Am Puls von Microsoft

Microsoft erneuert OneNote für Android – nur nicht für das eigene Smartphone

Microsoft erneuert OneNote für Android - nur nicht für das eigene Smartphone

Microsoft hat ein umfassendes Redesign von OneNote für Android vorgestellt. Die Startseite präsentiert sich übersichtlich und vor allen Dingen funktionaler. Ausgerechnet Microsofts eigenes Smartphone, das Surface Duo, wird von der Neuerung allerdings nicht profitieren.

Das liegt daran, dass das neue Design der Startseite on OneNote auf das typische Hochkant-Format von Smartphones ausgerichtet ist, aus dem gleichen Grund werden auch Android-Tablets diese neue Startseite nicht zu sehen bekommen.

Die neue Startseite zeigt OneNote-Seiten, Kurznotizen und – sofern man sein Samsung Konto entsprechend verknüpft hat – auch die Samsung Notes über- bzw. nebeneinander auf der Startseite an. Man hat dabei die Wahl zwischen einer Listen- und einer Kachelansicht.

Startseite von OneNote für Android

Wer diese vereinigte Ansicht aller Notizen nicht mag, kann sie über Filter verändern und so beispielsweise weiterhin nur die OneNote-Notizen anzeigen lassen. Die Sortierreihenfolge lässt sich ebenfalls anpassen, die Notizen erscheinen entweder nach Typ (OneNote, Kurznotiz, Samsung Notes), nach dem Erstellungsdatum oder dem Datum der letzten Aktualisierung sortiert.

Die neue OneNote-Startseite unterstützt außerdem typische Gesten wie „nach unten ziehen“, um eine Aktualisierung bzw. Synchronisation der angezeigten Notizen anzustoßen. Durch langes Drücken lässt sich außerdem ein Kontextmenü aufrufen, über das Notizen gelöscht, verschoben, kopiert, geteilt, bearbeitet oder an den Startbildschirm angeheftet werden können.

Der eigentliche Clou der neuen Startseite ist jedoch die „Quick Capture“ Leiste am unteren Rand. Über diese kann eine neue Textnotiz oder Sprachaufnahme gestartet werden, auch die Integration von Microsoft Lens findet sich an dieser Stelle, die mit neuen Funktionen aufgewertet wurde. So kann man beim Scannen eines Dokuments direkt den Text extrahieren und in OneNote speichern lassen, außerdem stehen für die Nachbearbeitung von Bildern neuen Tools zur Verfügung.

Die Neuerungen sind ab der Version 16.0.15128.20270 von OneNote für Android enthalten, wie üblich erfolgt der Rollout in mehreren Wellen, dadurch ist die neue Startseite nicht sofort bei allen Nutzern zu sehen.

Weitere Infos hier: Refreshing the OneNote app on Android mobile

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige