Am Puls von Microsoft

Microsoft Flight Simulator: Großbritannien und Irland jetzt in beeindruckender Qualität

Microsoft Flight Simulator: Großbritannien und Irland jetzt in beeindruckender Qualität

Es hat ein wenig länger gedauert als ursprünglich geplant, aber das Warten scheint sich gelohnt zu haben. Im inzwischen dritten „World Update“ haben sich die Entwickler des Microsoft Flight Simulator der britischen Insel gewidmet: Landschaften, Flughäfen und zahlreiche Gebäude wurden detailgetreu nachgebildet und können jetzt beim Überflug bewundert werden.

Zahlreiche Schlösser und andere historische Bauwerke, berühmte Brücken, Fußballstadien, oder wie im Bild oben zu sehen die berühmten White Cliffs of Dover – all das präsentiert sich jetzt hochauflösend und lädt zu ausgedehnten Rundflügen ein, bei denen man hin und wieder das Bedürfnis hat, in der Luft parken zu können, um sich alles in Ruhe anschauen zu können.

Anfield Road Stadium

Einen besonders hohen Detailgrad verspricht das Update für die Städte Birmingham, Bristol, Cambridge, London und Oxford, außerdem wurden über 80 Flughäfen optimiert. Die Terminals und Landebahnen von Barra, Liverpool, Land’s End, Manchester-Barton und Out Skerries wurden gar in „Handarbeit“ gestaltet.

Das Update steht allen Besitzern des Microsoft Flight Simulator kostenlos zur Verfügung und wird beim Start des Spiels automatisch installiert. Im Xbox Game Pass (Affiliate Link) Ultimate und PC ist das Spiel enthalten. Wer mal reinschnuppern möchte, kann das weiterhin für einen Euro im ersten Monat tun.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige