Microsoft Edge News: Jugendschutz-Modus, angepasste Benachrichtigungen und neue Vorschau-Version

Microsoft Edge News: Jugendschutz-Modus, angepasste Benachrichtigungen und neue Vorschau-Version

Microsoft arbeitet weiterhin fleißig an Verbesserungen für den Edge-Browser: Ganz neu auf der Feature-Liste steht der „Kids Mode“, eine integrierte Jugendschutzfunktion, die derzeit mit zufällig ausgewählten Insidern im Canary-Channel getestet wird.

Der Kids Mode kann über die Profilauswahl aktiviert werden, zur Deaktivierung ist dann die Eingabe eines Passworts erforderlich. Ist er eingeschaltet, greifen verschiedene Funktionen, die sicherstellen sollen, dass nur auf Inhalte zugegriffen werden kann, die für Kinder unter 12 Jahren unbedenklich sind. Welche Seiten erlaubt sind, wird weitgehend automatisch vom Browser kontrolliert, es besteht allerdings die Möglichkeit, über die Familien-Einstellungen gezielt Seiten freizugeben. Im Kids Mode ist außerdem die sichere Suche in Bing aktiviert, der Tracking-Schutz wird auf die höchste Stufe eingestellt. Ein eigenes Microsoft-Konto für das Kind ist für den Kids Mode nicht erforderlich.

Der Kids Mode ist also weniger umfangreich als ein eigenes Jugendschutz-Setup über verbundene Microsoft-Konten, dafür ist es eine schnell zugängliche Funktion, die ohne weitere Einrichtung direkt zur Verfügung steht. Ideal also für Geräte, die primär von Erwachsenen genutzt, aber hin und wieder den Kids überlassen werden. Die offizielle Einführung dürfte mit Edge Version 90 geplant sein, die voraussichtlich Mitte April veröffentlicht wird.

Neue Entwicklervorschau

Wie üblich gibt es auch in dieser Woche wieder eine neue Vorschauversion im Dev-Channel. Die Version 90.0.796.0 hat ein paar kleinere Neuerungen im Gepäck.

In den Favoriten und im Browserverlauf kann jetzt gesucht werden, indem man nach dem Öffnen des Menüs direkt mit der Eingabe beginnt, so wie man das aus dem Startmenü von Windows schon seit vielen Jahren kennt. Beim Öffnen von geschützten PDF-Dateien werden existierende Beschränkungen nun besser visualisiert. Außerdem wird in der Mac-Version jetzt Single Sign-On unterstützt.

Das vollständige Changelog mit allen Änderungen und Fehlerbehebungen ist wie üblich im Microsoft Edge Forum zu finden.

Webseiten-Benachrichtigungen: Das Web entscheidet

Benachrichtigungen von Webseiten, die plötzlich aufpoppen, werden von Nutzern überwiegend als störend empfunden. Mit Edge Version 84 wurden daher im letzten Jahr die „stillen Benachrichtigungen“ aktiviert, die diese Rückfragen unterdrücken und stattdessen ein kleines Glockensymbol in der Adressleiste anzeigen.

Das wiederum hat nun zum anderen Extrem geführt: Zwar ist niemand mehr genervt, einige vermissen die Funktion aber oder wussten nicht, wie sie denn nun Benachrichtigungen von ihren Lieblingswebseiten aktivieren können.

Die Lösung: Crowdsourcing. Microsoft Edge hat mit Version 88 begonnen, die Interaktion mit den Benachrichtigungs-Bannern auszuwerten. Je öfter zugestimmt wird, desto höher steigt die Bewertung einer Webseite. Wird die Aufforderung weggeklickt oder abgelehnt, sinkt die Bewertung der Seite. So soll mit der Zeit ein System aufgebaut werden, das beliebte Webseiten in der Form belohnt, dass Benachrichtigungen nicht mehr unterdrückt werden.

Details dazu können im Microsoft Edge Blog nachgelesen werden. Dieser Artikel ist nebenbei bemerkt ein Vorzeigebeispiel dafür, wie gut das Edge-Team kommuniziert. Was in dem Artikel steht, dürfte den berühmten „Otto Normaluser“ nicht interessieren, aber wenn man es genauer wissen möchte, dann wird man fündig. Davon sollten sich Kollegen (hust – Windows Insider – hust) mal eine dicke Scheibe abschneiden.

Artikel im Forum diskutieren (4)

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben