Am Puls von Microsoft

Microsoft Edge 92 startet in den Betatest

Microsoft Edge 92 startet in den Betatest

Die Version 92 von Microsoft Edge wird in der vorletzten Juli-Woche veröffentlicht. Schon jetzt kann sie allerdings als Beta-Version ausprobiert werden. Für Firmen, die noch den Internet Explorer verwenden (müssen), bringt Edge 92 wichtige Neuerungen.

Der Internet Explorer Modus in Microsoft Edge wird ab Version 92 „NoFrameMerging“ unterstützen, diese Option bewirkt, dass jedes Browserfenster in einem eigenen Prozess ausgeführt wird. Außerdem wird so etwas wie eine lokale Kompatibilitätsliste eingeführt, Nutzer können in einem bestimmten Rahmen selbst steuern, welche Seiten sich im IE-Modus öffnen. Nähere Informationen dazu findet man hier:

Internet Explorer Modus in Microsoft Edge erhält zusätzliche Sicherheit und lokale Kompatibilitätsliste

Ansonsten wird das Update auf Edge 92 nicht ganz so umfangreich, dennoch gibt es Neuerungen. Aufnahmen, die mit dem integrierten Screenshot-Tool angefertigt wurden, können künftig in einer Sammlung gespeichert und damit über alle Geräte hinweg synchronisiert werden.

Das neue Menüdesign für die Erweiterungen kommt mit Edge zu allen Nutzern, über einen Button in der Symbolleiste können Erweiterungen einfacher und schneller verwaltet werden als bisher. Außerdem merken sich die Menüs von Lesezeichen, Verlauf und Sammlungen nun ihren letzten Zustand.

Die Beta-Version von Microsoft Edge kann bei Interesse wie gewohnt über die Microsoft Edge Insider Webseite heruntergeladen werden.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige