Linkempfehlung: 50 Microsoft-Produkte aus der Vergangenheit

Linkempfehlung: 50 Microsoft-Produkte aus der Vergangenheit

Bei vielen Microsoft-Fans steht das Unternehmen in dem Ruf, regelmäßig Produkte zu beerdigen. Unter den Anhängern von Windows Phone ist das besonders ausgeprägt, sie sind aus nachvollziehbaren Gründen auch der Auffassung, dass Microsoft dies stets vorschnell tut.

Die IT-Industrie ist in einer Phase, in der „Fail Fast“ angesagt ist: Probiere viele Dinge aus, finde so schnell wie möglich heraus, was funktioniert und was nicht, und wirf wieder weg, was nicht sofort zündet. Dabei finden häufig Experimente unter Realbedingungen mit realen Kunden statt, und Microsoft ist weiß Gott nicht das einzige Unternehmen, das so agiert. Fragt mal bei Google nach…

Bei dem Link, den ich euch ans Herz legen möchte, geht es darum aber nur teilweise. Die Seite TheWindowsClub hat eine Liste von 50 Microsoft-Produkten erstellt, die es heute nicht mehr gibt. In dieser tauchen selbstverständliche Dinge wie MS-DOS auf, aber auch etliche Produkte, die ich schon wieder vergessen oder von denen ich noch nie vorher gehört hatte.

An Frontpage, Outlook Express, Works oder Picture It kann ich mich noch gut erinnern, andere Dinge kenne ich nur vom Namen oder überhaupt nicht. Bei manchen Produkten geht mir durchaus ein nostalgisches „Hach“ durch den Kopf, bei anderen denke ich „gut, dass es verschwunden ist“ – und andere Produkte wiederum sind einfach aus der Zeit gefallen.

Es ist in jedem Fall ein interessanter Rückblick.

50 products discontinued by Microsoft

 

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. "Microsoft Reader was a reader for reading e-books. It was released for Windows 8.1. It could read books of different formats: XPS, PDF, TIFF, JPG and similar formats. It was discontinued because the reading ability was transferred to Microsoft Edge."
    Und inzwischen fliegt das aus Edge ja auch schon wieder raus...
    Encarta hab ich damals in meiner Schulzeit ständig benutzt. Bevor das mit Wikipedia und überhaupt dem Internet generell so richtig durchgestartet ist, waren meine Alternativen für z.B. ein Referat zu recherchieren entweder im Brockhaus zu wälzen oder bequem am PC mit Encarta zu suchen. :)
    Picture Manager aus Office war ein tolles Programm und wurde beerdigt obwohl immer wieder die Nutzer danach fragen. Zum Glück gibt es noch den Download, wenn auch über Umwege (SharePoint Designer 2010). Aber stimme auch @mh0001 zu. Encarta war riesig und genial, und teilweise auch besser als Wikipedia heute, denn es bestand zu 100% aus Fakten
    Sammelmappe (Microsoft Binder) war ein geniales Tool. Mehrere zusammgehorige Dateien dort hinein und dann als Projekt speichern. Und die Bearbeitung erfolgte direkt in der Sammelmappe ohne das jeweilige Programm zu öffnen. Wenn mir jemand dafür heute eine Alternative nennen könnte wäre das toll.
    @Thomas.g.8235
    Diese Diskussion würde schnell ins Lächerliche rutschen, denn Du hattest keine Fakten, Du hattest bestenfalls Texte über Fakten, aber wir müssten schon erwähnen, was Theorie-Abhängigkeit ist und was in Wissenschaftsgeschichte passiert ist und dann Wissenschaftstheorie besprechen.
    Oder einfach kurz:
    Das Gras war früher genauso grün wie heute.
    Iskandar
    Produkt # 19 - Internet Explorer - nutze ich noch heute und werde es auch weiterhin noch nutzen !

    Warum eigentlich? Der IE hat seine besten Tage lange hinter sich. Ich nutze ihn nur notgedrungen auf WP8.1.
    Ich vermisse am meisten Outlook Express, hat für vieles damals gereicht. Die Mail App könnte ich mir nicht antun.
    "Die IT-Industrie ist in einer Phase, in der „Fail Fast“ angesagt ist"
    Gerade heute wenn das Produkt mit Onlineaktivierung und/oder Onlinedatenanbindung versehen ist, ist der Kunde immer ganz schlecht gestellt. Sein Produkt und seine Daten sind dann einfach mal weg.
    Ein klassisches Produkt kann der Kunde oft viele Jahre weiternutzen, auch wenn es der Hersteller aufgegeben hat.
    Die Hardware-Produkte sind da aber nicht aufgelistet.
    Z.B die diversen Zune Player oder die Unterstützung des Creativ ZEN Portable Media Center (Nicht von Microsoft aber auch ein Produkt was schnell beerdigt wurde) für Windows XP Media Center (2004) 2005 um nur mal 2 Beispiele zu nennen was Hardware angeht.
    Da fehlt noch ein OS: XENIX, ein Unix derivat in den 90ern, fa lief der Mailserver drauf und da gab es dann den MS Mail Client, später der Winmail Client (kommt einem das bekannt vor? winmail.dat)
    Warum eigentlich? Der IE hat seine besten Tage lange hinter sich. Ich nutze ihn nur notgedrungen auf WP8.1.
    Ich vermisse am meisten Outlook Express, hat für vieles damals gereicht. Die Mail App könnte ich mir nicht antun.

    Der neue Edge funktioniert auch unter 8.1!
    Www.edgeinsider.com
    Sammelmappe (Microsoft Binder) war ein geniales Tool. Mehrere zusammgehorige Dateien dort hinein und dann als Projekt speichern. Und die Bearbeitung erfolgte direkt in der Sammelmappe ohne das jeweilige Programm zu öffnen. Wenn mir jemand dafür heute eine Alternative nennen könnte wäre das toll.

    OLE ist leider tot.
    Baloonicorn 30.11.2019, 23:08
    Oooh Frontpage. Da werden Erinnerungen wach...

    An Frontpage erinnere ich mich auch noch. Leider hat meines Wissens Frontpage sich nicht sonderlich an Webstandards gehalten. Der Nachfolger Expression Web war dann aber absolut super und … wurde eingestellt. Da konnte ich damals nur den Kopf schütteln. Mit Expression Web konnte man nicht nur super Webseiten kreieren, es hatte sogar IntelliSense.

    Iskandar 30.11.2019, 22:07
    Produkt # 19 - Internet Explorer - nutze ich noch heute und werde es auch weiterhin noch nutzen !

    Der IE ist inzwischen von der Zeit weit überholt worden. Es gibt inzwischen Seiten welche der überhaupt nicht mehr darstellen kann. Vergleichsweise könnte man versuchen mit einen leckgeschlagenen U-Boot zu tauchen. Was Microsoft vor allem seinen Firmenkunden da zumutet ist schon eine Nummer. Ich hoffe aber das MS so konsequent ist und mit dem Erscheinen des Chromium Edge (incl. dem angekündigten IE-Kompatibilitätsmodus) den IE alsbald aus Windows möglichst rückstandsfrei entfernt.
    Ajedv

    Der neue Edge funktioniert auch unter 8.1!
    Www.edgeinsider.com

    WindowsPhone 8.1, nicht Windows 8.1. Bei WP8.1 hat man leider keine andere Wahl als den IE, aber immerhin besser als Edge bei W10M.
    Ich vermisse den Movie Maker 6.0, den hatte ich sogar noch unter Windows 7 laufen... hätte Microsoft den weiterentwickelt, ihm z.B. die ständigen Abstürze abgewöhnt, ich würde ihn immer noch benutzen. Aber stattdessen wurden die späteren Versionen immer mehr abgespeckt und noch schlechter ...
    Um mal schnell eine Diashow zu erstellen, ein Video zu schneiden und mit Musik zu unterlegen etc. war der wirklich nicht schlecht, vor allen Dingen nicht total überladen und intuitiv zu benutzen, wenn man denn alle paar Minuten die Dateien abgespeichert hat... ansonsten konnte es einem passieren, dass die ganze Arbeit mal wieder für die Katz war...
    Gut, er konnte nicht mit MP3 zur Vertonung vernünftig umgehen und HD-Material war auch nicht seins, aber zu der damaligen Zeit gab man sich meist noch mit SD-Material zufrieden. Das wären aber Punkte gewesen, die man im Rahmen der Weiterentwicklung hätte einbauen können. Heute tummeln sich jede Menge Programme in dem Bereich, für viele muss man viel Zeit verwenden, um die Bedienung zu erlernen, für Gelegenheitsfilmer viel zu aufwändig...
    Outlook Express war ja gar nicht schlecht. Ich hab's aber durch Thunderbird abgelöst und das nutze ich heute noch.
Nach oben