OneWinNativeOutlookEnabled has the required value next to it

To enable/disable access for your entire organization:

  1. Run the PowerShell app as an administrator
  2. Input: Connect-ExchangeOnline -UserPrincipalName <administrator email>
  3. Input: Get-CASMailbox|Set-CASMailbox -OneWinNativeOutlookEnabled <$true> if enabling or <false> if disabling

 

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige