Microsoft Edge kommt auch für Windows 7, 8.1 und Mac OS

Microsoft Edge kommt auch für Windows 7, 8.1 und Mac OS

Als die Meldung aufkam, dass Microsoft sich von seiner hauseigenen EdgeHTML-Engine verabschiedet und zukünftig Chromium/Blink als Unterbau für seinen Browser verwendet, wurde daraus an vielen Stellen eine falsche Schlussfolgerung abgeleitet, nämlich: Edge wird eingestellt. Wird er aber nicht. Und wie er nicht eingestellt wird…

Edge bleibt der Standard-Browser unter Windows 10. Und er wird der (Standard-?) Browser von Windows 7 und Windows 8.1. Ja, richtig gehört, Microsoft Edge wird nicht mehr der „Windows 10 Browser“ sein. Der neue, auf Chromium basierende Edge wird rückportiert, was ja vorher aufgrund der an Windows 10 gebundenen EdgeHTML-Engine nicht möglich war.

Wenn man das einen Moment sacken lässt, dann wird es sofort logisch und man fragt sich: Wie konnte Microsoft überhaupt glauben, es sei eine gute Idee, den Internet Explorer zu beerdigen und den Nutzern von Windows 7 und 8 damit klar zu machen, dass sie jetzt einen veralteten Browser haben, ohne selbst eine Alternative anzubieten? Das ist weiß Gott kein neuer Gedanke, im Mai 2016 schrieb ich bereits, dass dieser Mix aus beerdigtem Internet Explorer und halbfertigem Edge der Anfang vom Ende für Microsofts Browser-Business ist. Und so kam es ja dann auch. Microsoft hat sich in eine technische Zwickmühle manövriert, aus der sie sich nun mit dem Wechsel auf Chromium befreien.

Mit den alten Windows-Versionen ist die Reise aber noch nicht zu Ende. Microsoft Edge wird auch für Mac OS kommen und damit endgültig auf allen Plattformen vertreten sein.

Microsoft hat den Wechsel zur Chromium-Plattform heute offiziell angekündigt. Man werde einen „signifikanten Beitrag“ zum Chromium-Projekt leisten, heißt es. Dass Edge auch für die älteren Windows-Versionen kommt, steht dort nur zwischen den Zeilen, nämlich so: Microsoft Edge wird für alle unterstützten Windows-Versionen ausgeliefert und gepflegt. Mir wurde es allerdings genau so deutlich gesagt, wie es auch in der Überschrift steht. Was natürlich nicht heißt, dass sich Pläne nicht doch wieder ändern können.

Updates sollen außerdem künftig in schneller Folge kommen. Das ist besonders im Hinblick auf Windows 10 wichtig, wo Edge bislang an den halbjährlichen Zyklus gebunden ist.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Gute Entscheidung. Bloß muss ich da wieder fragen, wer sich denn wohl für den Edge entscheidet, wenn er Chrome verwendet. Oder sich auf Mac OS für den Edge entscheidet, wenn er Safari, Chrome, Firefox, oder sonstwas verwendet hat. Mal gucken, wie es weiter geht, und welche Features man einbaut, und wie man den Edge in Zukunft verbessern wird. Werde das interessiert beobachten.
    Sockenimnetz
    Mit heißer Nadel gestrickt? Initiative =Alternative? Microsoft =Edge?

    Hihi. Den letzten Absatz hab ich tatsächlich noch eben schnell angefügt, der andere Fehler stand da schon seit gestern im Entwurf drin, hatte ich bestimmt schon drei Mal drüber gelesen.
    Bei vielen Heimanwendern, ja. In Firmen noch lange nicht. Wobei ich deine Frage schon verstehe. An sich lohnt es sich weder für Windows 7 noch für Windows 8. Schon eher für Mac OS.
    @ chakko,
    "Bloß muss ich da wieder fragen, wer sich denn wohl für den Edge entscheidet, wenn er Chrome verwendet"
    ... das mag sein , aber beide Browser haben ihre Fangemeinde.
    Und mein Favorit ist und bleibt der Firefox, egal welches Windows oder Linux (VM)
    Meine Meinung: Sorry Martin. Das ganze Theater diese Woche um EDGE ist doch Gerüchteküche Hoch 10. Apropos 10. Man hatte als Windows 7, 8, 8.1 Nutzer über 1 Jahr Zeit gratis umzusteigen. Man tourt sogar zum Main Support Ende von Windows 7. Und Microsoft hat lediglich bestätigt dass man die Engine von Chromium für EDGE einsetzt. Warum also wird immer gleich hier mit wilden Gerüchten umgeschlagen, die man dann tagelang revidieren muss. Martin, du bist sicherlich mehr als ein Microsoft Kenner, du hast ein Fachwissen, von dem andere nur träumen, aber ich habe deine APP weil ich mich bis vor einiger Zeit auf FAKTEN AUS ERSTER HAND GEFREUT HABE. Doch mir fällt auf, dass Dr. Windows immer mehr in Richtung Gerüchteküche abdriftet. Und immer dieses ewige "Ich hab es da und da schon gesagt" und "Schaut her, wie richtig ich am Ende lag" Martin, niemand ist dir hier böse, wenn du mal falsch gelegen bist, im Gegenteil, dass macht dich Sympatischer als das Gehabe, wie toll man ist.
    @MSFreak: "... das mag sein , aber beide Browser haben ihre Fangemeinde."
    Richtig. Allerdings sieht die beim Edge doch recht überschaubar aus. Die Frage ist, wer entscheidet sich für den Edge, und wechselt von anderen Browser, die weiter entwickelt sind. MS muss da Argumente liefern, und ich wünsche ihnen, dass sie dazu in der Lage sind. Ich werde den Edge ebenfalls weiter beobachten, und, wenn der eines Tages mir die gleiche Nutzungsexperience wie der Chrome liefert, dann werde ich mir sicherlich überlegen, ob ich nicht den Edge verwende.
    Warum nicht. Obwohl ich es für falsch halte, sich auf so eine Randgruppenplattform zu begeben. Man merkt dem Edge doch jetzt schon an, dass nicht genügend Leute daran arbeiten. Wenn sie jetzt auch noch für Linux Plattform-exklusive Bugs fixen müssen, dann wird das doch nie was. Besonders wenn die Nutzer so eine verschwindend kleine Anzahl ausmacht, dass es sich kaum lohnt, dafür zu entwickeln.
    Setter
    Es ist aber bekannt, das in ca. 13 Monaten bei 7 das Licht ausgeht?

    Ja. Aber da "neue Edge" ja keine Windows 10 UWP mehr ist, macht es ja kaum zusätzliche Arbeit, ihn auch für Windows 7 bereit zu stellen :).
    @gertgb1: Ich nehme mir Kritik immer zu Herzen, mit dieser kann ich aber irgendwie nichts anfangen. Wir driften immer mehr Richtung Gerüchteküche ab? Echt jetzt? Also meine persönliche Wahrnehmung ist, dass niemand im Windows-Umfeld so wenig über Halbgares schreibt, wie wir das tun. Und es wird eher "immer weniger". Dass ich die Edge-Geschichte aufgegriffen habe, als sie noch inoffiziell war. lag daran, dass ich ziemlich schnell verlässlich wusste, dass es stimmt.
    Was das "sich selber toll finden" angeht: Nun, ich habe vor über zwei Jahren gesagt, dass Microsoft mit Edge auf dem Weg in die Sackgasse ist. Ich habe außerdem schon ganz früh gesagt, Edge muss zwingend für iOS und Android kommen. In beiden Punkten lag ich richtig. Darüber werde ich mich doch ein bisschen freuen dürfen. Genau so wenig habe ich aber ein Problem damit, mich selbst auf die Schippe zu nehmen, wenn ich Murks geschrieben habe.
    chakko
    Bloß muss ich da wieder fragen, wer sich denn wohl für den Edge entscheidet, wenn er Chrome verwendet.

    Tja, der Opera ist auch nur zur Zierde auf meinem System, weil Chrome und die an ihm gebundenen Google-Services mit ihrer Datensynchronisierung von Login-Daten und schnellem Google-Login auf nicht registrierten Websites und der Abruf von Lesezeichen und so weiter den höchstmöglichen Komfort zur Vereinfachung bietet.
    Was wäre, wenn der Opera ein Google-Konto erlaube, wenn er dann genauso im Googleversum kommuniziere?
    Wären die Sicherheitslücken Meltdown und Spectre niemals dazwischengefunkt und wären zuvor schon keine Bedenken aufgekommen wegen Googles Leidenschaft zur Datensammlung dann könne man nach wie vor noch die Daten von geschlossenen Tabs wiederherstellen, oder nach einem Browser- bzw. PC-Crash, auch von an deren Geräten aus. Die Fanatiker nach zu vieler Privatsphäre haben wegen ihrem paranoiden Vorstellungswahn diesen Fortschritt kaputt gemacht. Diejenigen Leute haben dem Chromium-Projekt geschadet und den enormen Vorsprung aufgehalten. Stattdessen reden wir hier über so etwas Primitives wie den Microsoft Edge. Was kann der schon so Besonderes? Webseiten aufrufen und das war 's? Das kann jede andere Nullachtfünfzehn-Software in genauso gut.
    Da dieser nun auch für 7 und 8 bereit gestellt wird, muss man davon ausgehen, dass ms damit rechnet das auch in den nächsten 5 bis 7 Jahren es kaum wechselwillige Nutzer es schaffen mit 10 zu liebäugeln?!
    Ist es dafür nicht etwas zu spät? Ich meine wann soll der "neue" Edge denn fertig sein? Schon mit 19H1? Selbst dann, W7 verliert an dem Zeitpunkt ja in weniger als nem Jahr den Support und Win 8.1...naja kommt schon, das ist tot ^^ Also warum noch die Mühe? Mehr Energie in neue Features für Edge und Mobile Edge stecken fänd ich persönlich besser...
    Ich sehe das als ein gewaltigen Schritt an und wollte es bis zur offiziellen Ankündigung nicht glauben, dass es tatsächlich so kommt. Das ganze hat in meinen Augen massive Auswirkungen auf die Entwicklung von Windows 10 und vor allen Dingen die UWP-Plattform.
    Letztlich zeigt Microsoft mit dem Schritt, dass die Unternehmensführung Windows nur noch wie einen lästigen Klotz am Bein betrachtet, den man lieber heute als morgen loswürde.
    Microsoft stampft als Betriebssystemhersteller einen Browser ein, der in den vergangenen Jahren komplett neu entwickelt wurde. Hunderttausende Arbeitsstunden werden so vernichtet, ganz zu schweigen von den Arbeitsstunden von Drittherstellern, die den Store mit Erweiterungen gefüllt haben. Das Werben und Versprechen, den schnellsten, besten und energiesparensden Browser entwickelt zu haben konnte vielleicht nicht ganz eingehalten werden, aber als Resultat einfach die komplette Engine (die letztendlich die größten Auswirkungen auf Performance und Energieverbrauch hat) einzustampfen, zeigt eine erschreckende Ambitionslosigkeit. Anstatt sich Gedanken zu machen, was man besser machen kann, degradiert man einen ganzen Zweig der Entwicklungsabteilung zu einem Kollaborateur einer Fremdentwicklung und gibt damit massiv eigene Kompetenzen auf.
    Das Problem, dass EdgeHTML weiterhin Bestandteil von Windows 10 ist und in Cortana, der Suche und UWP-Apps, die auf einen integriertes Webcanvas setzen, macht die Sache nicht besser. Denn die Engine ist tief im Betriebssystem verdrahtet und wird jetzt nicht mehr weiterentwickelt werden. Ich halte es für ein absolutes Armutszeugnis, wenn ein Betriebssystemhersteller auf eine eigene Browserengine verzichtet, sogar Apple hat ja weiterhin seine eigenen Browser, die nicht auf Chromium basieren.
    Was bedeutet das für die UWP-Plattform? Wie schon erwähnt, basiert die integrierte Browserfunktionalität ab nun auf nicht mehr gepflegter Funktionalität, dazu basiert nicht einmal mehr der mit dem Betriebssystem mitgelieferte Browser auf der UWP-Plattform, die doch eigentlich die Windows-Entwicklung auf moderne Füße stellen sollte.
    Natürlich kann man das alles als vällig logisch bezeichnen, doch wo führt der Weg hin? Was hat Microsoft eigentlich noch vor mit Windows, wenn man so leichtfertig ganze Entwicklungsabteilungen und geplante Neuerungen einstampft? Sterben lassen können sie es nicht, schließlich hängt über 80% der Desktopwelt vom Fortbestehen ab, aber ich habe das Gefühl, genau das würde Nadella am Liebsten tun. Dass Microsoft sich mit immer weiteren Ankündigungen und Plänen, die dann doch wieder eingestellt werden immer unglaubwürdiger macht, das Thema hatten wir ja seit dem Ende von Windows Mobile.
    Am Ende möcht ich noch ein Wort zu dem "war doch klar", "völlig logisch" sagen:
    Google und Apple haben mehr Marktanteile im Smartphonebereich? "Völlig logisch", die Smartphonesparte einzustampfen, wie bereits geschehen. Spotify hat mehr Nutzer als Groove Music? "Völlig logisch", Groove einzustellen, wie auch schon geschehen. Der Store läuft nicht gut, Spiele werden weiterhin bevorzugt über Steam bezogen? "Völlig logisch", den Store einzustellen und die UWP-Plattform gleich mit zu begraben. Sony hat mehr Marktanteile mit der Playstation? "Völlig logisch", die XBOX einzustellen. Amazon ist die Nummer eins im Cloud-Business? "Völlig logisch", Azure einzustellen, langfristig wird man schließlich seine Kunden sowieso an Amazon verlieren. Mit Windows lässt sich kein Geld mehr verdienen? "Völlig logisch", es überhaupt nicht mehr weiterzuentwickeln und den Quellcode Open Source zu machen und die Community weiter entwickeln zu lassen. Die Surface-Sparte macht nur Verluste und andere Hersteller verkaufen viel mehr Geräte? "Völlig logisch", die Surface-Reihe einzustellen. Bleibt am Ende nur noch Office übrig, nur wie lange noch, angesichts einer offensichtlich so großen Ambitionslosigkeit?
    Es mag sich etwas polemisch anhören, was ich im letzten Absatz geschrieben habe, aber wenn man bei jedem kleinen Misserfolg mir nichts dir nichts ganze Sparten in die Tonne tritt, ohne zu überlegen ob man sie vielleicht nicht noch einmal braucht, schadet man jedem Unternehmen.
    Im Grunde wäre es einem auch egal, wenn sich Microsoft komplett zu einer Cloud-/Service-Firma wandelt, aber für das Betriebssystem Windows sieht es schlecht aus. Da aber die gesamte Desktopwelt noch auf Jahrzehnte von Windows abhängt, halte ich das für eine bedenkliche Entwicklung. Microsoft kann Windows nicht aufgeben, aber so lieblos damit umzugehen, wird einen gewaltigen Schaden für die gesamte Computerwelt bedeuten, die nach wie vor auf ein funktionierendes Desktopsystem angewiesen ist.
    alle unterstützten Betriebssysteme sind ja im Augenblick sogar noch Win10mobile :) (zumindest genauso lange wie Win7) ...Mal sehen, ob also da noch was kommt.
    Übrigens: Wenn ich da eine Topsite hinzufügen will, muss ich doch tatsächlich diese Adresse zu Fuß eingeben. Wer kommt auf soetwas?
    Jeder andere Browser kann das besser. Da kommt noch viel Arbeit auf MS zu.
    Aber da MS es ja noch nicht mal schafft, den Store wieder optisch in Win10m zu reparieren, stirbt die Hoffnung zuletzt. Wobei ich nicht verstehe, was MS mit diesem verhunzten Store etwas mitteilen will, außer: wir können es einfach nicht.
    Da joe belfiore auf der nadellasoft seite schreibt edge mit chromium kommt auf alle supporteten windows Versionen nächstes Jahr müsste mann den dann nicht auch noch auf das offiziell bis ende nächsten Jahres supporteten windows 10 mobile bekommen? Hmm...
    Wenn man Edge dann in schnellerer Folge aktualisieren will, kann man davon ausgehen, dass Microsoft einfach ähnlich wie beim .NET Framework vorgeht und den Browser aus den normalen kumulativen Updates ausgliedert und dann eigenständige Updates verteilt. Anders wird das auch gar nicht gehen, weil Chromium als Projekt ein extrem rasantes Tempo vorlegt. Ein Update alle 6 Monate ist da absolut inakzeptabel.
    Alles weitere muss man sehen. Man darf vor allem nicht vergessen, dass die Auswirkungen von dieser Entscheidung, die Microsoft da getroffen hat, prinzipiell für das Web mehr oder weniger bedeutungslos sind. Das Internet ist schon seit zig Jahren auf Webkit gepolt, Chromium und Blink sind davon nur die größte Gruppe, auf der viele namhafte Vertreter wie Chrome, Opera, Yandex, Vivaldi, Brave etc. aufsetzen, daneben gibts es noch Safari und es gibt kleinere Varianten wie Webkit2GTK und die QtWebEngine. Edge kommt als kleiner Baustein nur dazu, an dem seit Jahren existierenden Fakt, dass eigentlich nur noch Gecko als zweite alternative Engine relevant ist, ändert sich damit nichts. Was sich verbessert, ist, dass die Geisterfahrt mit einer irrelevanten Engine, die Entwickler aufgrund ihrer Inselposition sowieso nie interessiert hat, endlich beendet wird. Für den Endnutzer ohne besondere Brille ist das ne gute Nachricht.
    Als ob das irgendwas für den Edge noch verändern wird, falls der Edge per Update kommt wir dieses Update eben geblockt ich will dies höchst zweifelhafte Ding nicht mal geschenkt bekommen.
    Ich brauche kein Edge unter Windows 7 noch unter Windows 10 um ins Internet zu gelangen, zudem ist mir der Edge unter Windows 10 zu sehr im System verankert.
    So wie das nun heute von Martin beschrieben wird,macht das Ganze für mich nun auch mehr Sinn als gestern und ich kann mit dem motzen aufhören.Edge bleibt ja als Solcher erhalten nur der Unterbau wird geándert.
    Wahrscheinlich würde ich beim Wechsel gar nie was merken,wenn nicht vorher darüber geschrieben worden wäre.Der fur mich schlechte Beigeschmack,dass da was von Google auf meinen Rechner kommen soll,bleibt aber bestehen.Ich versuche mich halt so gut wie möglich davor u schützen.
    Na toll, Edge hat das mit Abstand beste Scrollverhalten. So smooth kriegt das keiner hin. Chrome ist dagegen die reinste Ruckelorgie. :rolleyes:
    gertgb1
    Und Microsoft hat lediglich bestätigt dass man die Engine von Chromium für EDGE einsetzt. Warum also wird immer gleich hier mit wilden Gerüchten umgeschlagen, die man dann tagelang revidieren muss. Martin, du bist sicherlich mehr als ein Microsoft Kenner, du hast ein Fachwissen, von dem andere nur träumen, aber ich habe deine APP weil ich mich bis vor einiger Zeit auf FAKTEN AUS ERSTER HAND GEFREUT HABE.

    Fakten aus erster Hand vom MSEdge Team:
    "We will evolve the Microsoft Edge app architecture, enabling distribution to all supported versions of Windows including Windows 7 and Windows 8, as well as Windows 10."
    https://github.com/MicrosoftEdge/MSEdge
    Jahrelang hab ich gesagt, dass Edge nur eine Zukunft haben kann, wenn er von Win10 und vor allem vom Update-Zyklus losgelöst wird. Jetzt ist es endlich soweit. Und ganz ehrlich, mich interessiert es einen Furz, ob dadurch ein quasi-Standard entsteht, denn es war einfach überfällig. Privat bleibe ich beim Firefox, aber für mein berufliches Umfeld ist es nur perfekt.
    Iskandar
    Wahrscheinlich würde ich beim Wechsel gar nie was merken,wenn nicht vorher darüber geschrieben worden wäre.

    Nein, es ist zu befürchten, dass man das wirklich nicht merken würde. Die ganzen Macken, wegen denen Edge m.E. momentan für mich nicht nutzbar ist, haben nichts mit der Engine zu tun. Und wenn sich nur die Engine ändert, bleiben diese bestehen.
    Es besteht zu hoffen, dass man zumindest den Sync der Favoriten neu bauen muss, da Windows 7 und 8.x die Funktionalitäten von Windows 10 nicht haben. Insofern wäre noch die Chance, dass sie es diesmal richtig machen. Ein stabiler Sync von Favoriten ist für mich einer der grundlegenden Punkte eines guten Browsers.
    Sadchant

    Letztlich zeigt Microsoft mit dem Schritt, dass die Unternehmensführung Windows nur noch wie einen lästigen Klotz am Bein betrachtet, den man lieber heute als morgen loswürde.

    Keine Idee, wie du darauf kommst. Weil man extra für Windows, auch für ältere Versionen, die Browserentwicklung noch mal umkrempelt, ist Windows ein Klotz am Bein?
    Sadchant
    Anstatt sich Gedanken zu machen, was man besser machen kann, degradiert man einen ganzen Zweig der Entwicklungsabteilung zu einem Kollaborateur einer Fremdentwicklung und gibt damit massiv eigene Kompetenzen auf.

    Chromium ist Opensource, insofern entwickelt man da selber weiterhin. Und besser machen? Was willst du denn machen, wenn die Leute dein Produkt einfach nicht wollen? Sie haben es mit Werbung probiert, sie haben es mit dem Nerven der User probiert, sie haben es mit Performance und Sparsamkeit probiert, hat alles nicht gefruchtet.
    Sadchant

    Das Problem, dass EdgeHTML weiterhin Bestandteil von Windows 10 ist und in Cortana, der Suche und UWP-Apps, die auf einen integriertes Webcanvas setzen, macht die Sache nicht besser.

    Da konnte zwar seit kurzem auch die EdgeHTML Engine genutzt werden, aber über lange Zeit war da nur die alte IE Engine möglich. So tief ist EdgeHTML wirklich nicht im System verwurzelt.
    Sadchant

    Was bedeutet das für die UWP-Plattform? Wie schon erwähnt, basiert die integrierte Browserfunktionalität ab nun auf nicht mehr gepflegter Funktionalität, dazu basiert nicht einmal mehr der mit dem Betriebssystem mitgelieferte Browser auf der UWP-Plattform, die doch eigentlich die Windows-Entwicklung auf moderne Füße stellen sollte.

    Und wo liest du das schon wieder? Edge auf Windows 10 kann doch weiterhin eine UWP App sein!?
    Sadchant

    Es mag sich etwas polemisch anhören, was ich im letzten Absatz geschrieben habe, aber wenn man bei jedem kleinen Misserfolg mir nichts dir nichts ganze Sparten in die Tonne tritt, ohne zu überlegen ob man sie vielleicht nicht noch einmal braucht, schadet man jedem Unternehmen.

    Ist aber heutzutage nicht ungewöhnlich und insbesondere bei US Unternehmen gang und gäbe. Microsoft wagt und probiert etwas, sie gehen Risiken ein und wenn es nicht klappt, wird es wieder eingestampft. Google arbeitet genauso. Wie viele Messenger hat Google schon gestartet und wieder gestoppt? Google+? Das ist alles nicht unnormal.
    Firmen, die nicht mehr innovativ sind, verkaufen den dutzendsten Aufguss ihrer bekannten Produkte. Sie ruhen sich auf einem großen Erfolg von früher aus, haben immer mal wieder ordentliche Produkte, wenig Fehlschläge, aber nichts mehr, was einen irgendwie vom Hocker holt. Bestes Beispiel ist momentan Apple. Waren mal unglaublich innovativ. Wann hatten die zuletzt mal ein neues Produkt, welches nicht einfach nur das Produkt vom Vorjahr war, mit etwas mehr Dampf, etwas flacher und schlicht auf den aktuellen Stand gebracht worden?
    Auch für WindowsRT? Mein Vater verwendet das Surface2 immer noch sehr gerne zum Surfen, wird aber mit dem IE mittlerweile bei immer mehr Seiten ausgesperrt.
    Auch für WindowsRT? Mein Vater verwendet das Surface2 immer noch sehr gerne zum Surfen, wird aber mit dem IE mittlerweile bei immer mehr Seiten ausgesperrt.

    Davon ist nicht auszugehen. MS passt meines Wissens nach nichts mehr für RT an, da sich das nicht mehr lohnen würde.
    Als User kann ich den Vorteil nicht so richtig erkennen. Ich benutze Edge als Standardbrowser und gerade auf meinem Surface Go läuft er richtig smooth..... Ich hoffe das bleibt so.
    Windoozer
    Auch für WindowsRT? Mein Vater verwendet das Surface2 immer noch sehr gerne zum Surfen, wird aber mit dem IE mittlerweile bei immer mehr Seiten ausgesperrt.

    Da von "unterstützten" Windows-Versionen die Rede ist, und Windows RT schon lange nicht mehr unterstützt wird, liegt die Antwort auf der Hand, denke ich.
    Aha, laut Microsoft Lebenszyklus-Infoseite liegt WindowsRT aber genauso wie etwa Windows 8.1 Pro im erweiterten Support bis 10.01.2023. Von Windows 7 ganz zu schweigen.
    Jo, dann block den doch, na und? Andere Leute werden ihn benutzen, und was an Edge zweifelhafter als an Google Chrome sein soll, das kannst du uns ja gerne mal erklären... ^^
    Also doch für 7 und 8, hätte ich nicht erwartet.
    Sollte dann auch auf W10 LTSB laufen :D.
    Hoffentlich als vollständiger Standaloneinstaller verfügbar.
    "Updates sollen außerdem künftig in schneller Folge kommen. Das ist besonders im Hinblick auf Windows 10 wichtig, wo Edge bislang an den halbjährlichen Zyklus gebunden ist."
    Das wollte man doch schon mit der Edge engine machen und sogar mehrfach angekündigt aber diesmal wirklich, gemacht hat man es nie
    Grundsätzlich habe ich eher die sorge die eh schon praktiziert wird, Google wird schalten und walten wie sie wollen, wie ms einst. Sie machen es heute ja schon, schieben irgendwelche Features in chromium um diese dann später als Standard zu etablieren so das alle anderen hinterherrennen. Gecko hatte es ja eh schon schwer aber die jetzt entstehende übermacht ist so erdrückend, ich sehe nichts positives an der entscheidung
    Also, erst mal: danke für die Infos, Martin, und für Deine Einschätzung.
    Bei einigen Kommentaren frage ich mich, wie lange die Schreiber wohl nachgedacht haben mögen; viel dürfte nicht herumkommen.
    Also erstens:
    Wenn nur Fakten aufgezählt würden, wäre es keine Neuigkeit, was noch kommen könnte, dann ist es nur das Reden über das, was es schon gibt. Microsoft hat dies gemacht, das gemacht und fertig
    Zweitens:
    Was ist das da oben für ein Untergangs-Beitrag? Wo einfach alles zum Negativen ausgelegt wurde?
    Es geht hier nicht darum, eine Meinung zu haben, dort wurden Panik und Gerüchte ohne Anhalt oder Anstand verbreitet.
    Was bedeutet die Änderung von Edge wohl für Universal Windows Platform? Nichts, zumindest nichts, das wir irgend begründen könnten.
    Microsoft gibt seinen Einzelweg auf beim Thema Netzbrille und steigt bei Chromium ein. Ob dies Nachteile hat für Apps oder ob auch die eine Änderung erfahren, wissen wir heute noch nicht; vielleicht werden die weiterhin nur bis zu zwei Mal jährlich bedient.
    Genauso ist der "völlig logisch"-Wutanfall total daneben. Weil die eigene Fantasie gerade den Fatalismus entdeckt hat und zugleich ausblendet, dass Unternehmen irgendwo am Gewinn orientiert sein müssen, ist das nicht auch gleich eine Begründung, Microsoft zu unterstellen, demnächst alles einzustellen.
    Gerade damit öffnet Microsoft Windows noch mehr und lässt Windows 7 und 8 nicht mehr im Regen stehen. Klar ist das alles spät, zu spät vielleicht, aber es wäre noch ein Weg, Bewegung in die Sache zu bekommen. Denn der Einzelweg hat nicht geklappt, Microsoft stand alleine da und musste sich um alles kümmern, doch jetzt beteiligen sie sich an einem Projekt und können Arbeit besser aufteilen.
    Das Ende aller Dinge von Microsoft auszurufen, ist nun aber lächerlich.
    Ich nutze nur Edge auf allen Geräten. Habe aber auch Chrome installiert, für Gäste die unbedingt diesen Browser nutzen wollen.
    Natürlich habe ich mir ab und zu mal Selbstversuche mit Chrom angetan....(obwohl ich mir nicht gern selber Schmerz zufüge)
    Ich verfolge nun schon paar Tage diese angeregte Diskussion Edge-Chrom... Daher hatte ich mir heute ca. 2 Stunden (bis eben) Zeit geraubt, um mir mal wieder einen aktuellen Eigenvergleich Edge-Chrom (aktuelle Version) anzustellen. Fazit: Länger konnte ich mir Chrom aber auch nicht antun! Einzig die Gliederung des Einstellungsmenüs, konnte bei mir einen + Punkt erreichen. Alles andere ist für einen Edge-User einfach unterirdisch! Es fehlen so ziemlich alle Feature auf die ich schnellstens und einfach in Edge Zugriff habe und regelmäßige nutze. Lesezeichen sofort, Leseliste sofort, Notizen mit all seinen sinnvollen Funktionen, Teilen, sofort Zugriff auf Downloads usw, usw.
    Synchronisieren klappt ( ok, mit manchmal zeitlicher Verzögerung) bei mir unter allen 3 Geräten. Desktop, 2in1, L950.
    Lesezeichenverwaltung soll unter Chrome toll sein? Leute!
    Ich habe wirklich ernsthaft den Verdacht, das einige, die hier über Edge schreiben, wie von Pest & Cholera, Edge gar garnicht kennen.
    Der Unterbau ist mir egal, Hauptsache er bleibt so gut wie er ist!
    Ich habe hier mehrmals die Frage gelesen: Warum sollte denn jemand zu Edge wechseln, wenn er z.B. Chrome nutzt? Ok, ich habe schon Verständnis. Jeder hat seine Gewöhnung. Ich wüsste auch nicht, warum ich mich verschlechtern sollte. In diesem Sinne.....
    Edge kommt für Win7 weil es immer noch das weit verbreiteste Betriebssystem ist. Die neue Edge Experience hilft evtl. dann auch beim Umstieg auf win10
    Wenn Edge geräteübergreifend so funktionieren würde, wie er sollte. Das tut er leider nicht. Im laufe des Betriebs erweist er sich sehr unzuverlässig was die Synchronisation anbelangt.
    Warum sollte denn jemand zu Edge wechseln, wenn er z.B. Chrome nutzt?
    Wird vermutlich wieder eine MS-Zwangsbeglückung werden, wo das Update eingespielt wird und danach haben alle Leute erst einmal Edge als Default Browser auf dem System...
    Stahlreck
    Schon mit 19H1? Selbst dann, W7 verliert an dem Zeitpunkt ja in weniger als nem Jahr den Support und Win 8.1...naja kommt schon, das ist tot ^^ Also warum noch die Mühe?
    Das mag Microsoft selbst nicht gefallen, aber wenn der neue Edge erfolgreich sein soll, muß er auf allen wichtigen Desktop-Systemen laufen. Windows 7 gehört mit seinen um die 40% Marktanteil noch dazu. Windows 8.1 spielt zwar bald keine Rolle mehr, aber das nimmt man eben mit, weil man schlecht Windows 7, aber nicht Windows 8.1 unterstützen kann. Alle anderen Systeme haben irrelevante Marktanteile oder es fehlt wie bei Mac OS der Zugang.
    Da niemandem bekannt ist, wie lange schon daran gearbeitet wird, lässt sich bis zur ersten Freigabe für die Insider nicht sagen, wie realistisch eine Einführung schon im Frühjahr 2019 ist.
    Windows 10 Mobile ist auch eine noch viele Monate unterstüzte Version von Windows! Da würde ich den neuen Edge gerne sehen!
    Und nach dem Support-Ende können per App-Updates weitere Versionen folgen...
    Wollt Ihr hier jede für Microsoft irrelevante noch unterstützte Windowsversion aufzählen? Dadurch wird der Chromium-Edge auch nicht auf diese Versionen kommen. Microsoft hat sowohl für RT als auch Mobile schon vor Monaten deutlich gemacht, daß die wenn überhaupt nur noch Sicherheitsupdates erhalten.
    Warum nicht und inwieweit hebt sich das Kommentieren dessen davon ab?
    Der Hinweis, dass ein noch nicht erreichtes Support-Ende für Microsoft nicht das bedeutet, was sich der oder andere Anwender darunter vorstellt, kann heilsam sein.
    build10240

    Da niemandem bekannt ist, wie lange schon daran gearbeitet wird, lässt sich bis zur ersten Freigabe für die Insider nicht sagen, wie realistisch eine Einführung schon im Frühjahr 2019 ist.

    Microsoft schreibt selber, das sie für Anfang 2019 erwarten eine Preview-Build bereitstellen zu können. Ich rechne nicht vor Herbst 2019.
    weltleser

    Der Hinweis, dass ein noch nicht erreichtes Support-Ende für Microsoft nicht das bedeutet, was sich der oder andere Anwender darunter vorstellt, kann heilsam sein.

    Mal überlegen. Ein Browserumbau wäre für WinMobile als auch RT eher so was wie ein Funktionsupdate, und das wird es für die Zwei nicht mehr geben.
    Ein neuer Browser via mobile APP, wäre denkbar aber eher unwahrscheinlich das sie einen Browser für ARM auf "alte Softwaretechnik" entwickeln müssten.
    build10240
    Microsoft hat sowohl für RT als auch Mobile schon vor Monaten deutlich gemacht, daß die wenn überhaupt nur noch Sicherheitsupdates erhalten.

    Und selbst wenn es noch regulären Support gäbe, würde wie bei WP8.1 kein einziges Update mehr kommen. Man hat es damals ja noch nicht mal geschafft, an alle Smartphone WP8.1 Update 2 zu verteilen.
    Zu dieser Nachricht, ich glaube wenn Edge auf Chromium umgestellt wird, werde ich endgültig und komplett auf Firefox wechseln.
    Ich bin damals vom Netscape Navigator zu Firefox und da bleibe ich auch.
    So einen alten Baum wie mich sollte man nicht mehr umpflanzen. :-)
Nach oben