Microsoft Edge Canary für Android: Ein erster Blick auf die runderneuerte Version

Microsoft Edge Canary für Android: Ein erster Blick auf die runderneuerte Version

Im März hatte Microsoft im Rahmen der Ignite-Konferenz angekündigt, für seinen Browser Microsoft eine einheitliche Codebasis auf allen Plattformen zu schaffen – nicht nur unter Windows, Linux und macOS auf dem Desktop, sondern auch in den mobilen Varianten. Unter Android ist das möglich, unter iOS allerdings nicht, denn laut Apples Richtlinien ist die Webkit-Engine dort vorgeschrieben.

Unter Android kann die erste Vorabversion nun ausprobiert werden. „Edge Canary“ steht im Google Play Store zum Download bereit und wartet auf neugierige Tester. Wie auch am Desktop kann man sich Edge Canary parallel zur stabilen Version installieren und somit gefahrlos experimentieren.

Optische Neuerungen gibt es schon beim ersten Start, wenn diverse Einstellungen abgefragt werden:

Microsoft Edge Canary für Android

Im Betrieb fallen die optischen Unterschiede auf den zweiten Blick auf. Wie man nachfolgend in der Mitte sehen kann, sieht das Menü genau gleich aus. Es fehlen allerdings zwei Funktionen: Der Button „Auf PC fortsetzen“ fehlt und auch die Leseliste ist entfallen, die gibt es in der künftigen „Einheitsversion“ nicht mehr. Im Bereich der Einstellungen ist allerdings kein Stein auf dem anderen geblieben, sie präsentieren sich jetzt deutlich übersichtlicher und aufgeräumter.

Microsoft Edge Canary für Android

Ansonsten fallen hier und da kleinere Änderungen an der Oberfläche auf. Gefühlt ist der „neue Edge“ auch schneller als die bisherige Version.

Die neue Einheitlichkeit sieht man auch an der Version: Edge Canary trägt die „korrekte“ Versionsnummer 91, die aktuell stabile Android-App hat die Version 46. Dass man es mit mehr als nur optischen Veränderungen zu tun hat, bemerkt man beispielsweise daran, dass man auf edge://flags zugreifen kann. Von „Feature-Gleichstand“ ist man allerdings dennoch weit entfernt, die mobile Version unterstützt beispielsweise nach wie vor keine Erweiterungen.

Microsoft Edge Canary
Microsoft Edge Canary
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos
Artikel im Forum diskutieren (12)
Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben