Am Puls von Microsoft

Microsoft Edge: Probleme bei YouTube-Videos teilweise gelöst

Microsoft Edge: Probleme bei YouTube-Videos teilweise gelöst

Seit einiger Zeit berichten Nutzer von Problemen bei der Wiedergabe von YouTube-Videos in Microsoft Edge. Es betrifft nicht alle Nutzer und hauptsächlich scheinen die Probleme im Vollbild-Modus aufzutreten. Die Videos stocken oder das entsprechende Browser-Tab friert ein, verbunden mit deinem Anstieg von RAM- und CPU-Auslastung.

Die Edge-Entwickler hatten das Problem bestätigt und einen Bugfix angekündigt. Zumindest teilweise scheint das nun auch passiert zu sein. Ich konnte das Problem an meinem Desktop-PC ebenfalls nachvollziehen, hin und wieder hatte ich Aussetzer bei der Wiedergabe. Seit der Edge-Version 90.0.818.62, die am Wochenende veröffentlicht wurde, läuft wieder alles normal.

Wer nach wie vor Probleme haben sollte, kann in den Einstellungen von Edge unter „System“ die Hardwarebeschleunigung deaktivieren, damit sollte alles gut sein. Ein zweiter möglicher Workaround ist die Deinstallation der „AV1 Video Extension“.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige