Microsoft Game Stack: Xbox Live für Android und iOS ist Teil einer Großoffensive

Microsoft Game Stack: Xbox Live für Android und iOS ist Teil einer Großoffensive

Microsoft wird Xbox Live für andere Plattformen öffnen. Das wussten wir, seit im Februar versehentlich eine Session-Liste der in Kürze beginnenden Game Developers Conference live geschaltet wurde. Heute macht Microsoft die Sache offiziell: Xbox Live kann von Entwicklern künftig auch unter Android und iOS in Spiele integriert werden. Besagte Session-Liste hatte auch die Nintendo Switch erwähnt, davon ist nun nicht mehr die Rede.

Die Öffnung von Xbox Live ist allerdings nur ein vergleichsweise kleiner Teil der heutigen Ankündigung. Unter dem Schlagwort „Microsoft Game Stack“ vereint Microsoft alle Technologien für Spiele-Entwickler unter einem Dach.

Azure, PlayFab, DirectX, Visual Studio, Xbox Live, App Center und Havok sollen zu einem soliden Ökosystem zusammenwachsen und Entwicklern alle Tools und Möglichkeiten an die Hand geben, die sie für die Entwicklung künftiger Spiele benötigen – ganz gleich, auf welcher Plattform.

Azure und die Multiplayer-Plattform PlayFab, die Microsoft im Januar 2018 übernommen hatte, sollen innerhalb dieses Ökosystems zusammenwachsen. Während PlayFab seine Fähigkeiten im Multiplayer-Segment einbringt und erweitert, übernimmt Azure alle Cloud-Funktionen, die in Spielen stecken – von einfachen Push-Nachrichten über Mixed Reality bis hin zum Streaming via Project xCloud, das noch in diesem Jahr starten soll.

Artikel im Forum diskutieren (2)

Quelle: Microsoft

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben