Microsoft Flight Simulator 2020: Alphatest hebt in zwei Wochen ab - VR-Support ist geplant

Microsoft Flight Simulator 2020: Alphatest hebt in zwei Wochen ab - VR-Support ist geplant

Auf der diesjährigen E3 hat Microsoft den Microsoft Flight Simulator 2020 offiziell angekündigt. Im kommenden Jahr soll der Maßstab für Flugsimulationen neu definiert werden, und was wir bislang gesehen haben, lässt uns nicht daran zweifeln. Die Darstellungsqualität der Flugzeuge und Landschaften schwankt zwischen unfassbar realistisch und völlig verrückt.

Petabytes an Daten aus Bing Maps wandern in den neuen Flight Simulator, außerdem rechnet die Azure Cloud fleißig mit. Ja, ich gebe zu, beim Anblick des Trailers und der Videos, die man schon auf YouTube findet, dachte ich zum ersten Mal „dieses Cloud-Zeugs von Microsoft ist am Ende vielleicht doch zu irgendwas gut.“

Wenn ihr euch für das Spiel interessiert, dann kennt ihr das nachfolgende Video von GameStar sicher schon, die einen ersten Probeflug mit der Alpha-Version unternehmen durften. Falls ihr es noch nicht kennt, trinkt erst noch einen Schluck. Der Hals wird ganz schön trocken, wenn der Mund acht Minuten lang offen steht.

Wer sich für das Insider Programm registriert hat, der darf langsam nervös werden. Am 24. soll der Testflug beginnen, es werden zunächst aber nur ein paar wenige Piloten eingeladen.

Unterdessen hat Jörg Neumann, einer von vielen Entwicklern, die am neuen Flight Simulator mitarbeiten, über eine Virtual Reality Version des Microsoft Flight Simulator 2020 gesprochen. Ursprünglich habe man das nicht auf dem Plan gehabt, sagt er in einem Interview mit AVSIM. Aufgrund der atemberaubenden Grafik ist der Titel aber für VR prädestiniert, darum gab es anscheinend auch massenhaft Anfragen von Spielern. Man hat sich die VR-Unterstützung daher nun auf die Agenda gesetzt. Ob sie zum Start verfügbar sein wird, steht noch nicht fest, aber man werde jede Anstrengung unternehmen, sie schnellstmöglich nachzuliefern.

Quelle: AVSIM via: Road to VR

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Ich hoffe das ich da mitmachen darf. Das war eigentlich die Ankündigung des Jahres :)
    Bin in einem anderen Forum unterwegs, in dem einige sehr "stoked" auf den neuen Flight Simulator sind... schlägt schon ziemlich hohe Wellen, zumindest bei den Nerds.
    Das sieht fantastisch aus. Bin auch Insider, vielleicht habe ich ja Glück und kann den Flight Simulator ausprobieren.
    Aussehen tut die Sim Ja toll. Die Flugmodelle , die in früheren Versionen eingebaut wurden, war grottig - vom Gefühl, ein Flugzeug zu fliegen wir entfernt. Ich hoffe, das wird dieses mal besser. Beim DCS Laden die Entwickler sogar Veteranen zum Test fliegen ein.
    Das Wettermodell sieht beim MS FS allerdings toll aus, hoffe, das ist nicht nur ein "Vorhang". Bin also gespannt, auch auf VR.
    Sieht gut aus. Das tat Flight allerdings auch und wurde über das Gameplay total versaut. Aber ein dicker Kritikpunkt hat es jetzt schon, London mitten in der Flugverbotszone Greenwich bei der O2 rumeiern ist defakto nicht dann liegt nicht nur der LCY lahm. Da ist nicht mehr die Frage wann dich einer aus dem Himmel holt sondern nur noch wer
Nach oben