Am Puls von Microsoft

Microsoft Edge unter Windows 7 mit Dauer-Warnmeldung: Bald keine Sicherheitsupdates mehr

Microsoft Edge unter Windows 7 mit Dauer-Warnmeldung: Bald keine Sicherheitsupdates mehr

Wer Microsoft Edge unter Windows 7 nutzt, bekommt bei jedem Start des Browsers einen Hinweis zu sehen, dass es bald keine Sicherheitsupdates mehr gibt.

Der Hinweis wurde offenbar mit der frisch veröffentlichten Version 108 von Microsoft Edge aktiviert, in unserer Community gab es eine entsprechende Meldung. Den Hinweis zu schließen, hat keine dauerhafte Wirkung, beim nächsten Start des Browsers taucht er wieder auf. Darin heißt es:

„Um zukünftige Microsoft Edge-Updates zu erhalten, benötigen Sie Windows 10 oder höher. Auf diesem Computer wird Windows 7 ausgeführt“.

Microsoft Edge Meldung unter Windows 7

Die Warnung ist berechtigt, denn Windows 7 läuft im Januar 2023 endgültig aus und wird dann auch im Rahmen des kostenpflichtigen Support keine Sicherheitsupdates mehr erhalten. Sich mit Windows 7 weiterhin im Internet zu bewegen, ist daher ganz und gar keine gute Idee.

Aber sei’s drum. Es ist nicht das erste Mal, dass Edge einen derart gestalteten Hinweis anzeigt. Über die Registry lässt sich das deaktivieren.

Unter HKEY_CURRENT_USER \ Software \ Policies \ Microsoft \ Edge muss dem Schlüssel „SuppressUnsupportedOSWarning“ der Wert 1 zugewiesen werden. Falls der Schlüssel noch nicht vorhanden ist, muss er zunächst als neuer „DWORD-Wert“ angelegt werden.

Google wird ab 2023 ebenfalls keine Updates mehr für seinen Chrome-Browser unter Windows 7 ausliefern.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige