Am Puls von Microsoft

Microsoft Edge 105 wird verteilt – neue Sidebar noch immer nicht für alle

Microsoft Edge 105 wird verteilt - neue Sidebar noch immer nicht für alle

Das Update auf Microsoft Edge Version 105 wird derzeit verteilt. Microsoft bewirbt derweil eifrig die neue Sidebar, die aber nach wie vor nicht allgemein zur Verfügung steht.

Zunächst zur Version 105: Die Geschichte dieses Updates ist einigermaßen schnell erzählt, denn sichtbare Neuerungen gibt es in diesem Release nicht, wie ein Blick ins Changelog verrät. Für Unternehmen, die den Internet Explorer Modus verwenden, gibt es aber erneut ein paar Verbesserungen, so unterstützt die in der Cloud gespeicherte Kompatibilitätsliste nun eine Versionierung und speichert die letzten drei Versionen der Liste ab.  Außerdem gibt es wie üblich einige neue Richtlinien, um das Verhalten des Browsers zentral zu steuern.

Unterdessen hat das Edge Entwicklerteam in einem Blogpost die Vorteile und Funktionen der neuen Sidebar ins Rampenlicht gestellt. Wir haben in den letzten Wochen und Monaten an dieser Stelle oft über mehr oder minder zweifelhafte Neuerungen in Edge diskutiert, die neue Sidebar finde ich allerdings wirklich gelungen. Sie ist gegenüber der vorherigen „Edgeleiste“ ein deutlicher Schritt nach vorne.

Seit etwa zwei Wochen wird die neue Sidebar im Rahmen eines gestaffelten Rollouts verteilt. Der Umstieg auf Version 105 wäre eine gute Gelegenheit gewesen, für alle Nutzer den Schalter umzulegen, das ist aber leider nicht passiert.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige