Am Puls von Microsoft

Microsoft Remote Desktop unterstützt jetzt USB-C am iPhone 15

Microsoft Remote Desktop unterstützt jetzt USB-C am iPhone 15

Beim iPhone 15 hat Apple erstmals einen USB-C Anschluss verbaut. Mit dem aktuellen Update optimiert Microsoft seine Remote Desktop App für externe Monitorverbindungen über diesen Anschluss.

Wird das iPhone 15 via USB-C mit einem externen Bildschirm verbunden, lässt sich eine Remote Desktop Verbindung fast wie ein “normaler” PC benutzen. Mit der App-Version 10.5.4 wird dabei jetzt auch die native Bildschirmauflösung des Host-Systems durchgereicht und entsprechend unterstützt.

Eine weitere Neuerung in diesem Update ist die Möglichkeit, das Kamerasignal von iPhone oder iPad an das Hostsystem nicht nur im Quer-, sondern auch im Hochformat durchzuschleusen.

Ferner wurden einige Darstellungsprobleme in Verbindung mit iOS 17 behoben und das Suchfeld wird nun nicht mehr von der Dynamic Island überdeckt.

‎Microsoft-Remotedesktop
‎Microsoft-Remotedesktop
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als 16 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige