Macher von Descenders freut sich: Xbox Game Pass hat Verkäufe massiv beflügelt

Macher von Descenders freut sich: Xbox Game Pass hat Verkäufe massiv beflügelt

Mit einem Xbox Game Pass Abonnement kann man als Spieler aus über 100 frei verfügbaren Titeln wählen. Microsoft hat nicht nur seine hauseigenen Spiele im Program, sondern auch zahlreiche Games von anderen Entwicklern, das können sowohl große Publisher als auch kleine Indie-Studios sein.

Ein Satz, den ich in der Anfangszeit des Game Pass oft gehört habe, war: „Wer kauft denn noch Spiele, wenn sie im Abo enthalten sind?“. Microsoft hat dagegen stets behauptet, der Game Pass würde den Verkäufen nicht schaden, sondern diese sogar beflügeln. Für Spiele, die den Game Pass irgendwann verlassen und dann von vielen Abonnenten gekauft werden, weil sie diese gerne dauerhaft behalten möchten, klang das für mich schlüssig.

Nun meldet sich Mike Rose vom Indie-Studio „No More Robots“ zu Wort und freut sich in einem Tweet, dass der Mountainbike-Downhill-Racer „Descenders“ derzeit auf Platz 8 der beliebtesten Game Pass Titel steht.

In einem weiteren Tweet legt er nach  und schreibt: „Ich kann gar nicht genug betonen, wie unglaublich sich Descenders durch den Xbox Game Pass entwickelt hat. Es hat das Spiel in Höhen katapultiert, die wir uns niemals hätten träumen lassen. Wir haben soeben einen neuen Game Pass-Deal für das Spiel unterschrieben, sodass es noch eine sehr lange Zeit im Abo bleiben wird.“

Und da aller guten Dinge drei sind, schiebt er noch einen dritten Tweet hinterher und geht in die Details: „Verglichen mit dem Monat, bevor Descenders in den Game Pass kam, verkaufen wir jetzt fünfmal so viele Kopien pro Woche. Seit wir uns für die Teilnahme am Game Pass entschieden haben, konnten wir unsere gesamten Xbox-Umsätze um das Dreifache steigern. Der Game Pass ist gut, yo.“

Es sieht ganz so aus, als würde sich der Game Pass zu einem klassischen Win-Win entwickeln, von dem alle Beteiligten profizieren. Genau so soll es ja auch sein.

Descenders
Descenders
Entwickler: ‪No More Robots‬
Preis: 24,99 €

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Wieso werden positive Dinge von einigen sofort in ein schlechtes Licht gerückt?
    Das hört sich an wie ein schlechter Chef, der egal wie gut du etwas machst, immer nur den Hammer auf die Nägel schlägt welche noch nicht in der Wand sind.
    Komplett demotivierend.
    Und traurig nicht einfach mal ein wenig Freude aufkommen zu lassen, da der GamePass wirklich etwas feines ist.
    Denke das ist schon plausibel der Tweet.
    Da man es kostenlos spielen/testen kann, werden mehr Spieler das Spiel anspielen, die vorher eh nicht probiert hätten. Und wenn nur ein paar davon dann das Spiel kaufen, dann ist das doch eine Win-Win-Situation für alle.
    Die Rechnung scheint erfreulicherweise wohl für so einige Games & Entwickler gut aufzugehen. Feine Sache.
    Allerdings ist das kostenlos anspielen ja nur ein Aspekt. Es gibt eine unglaubliche Masse an Spielen. Allein auf der Box kann der User aus knapp 3000 Spielen wählen, womit das größte Problem für viele Spiele die Sichtbarkeit ist. Allein da ist es für Spiele ein wunderbare Sache auf eine kleine, kurierte Liste zu kommen. So etwas bringt zusätzliche Meldungen / Erwähnungen auf X Seiten im Netz, etwa wenn alle 1-2 Wochen über dir 4-5 GP-Neuerungen berichtet wird und dazu all die Stellen im Dashboard / UI, wo auf GP & neue GP Spiele hingewiesen wird.
    Darüber hat man sich schon 2019 gefreut.
    “Being on Game Pass means that you basically have constant featuring on Xbox,” he said. “Your game is on the dashboard all the time… People are seeing our game every day. And because of that, during launch month, our Xbox sales — we didn’t do any discounts on it or anything — quadrupled, and have now settled to about three times as much as before. It’s essentially an advert; a straight up advert.”
    Being On Game Pass Quadrupled Our Xbox Sales – Descenders Developer
    Erfolg ohne MTX ist auf jeden Fall eine super Sache für alle. Vom Entwickler bis Spieler. :)
Nach oben