Microsoft Edge auf Chromium-Basis: Erstes Update für die Entwickler-Vorschau

Microsoft Edge auf Chromium-Basis: Erstes Update für die Entwickler-Vorschau

Zehn Tage nach Erstveröffentlichung der Entwickler-Vorschau des neuen Microsoft Edge auf Chromium-Basis hat Microsoft ein erstes Update auf Version 75.0.131.0 veröffentlicht. Die einzige größere Neuerung, von der allerdings aufgrund der geringen Verbreitung entsprechender Hardware nur wenige Nutzer etwas mitbekommen werden, ist die Unterstützung von Windows Mixed Reality Headsets.

Für alle Nutzer sichtbar ist dagegen eine kleine Änderung: In den Einstellungen kann nun festgelegt werden, ob die Favoriten-Leiste immer oder nur beim Öffnen eines neuen Tabs angezeigt wird. Nutzer der Canary-Version haben diese Option schon seit ein paar Tagen.

Stichwort Canary: Dort ist man bereits zur Version 75.0.133.0 weiter gezogen, ab dieser Version werden nun auch 32 Bit-Systeme unterstützt.

Für den Fall, dass ihr beim Update die Seite mit den Update-Hinweisen zu schnell weggeklickt habt – hier könnt ihr sie jederzeit wieder aufrufen. Die Entwickler fordern die Tester dazu auf, mit der PDF-Funktion zu experimentieren und fleißig Feedback zu geben. Außerdem wird darauf hingewiesen, dass es bei der Installation von Erweiterungen aus dem Chrome Store Probleme geben kann, falls diese Erweiterungen einen Google-Account oder eine lokal installierte Software voraussetzen.

Nach wie vor bin ich beeindruckt, welch positive Resonanz dem neuen Edge entgegen schlägt, man könnte wirklich das Gefühl bekommen, dass eine ganze Menge Leute darauf gewartet haben.

Wer Appetit auf die Vorschau-Vesion bekommt, findet auf dieser Seite alle wichtigen Infos. Sowohl die Developer- als auch die Canary-Version können unabhängig voneinander genutzt werden. Wenn man will, kann man unter Windows 10 also gleich drei verschiedene Versionen von Microsoft Edge nutzen.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Der läuft aber auch super flüssig. Jetzt noch eine schönere Oberfläche und ich bin zufrieden. Warum läuft der alte nicht so rund.
    Ich nutze die Canary Version seit gut einer Woche und ich bin vorab sehr angetan, vor allem von der Performance. Die Optik finde ich auch sehr ansprechend. Am meisten stört es mich aktuell, dass die Passwörter nicht gesynct werden und hoffe, dass das nicht mehr solange auf sich warten lassen wird. Ein Dark Mode, die Stifteingabe und ein vollständiger PDF Reader fehlen mir noch. Aber dann würde er mir schon vollkommen ausreichen.
    Ich bin total begeistert....
    Wie der "richtige" Edge, speichert er die individuell festgelegte Startseite nicht.
    Und ich hatte schon gefürchtet mich umgewöhnen zu müssen
    @BigVanVader das ist bereits als Bug gemeldet, scheint mit der neue Dev-Version neu hinzugekommen zu sein.
    Ist mir nicht aufgefallen, weil ich keine Startseite eingestellt habe.
    Wir sind zwar noch nicht mal in der Beta-Phase, aber solche Bugs mit "Wiedererkennungswert" sind natürlich besonders heimtückisch.
    hat ein einmal installierter Edge (dev bei mir) eigentlich eine Autoupdatefunktion?
    Ich Wollte gerade updaten, da sagt mir Edge, das sei schon alles bei der 75.0.131.0
    Ja, auch Edge hat jetzt ein Silent Update. Sobald verfügbar, wird es runtergeladen und beim nächsten Start des Browser dann automatisch installiert.
    Oder, wie es auf Chip.de stehen wird: "Microsoft dreht völlig durch: Zwangsupdates jetzt auch bei Edge"
    OT: Der ist gut:lol
    Oder, wie es auf Chip.de stehen wird: "Microsoft dreht völlig durch: Zwangsupdates jetzt auch bei Edge"
    :D
    Zum Thema. ich finde bis jetzt den Edge auf Chromium-Basis recht gelungen. Ich denke bis jetzt ist Microsoft auf einen guten Weg und hoffe das dieser gute Weg beibehalten wird.
    ah danke. Produktiv werde ich den ohnehin erst ab der 1.0 oder wie MS es dann nennen wird einsetzen. Dann kommt der Härtetest: Surface Go flüssiges Browsen.
    Immerhin kann man schon mal wieder ein PDF hineinwerfen, und es sieht gut aus.
    AMDK6
    Der läuft aber auch super flüssig. Jetzt noch eine schönere Oberfläche und ich bin zufrieden. Warum läuft der alte nicht so rund.

    Der Unterbau, der Unterbau. :)
    Hallo David.K Gebe doch about:flags ins Adressfeld ein und bei Suche dark eingeben und auf enabled klicken :)
Nach oben