Microsoft pausiert Qualitätsupdates für Windows ab Mai 2020

Microsoft pausiert Qualitätsupdates für Windows ab Mai 2020

Die Coronakrise nimmt nun auch Einfluss auf die Entwicklung von Windows: Microsoft hat bekannt gegeben, dass man ab Mai die Auslieferung von optionalen Qualitätsupdates für alle unterstützten Windows-Versionen pausiert. Das betrifft sowohl Windows 10 als auch Windows 8.1 sowie die Server-Varianten.

Der monatliche Patchday bleibt von dieser Maßnahme unbenommen. Wie gewohnt wird es weiterhin am zweiten Dienstag eines jeden Monats die aktuellsten Sicherheitsupdate geben. Für Windows 10 beinhalten diese in der Regel auch Bugfixes. Betroffen sind also nur die Wartungs-Updates, die unabhängig vom Patchday – oft am vorletzten oder letzten Dienstag des Monats – veröffentlicht werden.

Die Ankündigung im Windows Message Center enthält keine Informationen darüber, ob auch die Auslieferung des kommenden Windows 10 Funktionsupdates mit der Versionsnummer 2004 in irgendeiner Weise betroffen ist. Klar ist jedenfalls, dass man sich bei Microsoft darauf einstellt, noch sehr lange mit den Folgen der Pandemie beschäftigt zu sein.

Artikel im Forum diskutieren (10)

via: Neowin

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben