Am Puls von Microsoft

Microsoft Edge Version 101 wird ab sofort ausgerollt

Microsoft Edge Version 101 wird ab sofort ausgerollt

Die Version 101 von Microsoft Edge wird ab sofort für Desktop-Systeme (Windows, Mac und Linux) verteilt. Es handelt sich trotz des Versionssprungs allerdings eher um ein Wartungsupdate, mit dem Bugs beseitigt und Sicherheitslücken geschlossen werden. Ein paar Neuerungen sind aber dennoch dabei.

  • Per Gruppenrichtlinie EdgeDefaultProfileEnabled kann nun ein Standardprofil festgelegt werden, mit dem Edge grundsätzlich startet, unabhängig davon, welches Profil zuletzt verwendet wurde.
  • Progressive Web Apps (PWAs) können jetzt an die Favoritenleiste angeheftet und von dort gestartet werden.
  • Der Zertifikatspeicher kann manuell geleert werden, um die erneute Abfrage zur Auswahl eines Stammzertifikats zu triggern.
  • Mit der Gruppenrichtlinie ControlDefaultStateOfAllowExtensionFromOtherStoresSettingEnabled kann die Installation von Erweiterungen aus anderen Stores wie dem Chrome Web Store standardmäßig auf „erlaubt“ gesetzt werden.
  • Die gemeinsame Nutzung von Cookies im Internet Explorer Modus unterstützt nun auch die Enterprise Site List.

Das vollständige Changelog gibt es bei Microsoft.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige