Am Puls von Microsoft

Microsoft: Alex Kipman, Erschaffer der HoloLens, muss gehen – Panos Panay übernimmt

Microsoft: Alex Kipman, Erschaffer der HoloLens, muss gehen - Panos Panay übernimmt

Microsoft setzt Alex Kipman, den „Vater“ der HoloLens, vor die Tür. Vorausgegangen waren Berichte über toxisches und sexuell anzügliches Verhalten des Managers.

Das Magazin Business Insider (via TheVerge) berichtete zuerst über Kipmans Ausscheiden, von dort stammte auch der Bericht, wonach es mehrere Beschwerden über ihn von weiblichen Mitarbeitern gegeben hatte. Dem Magazin Geekwire ist die interne E-Mail zugespielt worden, mit der Microsoft intern über Kipmans Rauswurf informiert. In dieser schreibt Scott Guthrie diplomatisch: „‎Wir haben einvernehmlich beschlossen, dass dies der richtige Zeitpunkt für ihn ist, das Unternehmen zu verlassen, um andere Möglichkeiten zu verfolgen.“ Laut dieser E-Mail soll Kipman noch für ein oder zwei Monate an Bord bleiben, um die Übergabe der Geschäfte zu unterstützen.

Der Abgang von Kipman ist mit einer Reorganisation verbunden, sein ehemaliger Bereich wird aufgeteilt: Der wesentliche Teil der Mixed Reality Abteilung wird Panos Panay untergeordnet, der bereits Windows und die Surface-Entwicklung verantwortet. Die Mitarbeiter aus dem „Mixed Reality Presence and Collaboration“ arbeiten künftig für Microsoft Teams.

Das ist eine Überraschung, denn das „Metaverse“ wird auch von Microsoft als das nächste große Ding angesehen. Den Bereich aufzusplitten und hauptsächlich einer anderen Abteilung „unterzuschieben“, ist eine klare Abwertung. Es hatte in den letzten Monaten immer wieder Berichte darüber gegeben, dass es in der HoloLens-Belegschaft rumort, es war keine klare Strategie erkennbar und viele hochtalentierte Mitarbeiter sollen in Richtung Meta (Facebook) abgewandert sein. Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass da bei Microsoft gerade etwas in sich zusammenfällt.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige