Microsoft Office: Die Neuerungen im Juli 2020

Microsoft Office: Die Neuerungen im Juli 2020

Für Abonnenten von Office 365 bzw. Microsoft 365 gibt es auch in diesem Monat wieder einige Neuerungen in den Client-Programmen. Das ganz große Feature-Gewitter ist es im Juli nicht, aber es sind vor allen Dingen in Outlook nützliche Neuerungen dabei.

Neues in Outlook

Wenn man in einer E-Mail das Zeichen @ eingibt, schlägt Outlook automatisch Namen aus dem Adressbuch vor, die an dieser Stelle erwähnt und so in die Unterhaltung eingebunden werden können. Diese Funktion war bisher immer aktiv, nun lässt sie sich in den Outlook-Optionen unter „E-Mail“ auf Wunsch deaktivieren.

Option zum Ein- und Ausschalten von Erwähnungen in Outlook

Unter Windows 10 werden die Toast-Benachrichtigungen um zusätzliche Funktionen erweitert. E-Mails können über die eingeblendete Benachrichtigung direkt gelöscht oder zur Nachverfolgung gekennzeichnet werden.

Neu für Admins: Wenn aktuell Störungen im Exchange-Dienst von Microsoft auftreten, erhalten Admins darüber in Outlook eine Push-Benachrichtigung in der Sidebar von Outlook.

Neues in Excel

Unterstützung langer Dateinamen für Excel: Unter Windows dürfen die Namen von Excel-Dateien, die in OneDrive oder SharePoint gespeichert sind, nun bis zu 400 Zeichen lang sein.

Neues in PowerPoint

Die Einbindung von Videos aus Microsoft Stream wurde optimiert, die Ladezeiten sollten nun deutlich kürzer ausfallen.

In diesem Zusammenhang erinnere ich gerne nochmal an „PowerPoint Live„, falls jemandem diese coole Funktion bislang entgangen sein sollte.

Die Teilnehmer am Beta-Programm dürfen unterdessen bereits das kommende Update testen, bislang sind dort zwei neue Funktionen zu finden. Ein neuer „Raum-Finder“ für Outlook, der die Suche nach passenden Besprechungsräumen erleichtert, sowie die Möglichkeit, beim Verfassen einer E-Mail eine auf Microsoft Forms basierende Umfrage zu erstellen.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Ist eine doofe Frage erlaubt? Danke! :-)
    Dieses neue 'Powerpoint Live' Feature... Gab es das nicht auch schon in PPT 2013, bekannt als "Broadcasting"?? Diese Funktion kenne ich doch irgendwie noch aus der guten altenZeit?!?
    Im Prinzip ja, es ist halt eine weiterentwickelte Form davon. Das Broadcasting konnte einen enormen Zeitversatz haben, auch die Weitergabe des Links war komplizierter und man konnte das Publikum nicht einschränken. Untertitel gab es auch nicht.
    Hallo Zusammen!
    Ich hätte auch mal gerne eine doofe Anmerkung/Frage im Zusammenhang mit neuen angekündigten Office-Features...
    Ich fände es ja super, wenn das "normale" Skype (für private Kunden) auch endlich in Outlook-Desktop eingebunden wäre.
    So wie es bereits im Job für Skype for Business kenne...
    Im Moment mache ich immer zwei Schritte. Ich erstelle den Skype-Termin in Outlook fürs Web und passe dann noch Daten in der Desktop-Version von Outlook an (z. B. Anlagen ergänzen). Den Schritt würde ich mir gerne sparen...
    Ist diese Einbindung vielleicht schon angekündigt?
    Entweder habe ich falsch gesucht oder es gibt dazu noch keine Ankündigung...
    Das wirst du sozusagen auf Umwegen bekommen, wenn die Privatkunden-Funktionen von Teams erweitert werden. Das Skype- ist ja dann gleichzeitig auch dein Teams-Konto.
    Danke Martin!!!
    Da habe ich ja was, auf das ich mich freuen kann... :)
    Denn wenn ich Teams umfassend als Privatmensch nutzen kann, will ich das mal in meinem Vereinsumfeld testen. Vorstands- und Trainingsgruppen usw.
    Mal sehen ob ich dann alle anderen dazu bekomme, da mitzumachen... Ich erhoffe mir das einiges davon, was kürzere Kommunikationswege usw. angeht...
    Ernsthaft? 400 Zeichen für den filename einer Excel Datei? Ist das wirklich ein Feature, auf das wir alle so sehnsüchtig warten? ?
    Und einer Word Datei ist es nicht gegönnt, mal bis zu 400 Zeichen lang zu sein?
    Sachen gibt's...
    Ernsthaft? 400 Zeichen für den filename einer Excel Datei? Ist das wirklich ein Feature, auf das wir alle so sehnsüchtig warten? ?

    Ein ehemaliger Bekannter von mir vergab schon mal gerne länger als 256 Zeichen.
    Warum werde ich in der Office App auf dem PC immer auf die Onlinedienste weitergeleitet, obwohl ich alle Office 365 Produkte installiert habe?
    Eigentlich habe ich die Office App immer gerne als Einstieg genommen. So macht aber es aber keinen Sinn mehr für mich.
    Tatsache - so ist das bei mir auch. Bei Einführung der neuen Office App war das nicht der Fall. Entweder ist das ein Fehler oder das wurde bewusst geändert, was schade wäre.
    Tom.Portal
    Ernsthaft? 400 Zeichen für den filename einer Excel Datei? Ist das wirklich ein Feature, auf das wir alle so sehnsüchtig warten? ?

    Der Einsatzbereich dürfte eher bei automatisch erstellten Dateinamen liegen. Und, da kann es soweit ich weiß durchaus mal vorkommen dass die ziemlich lang werden.
    Ansonsten kannst du ja mal ausprobieren wie weit du kommst. Ich schlage einfach mal vor ein paar walisische Städtenamen reinzupacken. ;)
    Pentragon
    Hallo Zusammen!
    Ich hätte auch mal gerne eine doofe Anmerkung/Frage im Zusammenhang mit neuen angekündigten Office-Features...
    Ich fände es ja super, wenn das "normale" Skype (für private Kunden) auch endlich in Outlook-Desktop eingebunden wäre.
    So wie es bereits im Job für Skype for Business kenne...

    Das normale Skype war mal in Outlook bis 2013 Anfang 2016 eingebunden. Mit dem Fokus auf die UWP APP verschwand auch die Einbindung in Outlook.
    Für das "vertrottelte Fußvolk" liegt seit längerem Outlook im Web im Mittelpunkt. Das klassische Outlook wird systematisch um Funktionen beraubt. Und zwar immer da, wo es um Komfort für den Endverbraucher geht.
    In Outlook dümpeln teilweise noch Denkweisen aus dem Jahre 2000 mit. Ich habe die Hoffnung schon längst aufgeben, das Outlook noch mal was werden könnte. Und nein ich glaube nicht, das Teams für Endverbraucher in Outlook einziehen wird. Das ist ja selbst für Business nicht vollständig umgesetzt.
    @Setter:
    Ich stimme Dir zu, dass in der Outlook-Welt der private Anwender nicht wirklich betreut wird (wenn man von der Desktop-Variante ausgeht).
    Es ist nur so unverständlich zweigleisig. In der Weboberfläche kann ich mittlerweile standardmäßig einen Termin zu einer Skype-Besprechung machen. Dort ist die Einbindung perfekt.
    Ich bin etwas optimistischer: Die Hoffnung stirbt zuletzt... Ich hoffe Martin wird recht behalten und die Einbindung wird mit Teams Einzug auch in der Desktop-App halten.
Nach oben