Am Puls von Microsoft

Microsoft steigert Grafikqualität beim Cloud-Gaming exklusiv im eigenen Browser Edge

Microsoft steigert Grafikqualität beim Cloud-Gaming exklusiv im eigenen Browser Edge

Microsoft hat beim Cloud-Gaming schon eine ganze Menge erreicht, aber noch mindestens einen ebenso langen Weg vor sich. Mit einer neuen Funktion, die zumindest vorerst exklusiv dem eigenen Edge-Browser vorbehalten bleibt, will man die Grafikqualität voranbringen.

„Clarity Boost“ heißt die neue Funktion, die den empfangenen Videostream nachschärft und so für ein besseres Bild sorgt. Zum Vergleich zeigt Microsoft einen Bildausschnitt aus dem Spiel Gears Tactics mit und ohne aktiviertem Clarity Boost. Die Unterschiede sind auf den ersten Blick sichtbar.

Gears Tactics Clarity Boost

Wer die neue Funktion ausprobieren möchte, kann das bereits tun, muss sich dafür aber die Canary-Version von Microsoft Edge herunterladen und installieren.

Anscheinend war der Test dieser Funktion schon länger geplant, in seinem Blogpost schreibt Microsoft nämlich, es müsse mindestens die Version 96.0.1033.0 von Edge Canary installiert sein, in diesem Vorschaukanal ist aber bereits Version 98 unterwegs. Da hat wohl jemand vergessen, den Text anzupassen.

Auch wenn man die richtige Version verwendet, muss Clarity Boost im Spiel selbst noch aktiviert werden.

Im kommenden Jahr soll die neue Funktion dann für alle Nutzer von Edge ausgerollt werden.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige