Microsoft schließt Bethesda-Übernahme ab und kündigt exklusive Spiele für PC und Xbox an

Microsoft schließt Bethesda-Übernahme ab und kündigt exklusive Spiele für PC und Xbox an

Microsoft hat die Übernahme von Bethesda bzw. des Mutterkonzerns Zenimax Media offiziell abgeschlossen. Die gestern gemeldete Zustimmung der EU-Behörden war offenbar die letzte Formalität, auf die Microsoft und Bethesda warten mussten. Der Deal, für den die Redmonder 7,5 Milliarden US-Dollar auf den Tisch legten, ist damit besiegelt.

Nicht nur auf dem offiziellen Xbox-Blog, sondern auch auf der Microsoft-Hauptseite wird die Übernahme mit großen Worten gefeiert. Die Spiele-Industrie würde durch diesen Zusammenschluss für immer verändert, kann man dort lesen. Wobei – ein Zusammenschluss ist es ja gar nicht, denn Bethesda soll seine Eigenständigkeit behalten und laut Xbox-Chef Phil Spencer „so weiterarbeiten, wie sie es immer getan haben.“ In der Praxis wird das selbstverständlich nicht der Fall sein, Microsoft wird künftig die Strategie vorgeben.

Diese Strategie schließt laut der heutigen Ankündigung ausdrücklich ein, dass künftige Games aus den Schmieden Bethesda Game Studios, id Software, ZeniMax Online Studios, Arkane, MachineGames, Tango Gameworks, Alpha Dog und Roundhouse Studios, die allesamt Teil dieser Übernahme sind, exklusiv für PC und/oder Xbox erscheinen werden. Welche das sind, darüber schweigt man sich allerdings aus. Erneuert wird in diesem Zusammenhang das Versprechen, dass alle Games dieser Studios in Zukunft ab dem Tag ihres Erscheinens im Xbox Game Pass enthalten sein werden, wie das bei allen 1st Party Spielen von Microsoft der Fall ist.

Für die Game Pass Abonnenten soll der Abschluss der Übernahme noch in dieser Woche ganz konkrete Folgen haben: Es werden weitere Bethesda-Games in den Katalog aufgenommen, die entsprechende Ankündigung folgt in Kürze.

Artikel im Forum diskutieren (3)

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben