Am Puls von Microsoft

Microsoft 365: Dateibetrachter unterstützt jetzt über 300 Formate

Microsoft 365: Dateibetrachter unterstützt jetzt über 300 Formate

In der Microsoft 365 Web-App sowie in OneDrive, SharePoint und Teams kann man sich nicht nur Office-Dokumente anschauen. Der integrierte Dateibetrachter unterstützt zahlreiche weitere Dateiformate, mit dem jüngsten Update ist die Zahl auf über 300 angewachsen.

Neben den “hauseigenen” Dateiformaten für Word, Excel und PowerPoint können auch Dokumente aus OpenOffice zur Ansicht geöffnet werden. Dazu kommen zahlreiche populäre Grafikformate, unzählige Typen von Textdateien und auch E-Books im EPUB-Format.

Eine vollständige und regelmäßig aktualisierte Liste der unterstützten Dateitypen findet man auf dieser Seite:

File types supported for previewing files in OneDrive, SharePoint, and Teams

Der Dateibetrachter wurde zudem optisch überarbeitet. Der weiße Hintergrund wurde durch einen schwarzen ersetzt, die Menüleiste wurde entschlackt und aufgeräumt und man kann jetzt mit Pfeiltasten zur nächsten bzw. vorherigen Datei navigieren.

Der Dateibetrachter in OneDrive, SharePoint und Teams wurde überarbeitet

Wenn ein passendes Programm installiert ist, können zudem viele Dateitypen aus der Web-App von OneDrive heraus geöffnet, bearbeitet und wieder in OneDrive gespeichert werden.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als 17 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige