Microsoft Edge: Entwicklervorschau mit einigen Neuerungen und wiederbelebter Synchronisation

Microsoft Edge: Entwicklervorschau mit einigen Neuerungen und wiederbelebter Synchronisation

Es sind nur noch wenige Tage, bis der neue Microsoft Edge auf Chromium-Basis offiziell an den Start geht. Ab dem 15. Januar kann die finale Version für Windows 7, 8 und 10 heruntergeladen werden, unter Windows 10 beginnt ab diesem Zeitpunkt die langsame automatische Umstellung vom alten auf den neuen Edge.

Während die finale Version zum Zeitpunkt der Veröffentlichung auf Chromium 79 basieren wird, ist die Developer-Preview schon zwei Releases weiter. Das frisch veröffentlichte Update trägt die Versionsnummer 81.0.381.0.

Nachdem es mit der Synchronisation der Lesezeichen in den Developer- und Canary-Kanälen Probleme gegeben hatte, wurde diese zeitweise ausgesetzt. Inzwischen ist sie aber wieder für alle Nutzer aktiviert und es sollte laut Microsoft nicht mehr zu den aufgetretenen Problemen wie doppelten Lesezeichen kommen. Da die Synchronisation auch beim alten Edge ein Sorgenkind war, hatten viele unserer Leser darauf entsprechend besorgt reagiert, was vollkommen nachvollziehbar ist. Allerdings darf auch nicht unerwähnt bleiben, dass im Beta-Kanal, aus dem auch die finale Version hervor gehen wird, keine derartigen Probleme aufgetreten sind.

Die Version 81.0.381.0 bringt darüber hinaus noch ein paar Neuerungen mit. So will Edge künftig besser vor dem Besuch von Tippfehler-Domains schützen, indem während der Eingabe einer URL ähnliche URLs vorgeschlagen werden. Das soll aber nur passieren, wenn unter der URL, die man gerade eingibt, keine Inhalte zu finden sind.

  • Die Vorlesefunktion kann jetzt mit der Tastenkombination CTRL+Shift+U aufgerufen werden.
  • Neues gibt es auch bei den Sammlungen, es können nun mehrere Elemente in einem Rutsch in einer Sammlung abgelegt werden.
  • Wenn eine neue Sync-Option zur Verfügung steht, blendet Edge automatisch ein Menü ein und bietet an, diese Option zu aktivieren.
  • Bei Arbeits- oder Schulprofilen bietet Edge einen Wechsel zum privaten Profil an, wenn auf bestimmte „private“ Links zugegriffen wird. Wäre interessant zu wissen, wie das ermittelt wird.
  • Die Fenstervorschau in der Taskleiste zeigt jetzt nur den Seitentitel des aktiven Tabs an, zuvor wurde auch noch der Browser und das aktive Profil angezeigt.

Darüber hinaus gibt es wie immer zahlreiche Bugfixes, die ihr bei Interesse im offiziellen Changelog nachlesen könnt.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. ...indem während der Eingabe einer URL ähnliche URLs vorgeschlagen werden...

    Endlich...
    Ich fand es immer sehr nervig, wenn ich auf eine neue Webseite will, aber während der Eingabe nur Suchvorschläge angezeigt werden. Da erscheint dann schon die richtige Adresse, aber nur als Suche. Entweder ich mache den Umweg über Goolge/Bing oder muss die 18 Zeichen geduldig eingeben.
    Genial, dass nicht nur bis zur Endung ergänzt wird, sondern auch Unterseiten vorgeschlagen werden.
    Hmm, ich bin auf 81.0.381.0, aber die Schalter lassen sich bei Verlauf-, Geöffnete Tabs- und Erweiterungen-Synchronisation nicht einschalten; sind nach wie vor grau... Übersehe ich da etwas?
    Also laut dem Blogpost soll es "seit ein paar Tagen" bei allen wieder funktionieren.
    Vielleicht versuchst du es mit dem Klassiker - einmal ab- und wieder anmelden.
    Freu mich schon auf den 15ten, dann werde ich den neuen Edge nochmal auf Herz und Nieren prüfen. :) Könnte mir vorstellen, dass ich diesen Edge tatsächlich dann hin und wieder nutzen werden. Beim alten Edge verging mir der Spaß immer nach kurzer Zeit... ein Bruchwerk.
    Könnte mir vorstellen, dass ich diesen Edge tatsächlich dann hin und wieder nutzen werden

    ... benutze schon seit längerer Zeit den Edge Beta.
    Und seit Herbst Edge Stable (z.Zt. noch identisch).
    Beim alten Edge verging mir der Spaß immer nach kurzer Zeit... ein Bruchwerk.

    ... kein "Bruchwerk" :lol Einfach nur Grottenschlecht und nicht anpassungsfähig :daumen-
    Nope. Die Sync von Verlauf und Co. lässt sich auf keinem meiner 3 Geräte aktivieren.
    Abgesehen davon habe ich keine Probleme mit dem Chromium Edge, bin sehr zufrieden.
    Eine Frage zur Browser-übergreifenden Synchronisation:
    Ich nutze privat Chrome, in der Firma allerdings Edge Chromium. Nun würde ich gerne die Favoriten aus meinem Google-Account mit dem Edge Browser in der Firma synchronisieren. Der Dschungel an Erweiterungen seriöser und dubioser Natur ist unübersichtlich, weshalb ich hier gerne fragen würde, ob jemand eine Chromium-basierte Erweiterung empfehlen kann, welche die Favoriten aus dem Google-Konto in den Edge bringen kann.
    Du kannst die Chrome-Lesezeichen über den Lesezeichen-Manage exportieren. Diese HTML-Datei ist mit Sicherheit kompatibel mit der Lesezeichenverwaltung von Edge-Chromium. Wenn nicht sogar eine Option zum direkten Import der Chrome-Lesezeichen existiert, wenn dieser installiert ist. Wegen der gleiche Basis dürfte das alles kompatibel sein. Würde mich zumindest wundern, wenn dem nicht so wäre.
    @chakko: Danke für den Hinweis, aber genau das möchte ich mir ersparen. Es soll automatisch funktionieren. Und der Chrome-Browser ist eben nicht installiert, weswegen diese Möglichkeit nicht besteht.
    Es soll automatisch funktionieren. Und der Chrome-Browser ist eben nicht installiert, weswegen diese Möglichkeit nicht besteht.

    ... ein zugebender frommer Wunsch :mad: Solange nicht MS die Synchronisation mit einem Google-Konto ermöglicht wird leider nichts daraus. Sollte es tatsächlich mal kommen, so hoffe ich das dann auch die Erweiterungen Systemübergreifend synchronisiert werden :hallo
    Ich nutze privat Chrome, in der Firma allerdings Edge Chromium.

    ... und dazu, die Firma wird wohl kaum zulassen deine Favoriten in dem betriebsinternen Browser zu integrieren.
    @MSFreak: Wir können jeden Browser nutzen, den wir wollen und wir sind großteils die Admins auf unseren eigenen Rechnern. Da uns auch niemand böse ist, wenn wir Mal privat über interessante Artikel stolpern oder am Wochenende Mal schnell einen Status in einem Forum einsehen können, ist es sogar von Vorteil, wenn die Favoriten abgeglichen werden.
    Aber ich habe Erweiterungen im Chrome, welche ich in der Firma nicht haben möchte. Google Mail Anzeige, z. B., diverse Messenger die im Hintergrund abgefragt werden, was dann doch einen Schritt zu privat ist.
    Aber ich vermute, eine solche Erweiterung gibt es wohl wirklich nicht. Vielleicht kommt ja eines Tages die Möglichkeit, sich im Edge mit dem Google Konto anzumelden. Dann kann ich die Synchronisation ja auf die Favoriten einschränken.
    Die Google-Aufsätze für die Synchronisierung sind genauso proprietär wie die Microsoft-Synchronisierung, insofern wird eine Möglichkeit Cloud-Daten von einer Cloud in die andere zu synchronisieren wohl nie existieren. Und, meiner Meinung nach ist das auch etwas zu viel verlangt... ich kenne keinen einzigen Cloud-Dienst, der sich kompatible zu anderen Clouds macht. Wozu auch? Die Anbieter wollen doch, dass du die Cloud bei ihnen hast, nicht bei anderen.
    Der Import und Export der Lesezeichen über eine HTML-Datei ist aber wirklich easy peasy, ich weiß nicht, warum das für dich so ein Akt ist. Lesezeichen auf USB-Stick exportieren, an den andere Rechner ran, und Lesezeichen importieren. Und dann werden die doch eh mit dem jeweiligen Konto gesynct.
    Der Import und Export der Lesezeichen über eine HTML-Datei ist aber wirklich easy peasy, ich weiß nicht, warum das für dich so ein Akt ist.

    ... ich auch nicht und wenn es dem Arbeitgeber sowieso egal ist was die Mitarbeiter "als sogenannte Admins" machen können was sie wollen, verstehe ich nicht was der Tipp von chakko so kompliziert sein soll.
    Nachtrag:
    @ Tom Hedgehog,
    bist du dir auch sicher, dass du in dem betriebsinternen Edge Chromium auch ein eigenes Profil hast ?
    Deine Favoriten auf dem Browser aller deiner Kollegen ? Tolle Vorstellung !
    @chakko: Natürlich funktioniert es mit exportieren/importieren auch, aber ich hätte es mir eben gerne einfach erspart.
    Kann es sejn, dass es unter iOS schon die Chromium-Version gibt? Hatte grad ein Update (das angeblich dogar schon zwei Tage ausstand), hab nun dad neue Logo, neue Optik in der App und gefühlt auch schneller...
    Der Edge unter Android war immer auf Chromium-Basis. Wahrscheinlich verhält es sich beim Edge für iOS genauso.
    P.S.: Der Edge iOS basiert auf Webkit: https://www.zdnet.com/article/microsoft-is-bringing-new-edge-apps-to-ios-android/
    Instead of using the underlying Microsoft EdgeHTML rendering engine, the iOS Edge app will use Webkit like Apple does, and the Android Edge app will use the Chromium Blink engine.

    Denke nicht, dass sich das ändern wird.
    Bezüglich browserübergreifender Synchronisation finde ich es bemerkenswert, dass noch niemand eine Alternative zu Xmarks an den Start gebracht hat - oder habe ich da was verpasst?
    Ich weiß noch nicht so recht was ich von dem Sync halten soll.
    Auch mit dem Chrom Edge habe ich Probleme beim Sync mit dem Android Edge, bzw, ein kompletter Ordner samt Inhalt fehlt dort in der Favoritenleiste, habe schon viel versucht jedoch ohne Erfolg.
    Ich werde zwar auch weiterhin auf MS setzen aber der glaube an die "Macht" ist definitiv schon seit Win10 Einführung erschüttert ^^. MS kennt leider fast nur noch Quantität und keine Qualität/Nachaltigkeit mehr...echt traurig
Nach oben