Microsoft Edge 87 bringt Screenshot-Tool, einfachere Webseiten-Übersetzungen, PDF-Neuerungen und mehr

Microsoft Edge 87 bringt Screenshot-Tool, einfachere Webseiten-Übersetzungen, PDF-Neuerungen und mehr

Microsoft Edge 87 ist da. Es ist der letzte große Versionssprung in diesem Jahr, mit dem nochmals einige interessante neue Funktionen eingeführt werden, auf die ich nachfolgend im Detail eingehe. Die ebenfalls neue Shopping-Funktion hatte Microsoft in der letzten Woche schon für die Version 86 verteilt, der Vollständigkeit wegen sei sie aber nochmals erwähnt.

Für Nutzer der Vorabversionen ist interessant, dass es die vertikale Tableiste und die Lesezeichen-Sidebar nicht in die finale Version 87 geschafft haben, obwohl sie in der Developer Preview noch enthalten waren.

Kommen wir nun aber zu den Neuerungen in Microsoft Edge 87:

Automatische Weiterleitung vom Internet Explorer zu Microsoft Edge

Webseiten, die nicht mit dem Internet Explorer kompatibel sind, werden nun automatisch in Edge aufgerufen, wenn man sie mit dem IE zu öffnen versucht. Hintergründe und wie das im Detail funktioniert, können hier nachgelesen werden: Internet Explorer leitet inkompatible Webseiten automatisch zum neuen Microsoft Edge um

Integriertes Screenshot-Tool

In Microsoft Edge ist nun ein einfaches Tool enthalten, um Screenshots von Webseiten anzufertigen. Man findet das entsprechende Symbol in der Symbolleiste oder im Menü unter der Bezeichnung „Webaufnahme“, mit der Tastenkombination STRG+Shift+S lässt es sich ebenfalls aufrufen.

Wie es funktioniert, habe ich in einem separaten Beitrag dokumentiert: Microsoft Edge: Screenshot-Funktion ausprobiert.

Microsoft Edge Screenshot Funktion im Menü

Verbessertes Kopieren von Links

Kopiert man einen Link von einer Webseite, so wird nicht nur die URL, sondern auch der Titel des Links in die Zwischenablage kopiert. Beim Einfügen des Links an anderer Stelle kann man dann entscheiden, in welcher Formatierung der Link übernommen werden soll. Das Verhalten kann in den Einstellungen unter „Teilen, kopieren und einfügen“ angepasst werden, dieser Menüeintrag ist allerdings noch nicht bei allen Testern sichtbar.

Einfacher Schutz gegen Passwort-Schulterblicke

In den Einstellungen unter Profile / Kennwörter gibt es eine neue Option Die Schaltfläche „Kennwort anzeigen“ in Kennwort-Feldern anzeigen. Deaktiviert man diese, wird das Augensymbol, das in vielen Kennwort-Eingabefeldern angezeigt wird, um das Kennwort im Klartext anzeigen zu lassen, nicht mehr eingeblendet. Da Jeder, der vor Edge sitzt, diese Option ein- und ausschalten kann, ist das selbstverständlich kein Schutz vor dem Ausspähen von Kennwörtern durch Dritte, aber es schützt immerhin vor neugierigen Schulterblicken oder einem schnellen „Angriff“ in einem kurzen unbeobachteten Moment. Unternehmen können die Funktion per Gruppenrichtlinie steuern.

Selektive Übersetzung markierter Texte direkt auf der Seite

Man kann auf einer Webseite nun einzelne Textelemente markieren und diese dann per Rechtsklick übersetzen lassen.

Der Clou dabei: Die Übersetzung wird nicht in der Sidebar oder außerhalb des Browserfensters angezeigt, sondern direkt auf der Seite. Zur Veranschaulichung habe ich einen Abschnitt aus dem Changelog einer Vorabversion von Edge übersetzen lassen.

Und hier der übersetzte Teil:

 

Es fällt positiv auf, dass auch die Qualität der Übersetzung in Ordnung ist – kann natürlich auch eine glückliche Fügung gewesen sein. Lediglich der letzte Satz ist holprig, allerdings klingt die englische Formulierung „Obsoleted the management policy“ auch nicht sehr glücklich.

Die Wiederherstellung des Original-Textes ist derzeit noch umständlich gelöst, man muss auf den Übersetzer-Button oben rechts klicken und „Original anzeigen“ klicken, das ist nicht sehr intuitiv.

PDF-Neuerungen

Neu in Microsoft Edge 87 ist die Unterstützung von Inhaltsverzeichnissen mit Kapitelmarken für PDF-Dateien. Bei Verwendung des Textmarkers kann nun auch die Tastatur zum Auswählen von Text verwendet werden, außerdem gehen bei einem Absturz ungespeicherte Notizen in PDF-Dateien nicht mehr verloren.

Weitere Neuerungen in Microsoft Edge 87

  • Es gibt jetzt  eine neue Berechtigungseinstellung für Webseiten, die festlegt, ob die Webseite durch Anklicken eines Links ein Programm starten darf oder nicht.
  • Die Unterstützung von AV1 codierten Videos wurde verbessert. Die entsprechende Erweiterung muss allerdings weiterhin installiert sein.
  • Die Sammlungen können jetzt mit dem Tastenkürzel STRG+Shift+Y geöffnet und geschlossen werden.
  • Im Kiosk-Modus kann ein Timeout festgelegt werden, nach dessen Ablauf eine Sitzung automatisch beendet wird, außerdem gibt es Regeln zur automatischen Bereinigung von Verlaufsdaten und Downloads.
  • Das dunkle Design wurde weiter verfeinert.
  • Im Vollbildmodus kann man durch Wischen von oben die Adressleiste einblenden.
  • Unternehmen können die Seite „Neuer Tab“ nun selbst gestalten und mit für die Arbeit relevanten Inhalten befüllen. Details dazu hier.

Last but not least gibt es wie immer eine ganze Reihe neuer Gruppenrichtlinien, die bei Interesse in den Release Notes nachgeschlagen werden können.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Kann man eigentlich - wie bei Firefox - ein PDF-Dokument als zwei Seiten Ansicht einstellen? Oder gibt es das leider bei Edge nicht?
    In den Einstellungen unter Cookies und Websiteberechtigungen findet man den Punkt "Automatische Medienwiedergabe", der steht standardmäßig auf "Zulassen". Man kann es in "Eingeschränkt" ändern, dann merkt sich Edge das Verhalten auf der jeweiligen Seite.
    Es ist soweit richtig, dass der Edge englischsprachige Seiten ins deutsche übersetzt. Aber auf einige Seiten gerade von Microsoft verweigert Edge die Übersetzung. Das finde ich nicht nur Schade, das empfinde ich als schlecht. Der Firefox schafft die Übersetzung tadellos. Somit haben sie bei Microsoft wieder einmal ihren Job nicht gemacht.
    Es macht nach wie vor Spaß der Entwicklung vom neuen Edge zu folgen. Erstaunlich was an Geschwindigkeit und Hype möglich ist, wenn MS nicht auf seiner eigene Software setzt.
    Kann man eigentlich - wie bei Firefox - ein PDF-Dokument als zwei Seiten Ansicht einstellen? Oder gibt es das leider bei Edge nicht?

    Ich habe bis jetzt keine Möglichkeit dafür gefunden. Weder im geöffneten mehrseitigen PDF Dokument, noch in den Edge Einstellungen.
    Aus Neugier. Hast Du ein Beispiel von einer MS-Seite auf der die Webübersetzung nicht funktioniert?
    Ist ja ganz nett mit den PDF, aber ich hätte sie lieber in meinem richtigen PDF Programm geöffnet, habe aber Edge davon noch nicht überzeugen können
    Leope
    Kann man eigentlich - wie bei Firefox - ein PDF-Dokument als zwei Seiten Ansicht einstellen? Oder gibt es das leider bei Edge nicht?

    Die Funktion steckt momentan in den Insider-Versionen von Microsoft Edge und hat Anfang November den Dev Channel erreicht. Edge 88.x geht ja jetzt in Kürze in die Beta, insofern kannst du davon ausgehen, dass sie im Januar dabei ist.
    Ah super! Danke für die Info Kevin!
    Dann fehlt noch die Möglichkeit um epub-Dokumente mit Edge lesen zu können -wie früher! Das wäre dann perfekt :)
    @RaBo: PDFs in einem separaten PDF-Programm öffnen sollte eigentlich klappen über die Einstellung "Cookies und Websiteberechtigungen" --> "PDF-Dokumente" --> "PDF-Dateien immer extern öffnen"?
    Als Standardprogramm für PDFs muss in den Windows-Einstellungen dann natürlich ein anderes Programm als Edge eingestellt sein, sonst wird das PDF nur heruntergeladen.
    @hippolyte Grazie! Ich hatte diese Einstellung nicht gefunden. Einstellungen sind ja eine feine Sache, werden jedoch irgendwie unübersichtlich für mich, wenn es zu viele davon gibt :-)
    Eine Zumutung ist für mich die Darstellung der Favoriten. Bisher kein Problem ist die Darstellung in der Breite jetzt so schmal das der Ordnername abgeschnitten wird. Ich finde keine Möglichkeit die Breite so zu verändern, dass der alte Zustand wiederhergestellt wird.
    @andy1954, das mit der Darstellungsbreite kann ich nicht bestätigen.
    Wenn ich die Favoriten öffne, belegen sie etwa 1/3 der Browserbreite.
    Klicke ich auf einen Favoritenordner, öffnet sich ein weiteres Fenster mit dem Ordnerinhalt.
    Beide Fenster zusammen überdecken etwa 2/3 des Browsers.

    Sehr lange Ordner- oder Favoriten-Bezeichnungen werden natürlich abgeschnitten. Aber wenn man auf so einen abgeschnittenen Namen den Mauszeiger einen Moment stehen lässt, wird der vollständige Namen in einem Balloon angezeigt.
    So sah es vor dem Update aus. Nach dem Update belegen die Favoriten ca. 1/8 der Browserbreite. Das Klicken auf einen Favoritenordner ändert nichts an der Größe, weil das Fenster des Favoritenordners sich nur im vorhandenen kleinen Fenster befindet.
    @andy1954: Habe das gleiche Problem mit den Favoriten und ärgere mich darüber.
    Leider habe ich bis jetzt nichts gefunden, damit ich wieder zur früheren Darstellung komme. Bis gestern Abend war alles noch wie immer und heute Morgen ist die Darstellung so, wie von Dir beschrieben.
    @andy1954 und HeinzSchae könnt ihr vielleicht einen Screenshot posten, falls euch das nicht zu persönlich ist?
    Mir geht's wie Ari, ich kann es nicht so richtig nachvollziehen. Aber wenn zwei Leute unabhängig voneinander das gleiche Problem haben, muss ja was dran sein.
    Ich habe mal zwei Screenshots erstellt. Bei jedem Screenshot kann man die Konfiguration Einstellung Darstellung sehen. Screenshot 1 stellt die Situation nach Wechsel von 86 auf 87 dar. Screenshot 2 zeigt die Situation nach Konfiguration der Darstellung in den Einstellungen. Mit der Konfiguration im zweiten Screenshot kann ich leben.(Forum / Kommentare)
    @RaBo: Freut mich, dass der Tipp geholfen hat! Die Einstellungen "Cookies und Websiteberechtigungen" sind in Edge inzwischen wirklich sehr umfangreich, da kann manch nützliche Funktion recht leicht übersehen werden -
    Da ich auch seit der neusten Version diese Ansicht der Favoriten habe und mich diese stört, stelle ich ein Screenshort hier rein und hoffe das jemand eine Lösung findet. :)
    Da es in Edge selbst leine Möglichkeit gibt, diese Ansicht zu verändern, bleiben nur zwei Erklärungen:
    Entweder ist es irgendeine Windows-Einstellung, die an dieser Stelle durchschlägt, oder aber es handelt sich um einen A/B-Test.
    Okay, ich habe noch mal ein bisschen experimentiert.
    Die Fensterbreite stellt sich für den jeweiligen Dialog auf die Breite des längsten Eintrags ein, natürlich nur in Grenzen. Wenn die Einträge zu lang sind, werden sie abgeschnitten.
    Auf meinem ersten Screenshot habe ich mal die Ordnernamen alle gekürzt. Das Fenster ist ziemlich schmal.

    Auf dem 2. Screenshot habe ich den Namen des ersten Ordners doppelt so lang gemacht. Das Fenster hat sich auf diese Breite eingestellt. Auch das aufgeklappt Unterdialogfenster hat sich in der Breite auf die großen Ordnerbezeichnungen eingestellt. Dass das nicht unendlich geht, sieht man an dem markierten Eintrag. Der ist so lang, dass es abgeschnitten werden muss und mit "..." fortgesetzt wird.

    Wenn diese automatische Fensterbreite bei euch nicht funktioniert, liegt es nicht am Windows-Update sondern an eurem System.
    Ich würde als erstes eine Reparatur mit den drei DISM-Befehlen versuchen.
    Dism /Online /Cleanup-Image /CheckHealth
    Dism /Online /Cleanup-Image /ScanHealth
    Dism /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth

    Anschließend noch mal mit sfc /scannow
    Arie45, ich habe deinen Rat befolgt und anschließend den Computer herunter- und hochgefahren und trotzdem bleibt es bei dieser Ansicht der Favoriten. Hat leider nichts gebracht.
    Bis zu der Edge 86. Version war alles in Ordnung und die Favoriten so wie du beschrieben hast.
    Erst nach dem Update auf die neuste 87. Version trat das auf. Also kann es doch nicht an meinen Computereinstellungen oder sonstiges liegen.
    Ich hoffe aber, dass ich falsch liege und jemand findet eine Lösung um auf die alte Favoritenansicht zu kommen.
    Auf einen anderen Computer mit Windows 10 Home ist nach dem Edge 87. Update alles so wie vorher.
    Aber an diesem wo ich Windows 10 Pro installiert habe, tritt dieses Problem auf.
    Ein Lösung des Problems mit der ich jedenfalls leben kann, sieht wie folgt aus:
    Edge 87 Einstellungen / Darstellung / Favoritenleiste anzeigen Immer und Schaltfläche "Favoriten" anzeigen deaktivieren.
    andy1954, mit dieser Einstellung könnte ich vorübergehend auch leben bis eine Lösung gefunden wird :-)
    Wenn ich rechts in der Favoritenleiste auf den Pfeil klicke, dann geht das Favoritenfenster genauso auf wie früher.
    Wenn ich die Schaltfläche "Favoriten" anzeigen aktiviert lasse und darüber die Favoriten aufrufe, dann habe ich wieder die neue verkürzte Ansicht der Favoriten.
    Dann könnte das Problem doch nur noch an der Schaltfläche "Favoriten" anzeige liegen?
    Ich persönlich finde die neue Favoritenansicht mit den Ordnern, die sich nach unten hin ausklappen super!
    Die einzige Frage, die ich mir stelle ist, warum hat MS da zwei Scrollbalken eingebaut. Die Nr. 1 (siehe Screenshot) ist doch überflüssig, meiner Meinung nach...
Nach oben