Am Puls von Microsoft

Microsoft Edge: Versionssprünge in den Vorschaukanälen, automatisches Update wird vorbereitet

Microsoft Edge: Versionssprünge in den Vorschaukanälen, automatisches Update wird vorbereitet

Es ist ein bewegter Tag im Umfeld des neuen Microsoft Edge auf Chromium Basis. Die Vorschau-Kanäle „Beta“ und „Developer“ ziehen zur nächsten Hauptversion weiter, unterdessen bereitet Microsoft den automatischen Umstieg vom alten auf den neuen Edge via Windows Update vor.

Microsoft Edge Beta 84.0.522.11

Die Beta-Tester haben heute die Version 84 von Microsoft Edge erhalten. Die nächste große Hauptversion hat wieder einige Neuerungen im Gepäck, unter anderem einen erweiterten Schutz vor dem Download unerwünschter Programme. Außerdem ist in Version 84 der Passwort-Monitor integriert, der den Nutzer warnt, wenn von ihm verwendete Kennwörter im Internet geleakt wurden. Darüber hinaus gibt es eine optimierte Lesezeichenverwaltung, eine Vorlesefunktion für PDF-Dateien und noch so Einiges mehr.

Microsoft Edge Developer Preview 85.0.531.1

Die Entwicklervorschau ist mit der Übergabe der Version 84 in den Beta-Kanal zum Release 85 weiter gezogen. Einzige Neuerung in diesem Release ist eine Funktion, die bestimmte Webseiten vorab laden kann, um das Surfen zu beschleunigen. Das komplette Changelog gibt es wie immer im Edge Forum.

Automatisches Update vom alten auf den neuen Edge

Noch bevor der neue Edge im Januar freigegeben wurde, hatte Microsoft angekündigt, ihn per Windows Update auszurollen. Ich hatte vorhergesagt, dass sich Microsoft damit viel Zeit lassen wird. Dass es so lange dauert, hätte ich allerdings nicht erwartet. Nun ist den Kollegen von Deskmodder aufgefallen, dass Microsoft den Supporteintrag zum Update KB4559309 veröffentlicht hat, der die vorherigen Supporteinträge KB4541301 und KB4541302 ersetzt. Hier ist nun von einem automatischen Update die Rede. Wann und wie es ausrollt, steht dort aber nicht.

Ein wenig überrascht bin ich von dem Umstand, dass dieses Update für alle Windows 10 Versionen ab 1803 kommen soll. Ich war bislang davon ausgegangen, dass man sich auf die neue Version 2004 beschränkt, was aber den Rollout noch weiter verzögern würde. Für meinen Geschmack ist Microsoft da ein wenig zu vorsichtig. Der neue Edge ist fantastisch geworden, es gibt keinen Grund, ihn zurückzuhalten. Feuer frei!

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige