Microsoft stellt klar: Kein Abzug der Produktion aus China

Microsoft stellt klar: Kein Abzug der Produktion aus China

In einem News-Beitrag von letzter Woche hatte ich berichtet, dass Microsoft und andere Technologie-Firmen planen, ihre Produktion aus China teilweise abzuziehen und sich in anderen Ländern im asiatischen Raum neu anzusiedeln. Hintergrund hierzu ist der Handelsstreit zwischen den USA und China. Für die Unternehmen bedeutet es, dass man wegen Strafzöllen die Preise von Elektro-Produkten anheben muss. Aber auch die geringeren Lohnkosten in anderen asiatischen Ländern sollen dabei eine Rolle spielen.

Microsoft hat entsprechende Pläne aber nun eindeutig dementiert. Man weist entsprechende Berichte zurück, in denen es heißt, man wolle China verlassen. Die Kollegen von Tom’s Hardware haben auf Anfrage erfahren, dass man keine Teile der Produktion verlagern möchte und momentan auch nicht darüber nachdenkt. Surface, Xbox und andere Hardware-Produkte sollen weiterhin aus dem Reich der Mitte kommen. Microsoft hat wie die allermeisten anderen Hersteller in China keine eigenen Werke, sondern greift  auf die Hilfe von Auftragsfertigern wie beispielsweise Foxconn zurück.

Quelle: WinFuture.de

Über den Autor
Lukas Zimmermann
  • Lukas Zimmermann auf Facebook
  • Lukas Zimmermann auf Twitter
Ich bin Lukas Zimmermann und interssiere mich sehr für Computer, Technik und alles was dazugehört und fühle mich in der Windows-Welt zu Hause. Ich mache eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration in einer Bundesbehörde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben