Microsoft Edge: Screenshot-Funktion ausprobiert

Microsoft Edge: Screenshot-Funktion ausprobiert

Microsoft Edge bekommt eine integrierte Screenshot-Funktion. Das wurde vor einiger Zeit angekündigt und ich habe es eher nebenbei zur Kenntnis genommen. Nun haben die Entwickler in einem Blogpost ein wenig Werbung für diese neue Funktion gemacht, die in den Developer- und Canary-Versionen von Microsoft Edge bereits getestet werden kann. Animiert durch diesen Beitrag habe ich einen Blick darauf geworfen.

Der „Test“ dauerte im Grunde nur eine Minute, denn die Funktion ist derzeit noch äußerst simpel und rudimentär – und hat dennoch ein Gimmick, das mich spontan überzeugte.

Zu finden ist die Screenshot-Funktion im Edge-Menü mit der Bezeichnung „Webaufnahme“, bei regelmäßiger Nutzung dürfte die Tastenkombination STRG+Shift+S allerdings der schnellere Weg sein. Außerdem kann man sich das Symbol per Rechtsklick auf den Menüeintrag auch in der Symbolleiste von Edge anzeigen lassen.

Microsoft Edge Screenshot Funktion im Menü

Nach der Auswahl im Menü oder dem Ausführen der Tastenkombination dunkelt sich das Browserfenster leicht ab und man kann mit der Maus den Bereich auswählen, den man erfassen möchte. Erwischt man im ersten Versuch nicht den perfekten Ausschnitt, kann man über die Anfasser nachbessern.

Microsoft Edge Screenshot Funktion

Den ausgewählten Bildschirmausschnitt kann man direkt in die Zwischenablage kopieren oder sich eine Vorschau anzeigen lassen. Von der Vorschau aus lässt sich der Screenshot auch abspeichern, dabei wird automatisch ein Dateiname bestehend aus Datum und Webseite erstellt und die Datei im Downloadverzeichnis gespeichert. Beispiel: „Webaufnahme_29-8-2020_8219_www.drwindows.de.jpeg“.

Das war für den Moment tatsächlich schon fast alles, allerdings wollen die Entwickler in naher Zukunft weitere Funktionen hinzufügen, so soll es unter anderem möglich sein, komplette Webseiten mit einem Klick zu erfassen und die Screenshots nachzubearbeiten, unter anderem durch handschriftliche Notizen (Nachtrag: Diese Funktion ist in der finalen Version von Edge 87 enthalten).

Das angesprochene Gimmick, welches mir auf Anhieb gefiel, ist der Umstand, dass man sich mit dem Auswahlfenster auch über den Bildschirmrand hinausbewegen kann und die Seite dann automatisch mitblättert. Das von mir bevorzugte Screenshot-Programm SnagIt hat eine solche Funktion bis heute nicht, obwohl das enorm praktisch ist.

Microsoft Edge Screenshot

Artikel im Forum diskutieren (7)

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben