Am Puls von Microsoft

LibreOffice: Freie Büro-Suite ist jetzt im Microsoft Store verfügbar

LibreOffice: Freie Büro-Suite ist jetzt im Microsoft Store verfügbar

Die freie Bürosoftware LibreOffice ist ab sofort im Microsoft Store zu haben. Die Document Foundation folgt mit ihrem Modell anderen Entwicklern von Open Source Software und berechnet für den “Kauf” im Store einen kleinen Obulus.

Wer LibreOffice über den integrierten Marktplatz unter Windows 10 und Windows 11 erwirbt, muss dafür 4,59 Euro bezahlen. Dafür erhält man allerdings keine zusätzlichen Funktionen oder andere Vorteile, sondern unterstützt die Entwickler bei der Fortführung des Projekts.

Wer kein Geld ausgeben möchte, kann LibreOffice selbstverständlich weiterhin kostenlos von der Produkt-Webseite herunterladen.

“Wir sind allotropia dankbar, dass sie LibreOffice bisher im Microsoft Store unterstützt haben”, schreibt Mike Saunders, bei der Document Foundation für das Marketing von LibreOffice zuständig, in der Pressemitteilung . “Unser Ziel ist es, die Bedürfnisse von Einzelpersonen und Unternehmen besser zu erfüllen, obwohl wir wissen, dass die positiven Auswirkungen der neuen Strategie erst langfristig sichtbar sein werden. Unternehmen über FOSS aufzuklären ist keine triviale Aufgabe, besonders wenn man den Prinzipien freier Software treu bleiben will.”

LibreOffice
LibreOffice
Preis: 4,59 €

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als 16 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige