Am Puls von Microsoft

Microsoft Teams 2.0 – neuer Client für Windows und Mac rollt offiziell an den Start

Microsoft Teams 2.0 - neuer Client für Windows und Mac rollt offiziell an den Start

Der von Grund auf neu entwickelte Teams-Client für Windows und Mac ist ab heute offiziell verfügbar. Die neue Version verspricht mehr Geschwindigkeit und niedrigeren Ressourcen-Verbrauch und bringt auch einige Neuerungen mit.

Es ging dann doch alles zügig: Im Frühjahr hatte Microsoft das “Teams 2.0” in den Testbetrieb geschickt. Zu diesem Zeitpunkt war es noch sehr rudimentär, inzwischen hat man, wie man in der heutigen Ankündigung schreibt, nahezu Feature-Gleichstand mit dem bisherigen Client erreicht.

Microsoft Teams - neu

Ganz sicher wird es Nutzer geben, denen noch etwas fehlt, für mich selbst kann ich sagen, dass ich schon seit Monaten auf das neue Teams umgestiegen bin und die “alte” Version seit Längerem nicht mehr benutzt habe. Das liegt insbesondere daran, dass man mit dem neuen Teams zwischen zwei Organisations-Konten umschalten kann, ohne sich ab- und wieder anmelden zu müssen.

Das Update wird in den kommenden Monaten sukzessive bei allen Teams-Nutzern aktiviert. Wer nicht warten möchte, kann über den Schalter in der Titel-Leiste jederzeit die neue Version aktivieren. Ist dieser Schalter nicht zu sehen, dann hat der Administrator die Nutzung des neuen Teams höchstwahrscheinlich noch per Richtlinie unterbunden.

Weitere Informationen für Administratoren zum Rollout hat Microsoft auf dieser Seite zusammengestellt: Enable the new Microsoft Teams for your organization today!

 

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als 17 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige