Am Puls von Microsoft

Microsoft Edge: Version 93 ist so gut wie fertig – Einstellungen werden umstrukturiert

Microsoft Edge: Version 93 ist so gut wie fertig - Einstellungen werden umstrukturiert

Im Developer Kanal von Microsoft Edge steht die Version 93.0.961.2 zum Download bereit. Edge 93 ist damit funktional fertiggestellt, in Kürze wird diese Version auch in den Beta-Kanal gehen. Die „finale Vorschau“ bringt noch ein paar Änderungen mit.

Microsoft Edge 92 hat die automatische Wiedergabe von Medien auf Webseiten eingeschränkt. Es wurde nun eine „Whitelist“ eingeführt, dort aufgelistete Webseiten sind von der Einschränkung nicht betroffen.

Seit Version 92 warnt Microsoft Edge vor unsicheren Passwörtern. Diese Hinweise kann man für einzelne Webseiten ignorieren, diesen Schritt konnte man bislang aber nicht mehr rückgängig machen. Eine solche Option wurde jetzt eingefügt.

In den Einstellungen wurde ein wenig aufgeräumt: Die Sektionen Start, Startseite und Neuer Tab wurden auf einer Seite zusammengefasst:

Microsoft Edge - vereinfachte Einstellungen

Das neue „Teilen“-Menü ist jetzt außerdem für alle Edge-Insider verfügbar. Klickt man in Edge auf „Teilen“, kommt nicht mehr das Standard-Menü von Windows 10 (oder 11) zum Vorschein, stattdessen kann eine Webseite nun direkt in sozialen Netzwerken oder über Messenger und E-Mail geteilt werden. Man kann auch eine E-Mail an sich selbst senden.

Neues Teilen-Menü in Microsoft Edge

Das vollständige Changelog mit allen Änderungen und behobenen Fehlern findet ihr wie immer im offiziellen Edge-Forum.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige