Microsoft stellt den Classroom Pen 2 für Bildungseinrichtungen vor und halbiert den Preis

Microsoft stellt den Classroom Pen 2 für Bildungseinrichtungen vor und halbiert den Preis

Speziell für Bildungseinrichtungen hat Microsoft seit gut zwei Jahren den „Classroom Pen“ im Angebot. Es handelt sich mehr oder weniger um eine „Light-Version“ des Surface Pen, die vor allen Dingen beim Preis deutlich abgespeckt ist. Nun folgt der „Classroom Pen 2“ mit fast identischen Spezifikationen. Die größte Änderung ist der Preis, den hat Microsoft nämlich nochmals halbiert.

Die erste Generation kostete 39,99 Dollar, der Classroom Pen 2 ist für 19,99 Dollar zu haben. Verkauft wird er wie bisher in 20er-Paketen, den Vertrieb übernehmen die autorisierten Reseller. Im Einzelhandel taucht der Classroom Pen 2 also nicht auf.

Im Unterschied zum Surface Pen ist der Classroom Pen ein wenig kürzer und dicker, um besser in kleine Schülerhände zu passen. Technisch ist er alles andere als „light“, denn je nach Endgerät unterstützt er bis zu 4.096 Druckpunkte. An der Seite befinden sich zwei Tasten zum Auswählen und Löschen. Neu beim Classroom Pen 2 ist der Clip, mit dem er z.B. am Type Cover des Surface Pro oder Surface Go befestigt werden kann. Wie beim Vorgänger werden Ersatzspitzen und Batterien mitgeliefert.

Artikel im Forum diskutieren (2)

Quelle: Microsoft

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben