Microsoft bestätigt vollständigen Rückzug von UserVoice

Microsoft bestätigt vollständigen Rückzug von UserVoice

Zu Beginn des Monats hat Microsoft ohne vorherige Ankündigung einige UserVoice-Foren geschlossen, in denen man bislang Feedback zu Office 365 gesammelt hat. Gegenüber verschiedenen Medien hat Microsoft auf Nachfrage die Schließung bestätigt, eine offizielle Ankündigung gab es dazu bislang allerdings noch nicht.

Über seine Support-Seiten hat Microsoft das nun nachgeholt. Hier kann man nachlesen, dass sich Microsoft im weiteren Verlauf des Jahres 2021 vollständig von UserVoice zurückziehen wird. Alle noch verbliebenen Foren werden nacheinander „Produkt für Produkt“ abgeschaltet. Bis es soweit ist, können diese Foren aber weiterhin genutzt werden und Microsoft verspricht, das eingehende Feedback weiterhin zu überwachen.

Künftig will Microsoft komplett auf eigene Lösungen setzen, um Feedback zu sammeln. Bei der Umstellung auf die hauseigene Lösung will man offene Ideen aus UserVoice, die weiterverfolgt werden sollen, mitnehmen.

Ich hatte es neulich im Wochenrückblick-Podcast bereits angesprochen: Microsoft bastelt schon seit letztem Jahr an einer neuen, hauseigenen Feedback-Lösung, die alle bisherigen Plattformen zusammenführen soll. Deren Einführung scheint sich allerdings zu verzögern, was möglicherweise der Corona-Pandemie geschuldet ist. Das erste vertrauliche Briefing hierzu fand in der Tat bereits vor ziemlich genau einem Jahr statt, als noch nicht absehbar war, wie sehr unser Leben aus den Angeln gehoben wird. Ich weiß nicht, ob es Verträge mit UserVoice gibt, die jetzt ausgelaufen sind, so oder so bleibt es unschön, dass der zweite Schritt vor dem ersten erfolgt.

Artikel im Forum diskutieren (5)

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben