Am Puls von Microsoft

Microsoft Forms wird in die mobilen Office-Apps integriert

Microsoft Forms wird in die mobilen Office-Apps integriert

Mit Microsoft Forms können webbasierte Umfragen, Abstimmungen und Quizze erstellt werden. Das Produkt richtet sich zwar in erster Linie an kommerzielle Kunden, kann aber auch mit einem privaten Microsoft-Konto genutzt werden.

Bislang ist Microsoft Forms eine reine Web-Anwendung, auch das Erstellen, Verwalten und Überwachen von aktiven Formularen findet im Browser statt. In Kürze soll sich das jedoch ändern, denn Microsoft hat angekündigt, Forms in die mobile Office App für Android und iOS zu integrieren. Bislang kombiniert diese App Word, Excel und PowerPoint sowie den Zugriff auf die zuletzt geöffneten bzw. in OneDrive gespeicherten Dokumente.

Im Laufe des Monats September kommt Forms als weitere Komponente hinzu. Man wird dann über die Office App auf existierende Formulare zugreifen und diese bearbeiten können. Auch die Anlage eines neuen Formulars ist dann möglich.

Microsoft Forms wird auf diesem Weg sicherlich ein wenig mehr Aufmerksamkeit bekommen. Es gehört zu den Produkten, wo man oft „ich wusste gar nicht, dass es sowas von Microsoft gibt“ hört, wenn man darüber spricht.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige