Am Puls von Microsoft

Microsoft Edge: iOS-Beta jetzt auch für Nicht-Insider

Microsoft Edge: iOS-Beta jetzt auch für Nicht-Insider

Am Donnerstag hat Microsoft die erste Beta-Version seines Browsers Edge für iOS an den Start geschickt. Wer die Beta haben möchte, muss sich registrieren und außerdem Windows Insider sein, weil die Nutzung der Funktion “Continue on PC” erst mit dem Fall Creators Update möglich ist. Nun wurde die Insider-Beschränkung aufgehoben, wie Joe Belfiore auf Twitter verlauten ließ:

Dass die Beta für jedermann offen ist, stimmt allerdings nur halb, denn nach wie vor muss man sich bei Microsoft registrieren und die Einladung via Testflight abwarten, um Edge unter iOS installieren zu können. Ich glaube außerdem, dass man sich damit einfach nur an die Realität anpasst, denn die Beschränkung auf Insider war eine rein kommunikative: Man registriert sich für die Beta mit seiner Apple ID und seinem Namen. Anhand der Apple ID kann Microsoft aber gar keinen Abgleich mit dem Insider-Programm fahren. Das konnte also gar nicht funktionieren.

Abgesehen vom oben genannten Feature funktioniert Edge unter iOS ja ohnehin eigenständig – meinen ersten Eindruck könnt ihr gerne hier nachlesen.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als 17 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige