Am Puls von Microsoft

Microsoft Teams: Der Abschied von Electron kommt – Version 2.0 bringt neue Architektur

Microsoft Teams: Der Abschied von Electron kommt - Version 2.0 bringt neue Architektur

Die Aufmerksamkeit galt am Abend zwar ganz dem neuen Betriebssystem Windows 11, aber auch für Microsoft Teams beinhaltete die Präsentation eine kleine Überraschung. Was als Nachfolger von Meet Now in Windows 11 integriert sein wird, gibt einen Vorgeschmack auf die neue Architektur, die mit Version 2.0 von Microsoft Teams kommen wird. Das von vielen verhasste Electron-Framework ist damit bald Geschichte.

Rish Tandon, der als CVP Engineering für Microsoft Teams zuständig ist, gab auf Twitter dazu einen ersten Einblick. Statt Electron wird in Zukunft das neue Microsoft Edge Chromium WebView 2 zum Einsatz kommen. Außerdem wird das JavaScript-Framework Angular zugunsten von React.js aussortiert und mit GraphQL kommt ein weiteres neues Element hinzu. Damit bleibt Microsoft Teams zwar eine hybride App, wird aber nur noch die Hälfte des bisherigen Arbeitsspeichers auslasten. Zusätzlich erlaubt die neue Architektur Microsoft weitere zentrale Verbesserungen, die auch eine bessere Skalierung des Clients einschließen.

Über den Autor

Kevin Kozuszek

Kevin Kozuszek

Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden, daneben schlägt mein Herz aber auch für die OpenSource-Welt, wo mein besonderes Interesse der Mozilla Foundation gilt. Wenn ich mich mal nicht mit Technik beschäftige, tauche ich gerne in die japanische Kultur mit all ihren Facetten ab oder widme mich einem meiner zahlreichen anderen Hobbies.

Anzeige